Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 12.04.2021

WORD RAP

„Bücher sind wie Kekse“ lautet der Podcast mit dem Dagmar Stögmüller-Hager seit eineinhalb Jahren die Hörerinnen und Hörer von Life Radio begeistert. Bestsellerautoren wie Bernhard Aichner, Marc Elsberg, Sebastian Fitzek oder Peter Filzmaier waren bereits vorm Mikrofon der Moderatorin, Podcasterin und Bloggerin aus Linz. (www.dagmarsbuchwelt.com)

Bild 2014_O_Wordrap.jpg
Politikwissenschaftler Peter Filzmaier sprach mit Dagmar Stegmüller-Hager über sein Buch "Atemlos" und gab dabei auch private Einblicke. © privat

Vor drei Jahren brachte Dagmar Stögmüller-Hager unter dem Titel „Der Tod gibt Autogramme“ ihren ersten Kriminalroman auf den Markt. Im Herbst 2021 geht es mit ihrem nächsten Buch „Schöner sterben in Wien“ spannend weiter. Wir haben mit der Autorin und Mutter eines Sohnes über dies und das geplaudert. 

 

Mein Morgenritual besteht aus ... Kaffee, warmem Zitronenwasser, noch einem Kaffee, Sohn aufwecken! 

Dieses Buch lese ich gerade ... das aktuelle Rezensionsexemplar für den Blog:  „Riot, don’t diet! – Aufstand der widerspenstigen Körper“.

Dieses Buch muss man gelesen haben ... Ich liebe österreichische Autoren. All time high sind jedoch: „Der kleine Prinz“ und Bücher von Autoren wie Jane Austen, Isabel Allende, Erich Kästner.

Bücher sind für mich ... die schönste Erfindung, Futter fürs Gehirn und die Seele. 

Schreiben ist für mich ... etwas, ohne das ich nicht kann. Ich würde sonst platzen vor lauter Ideen. 

Das interessiert mich an meinen Podcast-Gästen am meisten ... wie sie ticken, der Blick hinter die Kulissen, Privates, Ungehörtes.

Mein Lieblingspodcast ... natürlich unsere auf Life Radio ;o)

An meinem Job mag ich ... Zeit zu haben, um in ein Thema eintauchen zu können. Beim Podcasten muss ich nicht alles in 1 Minute 30 quetschen.

Meine Stimme ist ... ein Ausdrucksmittel. Manchmal verräterisch. Ein Seelenspiegel. Wie ein Fingerabdruck (es gibt keine zwei gleichen Stimmen auf der Welt).

Mein Lieblingsplatz in Österreich ... das Salzkammergut mit dem Mountainbike.

Diese Reise werde ich nie vergessen ... Tibet inklusive Kailash-Kora und Neuseeland.

Alleine als Frau zu reisen ist für mich ... kein Problem!

Als Mutter bin ich ...  zitiere meinen Sohn: „chillig“!

Wenn ich einen Tag lang ein Mann wäre, würde ich ... hoffentlich genauso stark, multitaskingfähig und toll sein wie eine Frau.

Schwach werde ich bei ... gutem Essen und Wein.

Das habe ich immer im Kühlschrank ... Alles! Mein Sohn ist 16 Jahre alt und hat immer Hunger.

Das hebt meine Stimmung ... Sport im Freien, Berge, ein See im Morgenlicht.

Das macht mich wütend ... Borniertheit, Ungerechtigkeit, unglückliche Kinder.

Mein Lebensmotto ... „Höre nie auf, anzufangen!“