Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 19.05.2021

Wind

Der Weltklasse-Segler Santiago Lange erzählt von seinem sagenhaften Comeback bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 und der Diagnose Lungenkrebs nur neun Monate zuvor, die es nicht schaffte, ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Bild SantiagoLange_CeciliaCarranza_c_GustavoCherro.jpg
Santiago Lange und Cecilia Carranza während einer Trainingssession am Rio de la Plata in Buenos Aires/2018. © Gustavo Cherry, Red Bull Media House

Er ist 55 Jahre alt, es sind seine sechsten Olympischen Spiele und er radelt am Morgen des 16. August 2016 zu der Regatta, die darüber entscheiden wird, ob Santiago Lange erreicht, was er seit fast drei Jahrzehnten verfolgt: die Goldmedaille. Er hat sich gerade erst vom Krebs erholt und tritt als ältester aller teilnehmenden Segler in Rio an. An diesem Punkt steigt der Leser ein in ein Abenteuer voll Höhen und Tiefen. Wie der Sport den argentinischen Segler und Marine-Ingenieur für die Krankheit gerüstet hat, davon handelt „Wind“. Es ist ein bewegendes Buch, in dem der Weltklasse-Segler, eine Legende in der Welt des Sports, seine Geschichte erzählt. Es geht um Beharrlichkeit und Freundschaft, um Lebensentscheidungen und die  olympischen Gedanken, um die Kraft, über sich selbst hinauszuwachsen. Und um die Stärke, allen Widrigkeiten zum Trotz, seinem großen Traum zu folgen.

 

"Hätten wir ohne das Hindernis der Krankheit in Rio gewonnen? Wir werden es nie erfahren." - Santiago Lange

 

 

 

Bild Cover_Lange_DE_300dpi.jpeg
BUCHTIPP: Wind. Meine Triumphe, meine Gedanken, mein Leben. Santiago Lange mit Nicolás Cassese, Verlag Pantauro, ISBN-13 9783710500299, € 24