Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 13.05.2020

Wir sind kreativ!

Not macht erfinderisch, lautet ein landläufiges Sprichwort. Viele Unternehmen in Oberösterreich haben aufgrund des Shutdowns kreative Projekte aus dem Boden gestampft. So haben Shop-Besitzer ihre Waren in Windeseile ausgeliefert, binnen Tagen einen Onlineshop eröffnet oder Schutzmasken genäht.

Bild 2005_O_Kreativ_Wenger1.jpg
© Relationslink

Eine Box voller Frühlingsmode

Bild 2005_O_Kreativ_.02.2020-3621.jpg
© Kolm Mensch & Mode

Der Frühling zeigt sich in dieser außergewöhnlichen Zeit von seiner schönsten Seite. Auch wenn wir in den letzten Wochen die Sonnenstrahlen nur vom Balkon oder dem Garten aus genießen konnten, steigerten die warmen Temperaturen unsere Lust nach neuer Frühlingsmode. Auch Kolm Mensch und Mode ließ sich die Begeisterung für die neuen Frühlingslooks nicht nehmen und entwickelte die Kolm-Outfitbox. 

 

Styling – ganz individuell. 
Via Telefon besprechen die Fashion-Experten von Kolm Mensch und Mode mit Ihnen Ihre Wünsche und stellen die besten Looks individuell und persönlich zusammen. Nachdem der Stylist die Outfits zusammengestellt hat, wird Ihnen die Kolm-Outfitbox kostenlos mit den ausgewählten Kleidungsstücken zugeschickt. Statt im Store probieren Sie Ihre neuen Frühlingslooks ganz bequem vom Wohnzimmer aus an und kombinieren sie mit den Lieblingsteilen aus dem Schrank. So konnte auch Kolm Mensch und Mode gestärkt aus der Krise hervortreten und mit dieser modischen Idee, die übrigens weiterhin angeboten wird, am Markt Fuß fassen. 

 

 

Genussbox von der Bergdiele

Bild 2005_O_Leben_Genussbox_Bergd.jpg
© Genussbox

Der Shutdown hat das Team der Bergdiele in Leonding dazu veranlasst, statt „out of the box“ in die Box zu denken. Herauskam die Genussbox, bei der man anhand verschiedener Bausteine seine individuelle Genussbox zusammenstellen und in der Bergdiele in Leonding abholen kann. Die darin enthaltenen Speisen werden für die Gäste vorgekocht, fertig abgeschmeckt und können ganz einfach, dank haltbarer Verpackung, zum gewünschten Zeitpunkt zubereitet werden. Fertig ist der Genussmoment für zu Hause! Die verschiedenen Bausteine finden Sie in der Speisekarte auf der Homepage (www.bergdiele-linz.at), sie können bis 17 Uhr am Vortag bestellt werden. Abgeholt werden kann die Genussbox von Dienstag bis Sonntag von 12 bis 15 Uhr. Das Bergdiele-Team möchte dieses kreative Projekt auch in ähnlicher Form nach der Wiedereröffnung anbieten. 

Geschenk-Tipp: Für alle, die ihre Mama zum Muttertag verwöhnen möchten, bietet die Bergdiele Linz-Leonding ein besonderes 3-Gänge-Genussbox-Menü an

„Mister whisky“ macht Desinfektionsmittel

Bild 2005_O_Kreativ_Affenzeller.jpg
© Whiskydestillerie Peter Affenzeller

Peter Affenzeller ist bekannt für seinen Whisky aus dem Mühlviertel. Der Corona-Shutdown ist auch für ihn als Unternehmer eine große Herausforderung, doch er hat aus der Not sozusagen eine Tugend gemacht. Nachdem innerhalb kürzester Zeit Desinfektionsmittel ausverkauft waren, hat er begonnen, diese in seinem Betrieb herzustellen. „Laut Weltgesundheitsorganisation bestehen sie großteils aus Ethanol, also hoch destilliertem Alkohol“, erklärt Affenzeller. „Somit war es für uns naheliegend, in dieser schwierigen Zeit auch Desinfektionsmittel zu produzieren.“ Wobei er zu Beginn noch gar nicht abschätzen konnte, wie erschöpft der Markt tatsächlich war und wie groß die Nachfrage werden würde. Mittlerweile läuft der Verkauf sowohl über den Onlineshop als auch direkt vor Ort in der Destillerie. „Nachdem es auch künftig wichtig sein wird, überall ein Desinfektionsmittel parat zu haben, werden wir es weiterhin in unserem Sortiment anbieten“, betont Affenzeller. Er freut sich, damit den Menschen helfen zu können und gleichzeitig eine Auslastung für seinen Betrieb gefunden zu haben. Und dass mittlerweile auch der Verkauf von Whisky und Gin wieder laufe, stimmt ihn ebenfalls positiv. „Zum Glück wird auch die Desinfektion von innen nicht vernachlässigt“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

www.peter-affenzeller.at

Neuer Online- Dirndl-Marktplatz

Bild 2005_O_Kreativ_Wenger1.jpg
© Relationslink

Trachten Wenger hat in den letzten Wochen einen Onlineshop ins Leben gerufen, der den heimischen Handel unterstützen soll. Auf shop.wenger.at können Kunden ihr Dirndl nach Hause bestellen und sich aussuchen, in welchem Shop sie das Wenger-Dirndl gerne kaufen würden. Dies bedeutet keinen Mehraufwand für die kleinen Shops, aber eine immense Unterstützung in dieser Zeit. „Vom österreichischen Stoffhersteller bis hin zum Handel geht es allen gleich. In jeder Krise steckt aber auch eine Chance und wir werden gemeinsam das Beste darausmachen, um nicht unterzugehen“, so Wenger-Geschäftsführerin Julia Buchfink (Foto links). Aktuell finden sich rund 50 Trachtenshops mit der aktuellen Dirndl-Kollektion von Wenger im Onlineshop und es werden immer mehr. Darüber hinaus näht Wenger auch Gesichtsmasken im Dirndllook. 

 

Andmetics hilft mit Masken & mehr

Bild 2005_O_Kreativ_andmetics0.jpg
© andmetics

Das Kernsortiment von andmetics sind Kaltwachsstreifen und Augenbrauen-Produkte. „Seit März nützen wir unser Know-how in der schnellen und seriösen Beschaffung von Kosmetik- und Hygiene-Artikeln, um in Österreich zur raschen Verfügbarkeit von Mund- und Nasenschutz, aber auch Desinfektionsmitteln beizutragen“, erklärt CEO Hannes Freudenthaler. Angeboten werden Einwegmasken als Mund-/Nasenschutz, FFP2- und FFP3- sowie auch Mehrwegmasken in 100 Prozent-Baumwolle Ökotex zertifiziert. 

 

Windowshopping by Illenberger

Bild 2005_O_Kreativ_Illenberger1.jpg
© Illenberger

Die Freude über die neue Tasche im Osternesterl war groß bei vielen Kunden von Ledermode Illenberger. Nach dem Shutdown hat das Taschen- und Reisegepäckfachgeschäft mit Shops in Wels und in der PlusCity die Aktion „Windowshopping“ ins Leben gerufen. Kunden orderten via E-Mail oder WhatsApp ihr Lieblingsteil und bekamen dieses prompt bis vor die Haustüre geliefert. „Wir hatten einen guten Erfolg und liefern auch weiterhin gerne nach Hause“, erzählt Petra Illenberger. 

 

Neuer Onlineshop in sieben Tagen

Bild 2005_O_Kreativ_Kutsam2.jpg
© Modehaus Kutsam

Innerhalb von nur sieben Tagen hat das Modehaus Kutsam mit fünf Filialen in Ober- und Niederösterreich einen Onlineshop (mode-erleben.at) auf die Beine gestellt. Das Besondere daran ist, dass es eine telefonische Beratung gibt und die Lieferung im Umkreis gerne auch mal der Chef übernimmt.  Darüber hinaus ist das Modehaus Kutsam im „Masken-Business“ angekommen. Die Masken werden von der firmeninternen Schneiderin gefertigt und über den Onlineshop verkauft. 

 

Mobile Shopping by Selendi

Bild 2005_O_Kreativ_Selendi2.jpg
© Belinda Selendi

„Nach dem ersten Schock wegen der Schließung meines Geschäftes war Handeln angesagt“, erzählt Belinda Selendi, Inhaberin der Boutique SELENDI – die Mode in Wels. Nach einem intensiven Brainstorming mit Freunden wurde kurzerhand die Idee zum Selendi Mobile-Shopping geboren. „Vormittags gaben mir die Kunden via FaceTime ihre Bestellung durch, bereits am Nachmittag wurde ihnen das Wunschoutfit vor die Haustüre geliefert. Man muss das Beste daraus machen“, so Belinda Selendi.

 

Outfits vor die Haustür geliefert

Bild 2005_O_Kreativ_Bogart0.jpg
© Bogart

Mit einem persönlichen Lieferservice, der prompt auf die Beine gestellt wurde, gingen gewünschte Outfits und Modelle von Bogart 2.0 in Perg direkt zu den Kunden nach Hause. Ein Service, der sehr gerne in Anspruch genommen wurde. In der hauseigenen Schneiderei werden hochwertige Gesichtsmasken genäht, die individuell bestickt oder mit Firmenlogos bedruckt werden.