Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 30.09.2022

I am sailing

Gemeinsam mit ihren Eltern leitet Anželika Limberger das Mühlviertler Charterunternehmen Yachting 2000. Wir haben uns mit der Powerfrau in Kroatien auf hohe See begeben und beim Fotoshooting in Outfits von Sportalm auf dem Katamaran Lagoon 560 „Iceberg“ erfahren, was alles dahintersteckt, damit Menschen einen unbeschwerten Urlaub auf einer Yacht erleben können.

Bild 2210_O_Coverstory_Anzelika_N.jpg (1) (1)
© Tome Marcina

Von Tulln über Düsseldorf bis nach Cannes, Monaco, Barcelona und natürlich Kroatien, sei es auf Messen, oder um Yachten an die Kunden zu übergeben – Anželika Limberger ist auf der ganzen Welt unterwegs. Ihre Base hat die 34-Jährige allerdings im Mühlviertel, besser gesagt im beschaulichen Sankt Gotthard im Mühlkreis, wo ihr Vater Josef Limberger vor 22 Jahren das Charterunternehmen Yachting 2000 gegründet hat. 

Anželika Limberger ist im Alter von 18 Jahren mit ihrer Mutter von Litauen nach Österreich gekommen und hat in Wien Internationale Kommunikation studiert. Nachdem sie an der Universität Salzburg ihren Bachelor in Slawische Sprachen und Kulturen abgeschlossen hat, absolvierte sie ein Masterstudium an der Donau-Universität Krems. Schon während ihres Studiums war die Powerfrau, die fünf Sprachen spricht, ins elterliche Unternehmen integriert, und es war für sie klar, einmal ganz bei Yachting 2000 einzusteigen. 

 

OBERÖSTERREICHERIN: Frau Limberger, wofür steht Yachting 2000, wie darf man sich den Tätigkeitsbereich eines Yachtcharterunternehmens vorstellen?

Anželika Limberger: Yachting 2000 steht für mehr als 22 Jahre Erfahrung und Kompetenz in allen Bereichen rund um Yachtcharter, Yachtmanagement und Yachthandel. Mit zehn Mitarbeitern am Firmensitz in St. Gotthard im Mühlviertel und je nach Saison rund 20 Mitarbeitern in der Marina Mandalina in Šibenik setzen wir auf persönliche Betreuung und professionelle Beratung. Wir begleiten unsere Kunden vom Beginn des Törns bis zum Einlaufen im Heimathafen und sind als Ansprechpartner rund um die Uhr für sie erreichbar. In unserem direkten Yachtmanagement befinden sich 50 Yachten, teilweise von Investoren und im eigenen Besitz. Obwohl wir zwischen Österreich und Kroatien pendeln, braucht es ein gutes und verlässliches Team, das sich in unserer Base in der Marina Mandalina Šibenik um alles kümmert. Unsere hochprofessionellen und zuverlässigen Mitarbeiter arbeiten schon sehr lange für uns.

 

Für unser Covershooting trafen wir uns auf einem Katamaran in der Marina Mandalina Šibenik, was macht diesen Hafen so besonders? 

Die Marina Mandalina ist die perfekte Ausgangsbasis für einen ausgedehnten Segeltörn, der in die nördliche oder südliche Adria führen kann. Außerdem ist sie von Österreich aus auch verkehrstechnisch gut erreichbar. Von Linz ist man in sieben Autostunden dort und die Marina ist nur 35 Autominuten von den Flughäfen Zadar oder Split entfernt. Durch die geschützte Lage bietet die Marina ideale Bedingungen für unkomplizierte An- und Ablegemanöver sowie auch gepflegte Sanitäranlagen mit Duschen, einen Supermarkt und ein Restaurant. Von nautischer Seite her kann man schnell zu den Krka Wasserfällen segeln, die von unserer Basis ungefähr zwölf Seemeilen entfernt sind.

 

Bild 2210_Cover_Anzelika9.jpg
© Tome Marcina

An den „Gramastettner Krapferl“, die wir hier an Bord in Kroatien genießen, merkt man Ihre Nähe und Liebe zu Österreich.

Ja, wir sind sehr heimatverbunden und lieben das Mühlviertel und Österreich. Vielleicht auch deshalb, weil wir so viel unterwegs sind (lacht). Was die „Gramastettner Krapferl“ betrifft, so verbindet uns mit „Hummel’s Backmanufactur“ eine unternehmerische Freundschaft, da wir beide traditionelle österreichische Unternehmen sind und unseren Kunden nur das Beste bieten. Daher begrüßen wir unsere Kunden auf ihrem gebuchten Segeltörn oder Motorboot mit diesen süßen Reisebegleitern, was sie sehr freut. 

 

Sie kennen das Charterbusiness quasi von der Pike auf. Für welche Geschäftsbereiche sind Sie bei Yachting 2000 zuständig?

Ich bin europa- und auch weltweit für die Kundenbetreuung und Buchungen zuständig. Wir haben sehr viele Stammkunden. Unsere Klientel kommt hauptsächlich aus Österreich und dem deutschsprachigen Raum sowie aus Osteuropa, da ist es natürlich ein Riesenvorteil, dass ich mich mit ihnen in ihrer Muttersprache unterhalten kann. 

 

Während der Coronakrise war das Reisen nur sehr eingeschränkt möglich. Wie läuft Ihr Business?

Die vergangenen zwei Saisonen liefen hervorragend. Die Menschen haben wieder Lust aufs Reisen und Charterurlaube boomen. Aufgrund der großen Nachfrage möchten wir unseren Kunden noch mehr Auswahl anbieten, deswegen erweitern wir unsere Flotte auch in der kommenden Saison durch neue Segelkatamarane und Segelyachten. 

 

Wie darf man sich einen Charterurlaub vorstellen. Inwieweit ist er auch leistbar?

Beim Charterurlaub leihen wir den Kunden nicht nur unsere Yachten, sondern stellen ihnen erfahrene Skipper – und falls gewünscht – auch eine geschulte, kompetente Crew zur Seite. Ob Katamaran, Motoryacht oder Segelyacht – die Kunden können aus unserem großen Repertoire an Yachten wählen. Da ist sicher in jeder Preisklasse etwas dabei. Es freut uns sehr, dass wir auch viele junge Kunden haben.

 

In Ihrer Flotte findet man Segel- und Motoryachten sowie auch Katamarane. Was sind hier die Unterschiede?

Wenn man es sportlich möchte, dann segelt man am besten mit einem Einrumpf-Segelboot durchs offene Meer. Will man lieber entspannen und sonnen, eignet sich ein Katamaran am besten. Wer in kurzer Zeit von einem Hafen zur nächsten Insel düsen möchte, für den eignet sich eine Motoryacht. Es gibt nichts Besseres als einen Urlaub auf einer Yacht. Man hat viel Platz, ist unter sich und kann die Seele baumeln lassen. 

 

Bild 2210_O_Coverstory_Anzelika_N.jpg
© Tome Marcina

Yachting 2000 ist aber nicht nur in Kroatien, sondern auch weltweit unterwegs. Wie können Sie Kunden dabei unterstützen? 

Wir werden unser Angebot an Mega-Yachten künftig noch erweitern. Dank unserer langjährigen Erfahrung und vielen guten Partnerschaften mit internationalen Unternehmen der Branche, können wir ganz konkret auf die jeweiligen Wünsche der Kunden eingehen und diese überall auf der Welt umsetzen. Die Kunden geben uns ihre Vorstellungen bekannt und wir stellen für sie ein individuelles Angebot zusammen. 

 

Yachting 2000 betreut auch Kunden, die in eine eigene Yacht investieren wollen. Wie sieht das genau aus?

Die Nachfrage von Kunden, die in eine Yacht investieren wollen, ist derzeit ziemlich hoch. Eine eigene Yacht ist der Traum eines jeden Seglers, dem jedoch häufig Hindernisse wie die Finanzierung der Yacht, hohe laufende Kosten und aufwendige Instandhaltungsmaßnahmen im Weg stehen. Als Partner für Kaufcharter erhalten die Kunden bei uns alle Services aus einer Hand: vom Kauf der Yacht direkt ab der Werft bis hin zum anschließenden Chartermanagement. Die Eigner können die schönsten Wochen des Jahres auf ihrer eigenen Yacht zusammen mit der Familie oder mit Freunden genießen. Die restliche Zeit vermieten wir das Schiff für sie – somit rentiert sich deren Invest-
ment innerhalb weniger Jahre. Eine eigene Yacht ist einfach die beste Investition, um Spaß zu haben und einen Urlaub zu genießen (lacht).

 

Betreuen Sie auch Super-Promis?

Ja, wir betreuen auch prominente Personen aus den Bereichen Sport, Kunst und Showbusiness aus der ganzen Welt. Um wen es sich dabei handelt, kann ich allerdings nicht verraten, Diskretion hat in unserem Business oberste Priorität.

 

Ihre luxuriöseste Yacht?

Das ist eine 23 Meter lange Luxusyacht mit Hamam, Jacuzzi, Jetski, Jetboot, Seabobs, Lift eFoil und einer
Karaoke-Anlage an Bord. Diese Yacht spielt von der Ausstattung her wirklich alle Stücke, man kann tanzen, Spaß haben, Business Meetings vereinbaren, einfach alles. 

 

Bild 2210_Cover_Anzelika1.jpg
© Tome Marcina

Für unser Covershooting präsentieren Sie Mode von Sportalm. Was gefällt Ihnen daran? 

Ich lege großen Wert auf gepflegtes Äußeres und Mode. Ich liebe österreichische Brands und hier vor allem von Sportalm, die Outfits sind weiblich, cool und modern. Außerdem hat Sportalm für jeden Anlass einen passenden Look – egal, ob Businesslike, Casual, Glamour oder Sport.

 

Yachting 2000 ist seit mehr als 22 Jahren sehr erfolgreich unterwegs. Verraten Sie uns das Erfolgsgeheimnis?

Wir sind bekannt als Familienunternehmen mit Handschlagqualität. Mein Vater Josef hat die Firma gegründet und da steckt sein ganzes Herzblut drinnen. Meine Mutter Marina ist für Kundenbetreuung und Marketing zuständig. Unser Ziel ist immer, die Kunden so zu betreuen, dass sie tatsächlich auch das bekommen, was sie sich wünschen, und dass sie sich beim Urlaub auf der Yacht gut erholen können. Dafür muss man bereits im Vorfeld viel arbeiten und darf die Yacht erst dann übergeben, wenn alles zu hundert Prozent passt. 

 

Sie haben auch den Jagdschein in der Tasche, wie kam es dazu?

Ich bin sehr naturverbunden und mit meinem Hund oft im Mühlviertel unterwegs. Ich liebe Tiere und die Natur. Den Jagdschein habe ich übrigens nicht gemacht, um auf die Jagd zu gehen, sondern um die Natur besser verstehen zu können.