Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 28.01.2018

Kardashian-Clan für Calvin Klein

HOT. Die It-Schwestern sind die Gesichter der neuen Calvin Klein Kampagne.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

In seiner neuen #mycalvins Kampagne zeigt der Unterwäsche-Riese den wohl berühmtesten Schwestern-Trupp der USA - die Jenners und die Kardashians. Fotograf Willy Vanderperre schoss die Kampagne in der sich Kim, Kendall, Kourtney, Kloe und Kylie in der Frühling/Sommer Kollektion von Calvin Klein räkeln.

 

Doch eines fragen wir uns dann doch: Warum ist auf keinem der Bilder Kylies Babybäuchlein zu sehen? Reiner Zufall kann das ja nicht sein...

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.


Never have I ever

Zur Kampagne gehört auch ein Video, in dem die Schwestern das berühmte "Ich habe noch nie"-Spiel spielen. Dabei kommt heraus, dass Kim kein einziges Tattoo hat ud Kylie noch nie Schlangen gegessen hat... Aber sehet selbst: Wir haben das Video für euch!

Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass dieser Inhalt von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt wird. Durch den Aufruf des Inhaltes besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter auf Daten in Ihrem Browser zugreifen kann. Dazu können auch personenbezogene Daten gehören. Nähere Infos dazu finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.