Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 01.12.2014

Goldene Hochzeit in Las Vegas

Seit mehr als 50 Jahren sind Edith und Fritz Weiler, alias „Ty Tender“, ein Paar. Im kommenden Jahr geben sie sich zur Goldenen Hochzeit erneut das Eheversprechen.

Wir schreiben das Jahr 1965. Mit seinem VW Käfer ist Fritz Weiler auf dem Weg nach Salzburg, um seine Edith im Schloss Mirabell zur Frau zu nehmen. Doch dann bleibt das Auto plötzlich liegen: „Ich war so verzweifelt “, erinnert er sich. „Aber dann hielt plötzlich ein Auto mit vier jungen Männern, die ebenfalls auf dem Weg zu einer Hochzeit waren. Einer davon war zufällig Mechaniker. Er zog sein Sakko aus, schob die Ärmeln seines weißen Hemds nach oben und machte sich an die Arbeit.“ Mit einer Stunde Verspätung schaffte es Weiler dann doch noch zur Trauung. Seine Edith kam dabei ganz schön ins Schwitzen. „Ich habe aber keine Sekunde gedacht, dass er es sich überlegt hat“, erzählt die heute 78-Jährige.

undefined

Damals: Hochzeitsfoto von Edith und Fritz Weiler im Jahr 1965.

(Foto: Privat)

Erneutes Eheversprechen

Diese Geschichte hat sich vor fast fünfzig Jahren ereignet. Im kommenden Jahr feiern Fritz und Edith ihre Goldene Hochzeit und geben sich dazu noch einmal das Ja-Wort. Diesmal findet die Trauung in der „Graceland Wedding Chapel“ in Las Vegas statt. Gefeiert wird im ganz großen Stil: „Unsere Fans können uns nach Las Vegas begleiten und hautnah dabei sein.“ Ob die Rock’n’Roll-Legende für seine Ehefrau auch singen wird? Der Linzer hält sich bedeckt: „Das darf ich noch nicht sagen, es soll für meine Frau ja eine Überraschung bleiben.“ Doch Edith ist sich sicher: „Das hoffe ich doch sehr! Natürlich wird er für mich singen. Aber beim Lied lasse ich mich überraschen – er hat so viele schöne Songs.“

 

Geheimnis für langjährige Ehe

Doch was ist das Geheimrezept für eine so lange, glückliche Ehe? „Die wesentlichen Punkte für mich sind Toleranz, Achtung und Rücksichtnahme. Man muss sich in den anderen hineinfühlen und sollte dem anderen auch unter dem Jahr kleine Aufmerksamkeiten machen. Da geht es nicht immer um den pompösen Wert. Kleine Blumerl reichen schon.“

Krisen kennt das Paar glücklicherweise nicht: „Es hört sich komisch an, aber wir kennen keine Krisensituationen. Es kommt einfach gar nicht dazu, weil wir unser Leben füreinander leben.“ Doch wenn es zu Streitereien kommt, rät der 71-jährige Sänger, darüber zu sprechen: „Ausreden, ausreden und noch einmal ausreden – das ist das Wichtigste.“ Und Edith ergänzt: „Wir gehen nie böse ins Bett.“

undefined

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute: Noch immer glücklich verliebt – Edith Weiler und "Ty Tender"

(Foto: privat)

Leben im Rampenlicht

Eifersucht hat für das Ehepaar trotz der Gesangskarriere von Ty Tender nie eine Rolle gespielt: „Ich muss sagen, eifersüchtig war ich nie. Natürlich stehen da die Fans, kreischen und busseln meinen Mann, der komplett verschwitzt auf der Bühne steht, ab – ich würde das nicht tun. (Lacht) Aber ich habe nie einen Grund gehabt, misstrauisch zu sein. Bei meinem Mann bin ich mir zu hundert Prozent sicher“, erzählt die Ehefrau des Sängers. Ty Tender lacht: „Wie sagt man so schön? Gusto holen ist erlaubt – aber gejausnet wird daheim.“

Tina Ornezeder