Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 14.07.2022

Tipps für guten Schlaf im Sommer

Der Sommer ist da! Manchmal ist das Wetter in Österreich durchwachsen, an anderen Tagen bringt der Sommer starke Hitzewellen mit sich. Was für einen guten Schlaf wichtig ist, wie man im Sommer einen strahlenden Teint erhält und wie man sein Wohlbefinden steigern kann, haben wir für euch zusammengefasst.

Bild shutterstock_708734755.jpg
Was hilft, wenn man bei Hitze nicht schlafen kann? © Shutterstock

Für einen guten Schlaf

Hitze draußen lassen

Am besten die Hitze gar nicht erst ins Haus kommen lassen. Direkt nach dem Aufstehen die Fenster aufreißen und durchlüften. Danach heißt es: Fenster zu und Rollos runter – auch wenn das an einem schönen Sommertag mehr als schade ist. Sonne aussperren!

Bild shutterstock_1427499953.jpg
Bevor Sie in eine teure Klimaanlage investieren, versuchen Sie doch mal unsere Tipps zum einfachen runterkühlen. © Shutterstock

Eiskalte Wärmflasche

„Das Einschlafen bei großer Hitze ist für viele ein Problem. Gelingt dieses jedoch, können Menschen meist ungestört durchschlafen, unabhängig davon, wie warm es ist“, weiß der Präventologe und Schlafcoach Markus Kamps. „Eine Kühlflasche kann dabei helfen, die Einschlafphase zu verkürzen. Dazu füllt man eine Wärmflasche mit kaltem Wasser, legt diese zwei Stunden in den Kühlschrank und dann zum Einschlafen zwischen die Oberschenkel. Die Kälte verteilt sich über das Blutbahnsystem im ganzen Körper.“

Gefrierfach zweckentfremden

„Zudem kann es hilfreich sein, den Bettbezug eine Stunde lang im Kühlschrank herunterzukühlen. Auf diese Weise findet zumindest das Einschlafen bei angenehmen Temperaturen statt“, so Kamps. „Findige Menschen legen gleich zwei Bezüge in den Eisschrank. Sie wechseln den verschwitzten Bezug aus, sobald sie in der Nacht aufwachen.“

Optimale Bettdecke zulegen

"Verwenden Sie ausschließlich dünne Sommerdecken. Neuartige Bettdecken besitzen sogar kühlende Eigenschaften: durch mikroskopisch kleine Klimakapseln wird überschüssige Wärme absorbiert, was für ein scheinbar kühlendes Schlafklima sorgt,“ empfiehlt der Präventologe und Schlafcoach Markus Kamps.

Bild Dyson Purifier Cool Formaldehyde_Schlafzimmer_TP09.jpg
Die Dyson Sommer Heroes Dyson Purifier Cool Formaldehyde und der Dyson Purifier Cool Autoreact sorgen dank der Air Multiplier Technologie für eine angenehme Brise und für gereinigte Luft im gesamten Raum. © Dyson

Besser schlafen dank eines kühlenden Luftstroms

Was viele nicht wissen: Die Luftverschmutzung in Innenräumen kann bis zu fünfmal stärker sein als draußen. Dysons Luftreiniger entfernen bis zu 99,95 Prozent der Schadstoffe aus der Luft, wie zum Beispiel Pollen, Abgase oder Feinstaub. „Wenn die Luftqualität und das Schlafraumklima nicht passen, wachen viele Menschen um zwischen bereits 4.00 und 4.30 Uhr auf und können schwer wieder einschlafen“, erklärt Markus Kamps aus seinen Erfahrungen.


Die Dyson Ventilatoren und Luftreiniger verfügen über einen Nachtmodus mit reduzierter Lautstärke und gedimmtem Display. Zudem bietet der Sleep-Timer die Möglichkeit, voreingestellte Intervalle von 30 Minuten bi 8 Stunden einzustellen, um auch während der Nacht einen angenehm kühlenden Luftstrom zu genießen.

Tipps für Wohlbefinden und Beauty

Duschen: besser nur lauwarm

Eine kalte Dusche kühlt zwar kurzfristig, jedoch ziehen sich dadurch die Poren der Haut zusammen, sodass man hinterher noch mehr schwitzt als vorher. Besser lauwarm duschen und zwischendurch den Hahn in den blauen Bereich drehen.

Bild shutterstock_1414258355.jpg
Für eine gute Abkühlung vor dem Schlafengehen kann eine erfrischende Dusche sorgen. Duschen Sie sich aber auf keinen Fall zu kalt. Denn das bewirkt das Gegenteil! © Shutterstock

Snack right: leicht und frisch


Der perfekte Sommer-Snack besticht durch einen besonders hohen Wasser- und Mineralienanteil: Früchte wie Melonen, Ananas und andere Südfrüchte sind hier eine gute Wahl. Das gleiche gilt für leichte Suppen. Nicht nur cool für Kids: Weintrauben und Gummibären lassen sich im Sommer als erfrischende Snacks zum Lutschen aus dem Eisfach servieren.

Bild shutterstock_147936005.jpg
Verzichten Sie lieber auf schweres Essen und Alkohol am Abend, denn die falsche Ernährung am Abend kann Schlafstörungen verursachen. © Shutterstock

Die richtige Hautpflege für den Sommer

"Je nach Jahreszeit hat die Haut unterschiedliche Bedürfnisse, auf die man die Hautpflege entsprechend anpassen muss“, erklärt die Dermatologin Dr. Kerstin Ortlechner. „Während wir im Winter auf reichhaltige, leicht-nachfettende Pflege setzen, um unsere Haut bestmöglich vor der klirrenden Kälte zu schützen, kommen gen Sommer wieder leichtere Texturen zum Einsatz. Cremen, Fluid, Gel & Co. sind jetzt genau die richtige Wahl. Und vor allem ganz viel Feuchtigkeit!"


Antioxidantien schützen unsere Zellen

Im Sommer kann eine Kombination aus Sonneneinstrahlung und Luftverschmutzung zu Hautschäden und frühzeitiger Hautalterung führen. Die Hautexpertin Dr. Kerstin Ortlechner legt daher nahe, Antioxidantien zu verwenden, um die freien Radikale abzuwehren.


Schutz vor Sonneneinstrahlung

„Ich beobachte bei vielen Menschen, dass sie in Sachen Sonnenschutz nur auf Cremes setzen“, so Dr. Kerstin Ortlechner. „Das Eincremen der Haut ist auch gut und richtig – reicht aber nicht aus. Zusätzlich sollte man auch auf textilen Sonnenschutz achten. Das heißt helle Kleidung, die die Haut bedeckt, Sonnenbrille, Hut oder Kappe. Und zudem sollte man nach Möglichkeit die Sonne zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr meiden.“


Peeling ja oder nein?

Die Dermatologin Dr. Kerstin Ortlechner rät von zu starken und aggressiven Peelings im Sommer ab: „Die Haut reagiert zu empfindlich auf die erhöhte UV Strahlung und es kann zu Pigmentverschiebungen kommen. Wer nicht auf Peelings verzichten möchte, sollte auf sanfte Enzympeelings setzen“, so die Hautexpertin.

Bild shutterstock_693599968.jpg
Das beste gegen Hitze? Ein Sprung ins kühle Nass! © Shutterstock

Was tun bei einer Hitzewelle



Wasser marsch!

Wasser in den unterschiedlichsten Aggregatzuständen ist bei großer Hitze ein Allheilmittel: Immer mal wieder für 30 Sekunden kaltes Wasser über die Unterarme laufen lassen. Das erfrischt und unterstützt das Herz-Kreislaufsystem im Kampf gegen zu viel Körperhitze. Oder die Fingerspitzen in eiskaltes Wasser tauchen und den Finger dann leicht auf die Schläfe drücken. Eiswürfel über die Stirn streichen oder einen Würfel in der Armbeuge schmelzen lassen. Ein super Frischekick!


Trinken, trinken, trinken – aber das Richtige!

Ärzte empfehlen, bei großer Hitze mehr als üblich zu trinken, um die Flüssigkeit, die beim Schwitzen verloren geht, zu ersetzen. Pro Tag zwei bis drei Liter trinken. Am besten erfrischen Getränke mit einer Temperatur knapp unterhalb der Zimmertemperatur. Mineralstoffe sind jetzt besonders wichtig.

Bild shutterstock_324342278.jpg
Gerade in heißen Nächten, sollten Sie vor dem Schlafengehen ausreichend Trinken. Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen in der Nacht führt zu unruhigem Schlaf und unnötigem Aufwachen. © Shutterstock

Vorsicht vor Luftverschmutzung im Sommer

Jüngste Untersuchungen haben ergeben, dass Hitzewellen die Werte für Feinstaub (PM), Stickstoffdioxid (NO2) und bodennahes Ozon unmittelbar erhöhen können . Bodennahes Ozon ist ein photochemischer Smog mit mehreren potenziell schädlichen Auswirkungen. Es entsteht, wenn Sonnenlicht mit Stickoxiden (NOx) und flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) in der Luft reagiert. Als Reaktion darauf empfehlen einige Regierungen bei Hitzewellen und Auftreten von besonders hohen Ozonwerten die sportliche Betätigung im Freien zu reduzieren und die Bewegung in geschlossenen Räumen vorzuziehen. Außerdem verlängern der Klimawandel und die höheren Temperaturen die Pollensaison. Ganz gleich, ob es zu heiß zum Schlafen ist oder die Luftverschmutzung die sportliche Betätigung im Freien verhindert, die Dyson Luftreiniger mit Air Multiplier™ Technologie sorgen für einen kühlenden Luftstrom von bis zu 290 Litern Luft pro Sekunde .

Bild shutterstock_1059223088.jpg
Immer schön für Abkühlung sorgen! Eiswürfel auf der warmen Haut schmelzen lassen bringt den absoluten Frischekick! © Shutterstock

Dr. med. Kerstin Ortlechner


Dr. med. Kerstin Ortlechner ist zertifizierte Fachärztin für Dermatologie. In ihrer Praxis in Wien bietet sie sowohl ästhetische Eingriffe als auch dermatologische Behandlungen an. Ihre Philosophie ist es, die natürliche Schönheit durch intensive, individuelle Betreuung hervorzuheben, das Schönste im Menschen herauszuholen und die eigene unverwechselbare Identität der Haut zu unterstreichen. Dr. Kerstin Ortlechner ist überzeugt, dass sich der Zustand von Körper, Geist und Seele im Erscheinungsbild der Haut widerspiegelt. Mehr Infos auf: kerstinortlechner.com

Präventologe und Schlafcoach Markus Kamps


Markus Kamps ist zwischen Federn groß geworden. So formuliert der Experte für Prävention und Schlaf seine Herkunft. Die Eltern besaßen mehrere Bettengeschäfte. Heute berät Markus Kamps Firmen und Privatpersonen, wie man erholsamer, länger und besser schläft. Weitere Infos gibt es auf: markus-kamps.de