Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.03.2022

Wie daheim…

Einsteigen und wohlfühlen! Im Citroën C5 Aircross ist alles auf Komfort ausgerichtet, ohne dass der Fahrspaß darunter leidet – und das fühlt sich großartig an.

Bild 2203_O_Wirtschaft_Autotest.jpg
Daten & Fakten Citroën C5 Aircross Feel BlueHDi 130 EAT8, 130 PS/96 kW, Herstellerverbrauch (Stadt & Land komb.): 4,1 l/100 km, Testverbrauch: 5,2 l/100 km; Den C5 Aircross gibt es als Diesel und Benziner mit je 130 PS (ab 26.890 Euro) sowie als Hybrid (225 PS) ab 40.990 Euro.

Eines der ersten Autos meiner Eltern war ein Citroën (das Modell „GS Club“ in Blitzblau für alle, die sich noch daran erinnern können) und seitdem habe ich eine emotionale Verbindung zu den Franzosen. Schon damals hat mein Papa von der legendären Hydropneumatik geschwärmt, die ein französischer Ingenieur in den 50er-Jahren für Citroën entwickelt hat: „Kein Auto ist so gut gefedert!“ 

Das hat sich bis heute nicht geändert, denn der Federungskomfort ist seitdem fest in den Genen des französischen Autoherstellers verankert. Und je älter man wird, umso mehr weiß man das zu schätzen – zumindest geht es mir so. Wir durften den C5 Aircross testen, der mit der sogenannten „Advanced Comfort Federung“ ausgestattet ist. In Kombination mit den himmlisch bequemen Sitzen, die extradick gepolstert sind, wird jede Fahrt zur Freude. Bodenwellen werden ebenso perfekt geschluckt wie das ruckelige Kopfsteinpflaster in der City. Die Franzosen vergleichen ihre Fahrzeuge deshalb gern mit einem fliegenden Teppich. Ich hingegen fühle mich vielmehr wie in einem Wohnzimmer auf vier Rädern, denn alles im Testwagen ist auf Komfort ausgerichtet. 

Abgeschirmt von der Außenwelt.Besonders erfreulich ist, dass das nicht auf Kosten des Fahrspaßes geht. Mit 130 PS und einer Achtgang-Automatik bringt mich der Franzose effizient und äußerst angenehm durch den Alltag. Einmal Platz genommen, fühlt man sich bestens vor der Außenwelt geschützt. Dazu tragen auch insgesamt 20 Fahrassistenzsysteme bei, die teils serienmäßig mit an Bord sind. Außerdem legt Citroën großen Wert auf Akustik-Komfort. Das bedeutet: Windgeräusche werden herausgefiltert, das Abrollverhalten wurde optimiert und der Motorraum stärker schallgedämmt. Dank vorderer Seitenscheiben aus doppeltem Verbundglas fühlt man sich wie in einem Kokon – dafür bin ich vor allem frühmorgens auf dem Weg in die Redaktion äußerst dankbar, wenn ich noch nicht bereit für die Welt bin …

Übrigens bekommt der C5 Aircross gerade ein Facelift und rollt im Sommer schon mit neuem Design zu den österreichischen Händlern. 

Der Frauen-Check

Flirtfaktor: Da geht noch mehr (-;

Familienfreundlichkeit: Großartig! Viel Platz, ausreichend Ablagemöglichkeiten und dass alle drei Sitze der zweiten Reihe gleich breit sind, freut die Teenager-Tochter und ihre beiden Freundinnen besonders.  

Shoppingtauglichkeit: Top! Der Kofferraum lässt sich per Fußgeste öffnen, easy beladen und bei Bedarf auf 1.630 Liter erweitern. Superpraktisch im Alltag!

Das gefällt uns zum C5 Aircross: sattes Rot für die Nägel von ARTDECO Art Couture Nail Lacquer Nr. 677 (€ 8,95)

Bild 2203_O_Autotest.jpg
© Hersteller