Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.07.2022

Urlaub mit Hund

Ein Hund ist wie ein Familienmitglied. Warum sollte Ihr vierbeiniger Liebling also im Urlaub zuhause bleiben? Eben. Wir verraten Ihnen, was es beim Reisen mit Hund zu beachten gibt!

Bild shutterstock_2051440676.jpg
Den vierbeinigen Liebling mit in den Urlaub zu nehmen, kann eine wunderschöne Bereicherung sein. Ein paar Dinge sind dabei aber zu beachten! © Shutterstock

Das richtige Reiseziel


Für die Auswahl des Reiseziels ist es besonders wichtig, die Vorlieben des eigenen Hundes zu kennen. Braucht er viel Bewegung? Schwimmt er gern? Ist er noch jung oder schon ein älteres Tier? Hat er langes oder kurzes Fell, ist er groß oder klein? Alle diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle.

Was für uns ein herrlich sonniges und warmes Klima ist, kann beispielsweise für einen großen Hund mit viel Fell der absolute Hitze-Horror werden. Das passende Reisezubehör, wie ein Reise-Hundebett und eine Hundedecke, ein Reisenapf, eine Trinkflasche und ein Erste-Hilfe-Set, sollten auf einer Reise mit Hund ebenfalls nicht fehlen. 

Bild shutterstock_399767341.jpg
Abkühlung und Badespaß muss auch für den Hund im Urlaub möglich sein! © Shutterstock

Auch die Entfernung zum Reiseziel und die Anreise sollten Sie beachten. Es gibt zwar hundefreundliche Urlaubsregionen in ganz Europa, doch die lange Reise kann eine ziemliche Strapaze für den Hund sein. Wichtig ist hier, Pausen einzuplanen und besser in der kühlen Nacht zu fahren, während der vierbeinige Liebling im Auto schlafen kann.

Bild shutterstock_1826999705.jpg
Am besten Sie informieren sich im Vorhinein bei der Planung der Reise über Hundestrände und die herrschenden Regeln vor Ort. © Shutterstock

Mit dem Hund am Meer


Insbesondere wenn Hund und Herrchen gerne schwimmen und am Strand relaxen, eignet sich ein Urlaub am Meer. Entsprechend umfangreich ist das Angebot an Unterkünften für Familien mit Haustier.

Am besten Sie informieren sich im Vorhinein bei der Planung der Reise über Hundestrände und die herrschenden Regeln vor Ort. In den südlicheren Ländern sind Hunde am Strand oft verboten, während in den nördlicheren Urlaubsregionen die Strände oft sehr hundefreundlich sind. Allerdings sollten Sie bedenken, dass ein reiner Badeurlaub für Ihren Hund schnell langweilig werden kann. Insbesondere junge Vierbeiner wollen nicht den ganzen Tag faul am Strand liegen.

Bild shutterstock_2018480060.jpg
Abends darf man auch oft mit den Hunden an die Strände, an denen es tagsüber untersagt ist. Das ist dann eine schöne Möglichkeit für ausgedehnte Abendspaziergänge am Strand! © Shutterstock

Beschäftigung jeglicher Art ist bei einem Urlaub mit tierischer Begleitung daher sinnvoll. Apportierspiele, Wanderungen oder entspannte Spaziergänge sorgen für Abwechslung im Urlaub. Auch Bootsfahrten oder Fahrradtouren sind ideale Freizeitaktivitäten an der Küste.

Extra Tipp: Auch wenn es viele Hundestrände gibt, empfiehlt sich ein Urlaub mit Hund am Meer in der Nebensaison. Von Oktober bis April können Sie in den meisten Regionen an allen Stränden mit Ihrem Hund spazieren gehen. Außerdem sind die Urlaubsorte nicht mehr überlaufen. Also, wenn möglich, die Hauptsaison meiden.

Bild shutterstock_2051441066.jpg
Urlaub in den Bergen ist ideal für sportliche Hunde und ein Genuss für Mensch und Tier. © Shutterstock

Wanderurlaub in den Bergen mit Hund


Wer einem Badeurlaub nichts abgewinnen kann und gerne etwas mehr Action erlebt, findet in den Bergen sein Urlaubsglück. Vor allem große, langhaarige Hunde fühlen sich in luftigen Höhen wohler als am Strand. Milde Temperaturen, gesunde Luft und gut ausgebaute Wanderstrecken machen die Berge zu einem idealen Reiseziel mit Hund.

Bild shutterstock_1878791506.jpg
Auch in den Bergen warten zahlreiche hundefreundliche Seen. Am besten Sie informieren sich auch hier vorab, über alle geltenden Bestimmungen vor Ort. © Shutterstock

Komplett auf den Badeurlaub verzichten müssen Sie in den Alpen übrigens auch nicht. Auch in den Bergen warten zahlreiche hundefreundliche Seen. Auch in der kalten Jahreszeit sind die Alpen eine Reise wert. Im Winter verwandelt sich die Region in ein echtes Winterwunderland. Ausgiebige Winterspaziergänge im Schnee sind für Hunde ein echtes Highlight.

Bild shutterstock_1564902472.jpg
Milde Temperaturen, gesunde Luft und gut ausgebaute Wanderstrecken machen die Berge zu einem idealen Reiseziel mit Hund. © Shutterstock

Stylisches Zubehör für das Reisen mit Hund gibt es bei Manufaktur K&K.

 


Schönen Urlaub!

Bild Reisedecke Leinen Natur K&K.JPG
Die Reisedecke von K&K ist stylisch und praktisch zu gleich! Zu finden im Onlineshop unter www.manufaktur-kk.de