Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 28.06.2017

Zuckerworte zur Hochzeit

Durch einen Zufall ist Radio Arabella-Moderatorin Kristina Wendner vor vier Jahren zur Hochzeitsrednerin geworden und hat seither bereits einige Paare mit berührenden Worten in den Hafen der Ehe begleitet.

Bild 1706_O_Kristina_Wendner3.jpg
© Shutterstock

Dass es ihr nicht schwerfällt, die richtigen Worte zu finden, beweist die studierte Publizistin Kristina Wendner bereits seit sechs Jahren auf Radio Arabella. Als die sympathische Moderatorin vor vier Jahren von einer Kollegin gebeten wurde, ihre Trauung zu moderieren, hat die 31-jährige Micheldorferin eine neue Leidenschaft entdeckt und bietet mit ihrer Firma „Zuckerworte“ Moderationen für freie Trauungen als Ergänzung zum Standesamt oder zur Kirche an. „Ein Jawort ist so viel mehr als nur eine Traurede, deshalb ist es mir wichtig, die Liebesgeschichte eine Paares mit viel Gefühl und Herzblut zu erzählen“, erklärt Kristina Wendner. Ihre eigene Hochzeit hat die Mutter einer kleinen Tochter allerdings noch vor sich. Was es bei der Moderation einer Trauung alles zu beachten gilt, erzählt sie im Interview.

 

Können Sie sich noch an Ihre erste Moderation erinnern?

JA! Ich musste über den Straßenverkehr berichten und hatte großen Respekt vor dem Rotlicht "ON AIR". Damals ist für mich ein Traum wahr geworden und ich habe mich so richtig in meine Arbeit verliebt.

 

Auf Ihrer Webseite "zuckerworte.com" kann man Sie nicht nur für Eventmoderationen, sondern auch als Hochzeitsmoderatorin buchen. Wie sind Sie zum „Heiraten“ gekommen?

Durch einen wunderschönen Zufall. Eine Arbeitskollegin hat mich vor vier Jahren gebeten, eine freie Trauung abzuhalten. Eine kirchliche Trauung war keine Option, sie wollte aber ein besonderes Jawort. Es war ihr vor allem wichtig, dass mit Gefühl gesprochen wird und keine vorgefertigten Standardtexte gelesen werden.

 

Was genau macht eine Hochzeitsmoderatorin?

Sie fasst die Liebes- und Lebensgeschichte eines Paares in Worte und gestaltet daraus eine festliche Zeremonie vor Familie und Freunden. Wichtig ist dabei vor allem, den "einen Moment" so emotional und unvergesslich wie nur möglich zu machen.

 

Wann kommt die Hochzeitsrednerin zum Einsatz?

In erster Linie bei freien Trauungen, die entweder eine Ergänzung zum Standesamt oder eine mögliche Alternative zur Kirche sind. Die freie Trauung hat zwar keinen rechtlichen Charakter, kann aber der Rahmen für ein ganz persönliches Jawort sein.

 

 

 

Bild 1706_O_Kristina_Wendner1.jpg
Radio Arabella-Moderatorin und Hochzeitsrednerin Kristina Wendner (© Fotostudio Fritz)

Worauf kommt es bei der Moderation von Hochzeiten an?

Man sollte die gleiche Sprache wie das Brautpaar sprechen, dessen Verbundenheit verstehen und ausdrücken können. Die Chemie zwischen dem Paar und dem Hochzeitsredner muss stimmen, und man muss mit viel Gefühl und Herzblut an die Rede herangehen.

 

Bei wie vielen Hochzeiten waren Sie schon als Rednerin dabei?

Ich durfte schon bei einigen Hochzeiten den wichtigen Trauungsteil übernehmen. Jede Zeremonie war einzigartig und berührend, weil bei mir Liebe keine Grenzen kennt. Hautfarbe, Geschlecht oder Religion spielen keine Rolle. Für mich zählt nur der unvergessliche Augenblick des Paares.

 

Hochzeiten sind ja meistens sehr rührend – haben Sie schon mal ein Tränchen verdrückt?

Selbstverständlich habe ich manchmal einen Kloß im Hals, und es gibt Momente, die mich sehr berühren. Aber ich bewahre immer die Haltung, auch wenn ich ein sehr feinfühliger Mensch bin. Es ist wunderschön, nicht nur wörtlich, sondern auch emotional dabei zu sein.

 

Aktuell moderieren Sie jeden Sonntag die Radio Arabella-Sternenshow. Wie lassen sich Ihre einjährige Tochter und die Jobs vereinbaren?

Mit viel Organisation funktioniert es ganz gut, manchmal ist es allerdings eine echte Herausforderung. Aber mein Verlobter Hermann weiß, wie viel mir an meiner Arbeit liegt, und unterstützt mich genauso großartig wie meine Mama und meine Schwester.

 

Apropos verlobt: Haben Sie schon eine Vorstellung von Ihrer eigenen Hochzeit?

Unsere Hochzeit soll auf oberösterreichischem Boden, unter freiem Himmel und mit all unseren Lieblingsmenschen gefeiert werden. Dabei wollen wir in Freudentränen baden und gleichzeitig unsere Herzen vor Glück tanzen lassen. Es bedeutet uns beiden sehr viel, dem anderen sein JA zu schenken.

 

Wann fehlen Ihnen die Worte?

Im Moment nur, wenn mir mein Kind mit seinem Zeigefinger auf die Lippen drückt und damit „Psssst!“ gemeint ist. Ansonsten habe ich in all den Jahren schon einen guten Schlagfertigkeitsmuskel entwickelt. :-)