Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 21.12.2020

Süße Weihnachtszeit

Nehmen Sie sich in diesem besonderen Jahr auch mehr Zeit zum Kekse backen? Dann lassen Sie sich doch von Spitzenköchin Johanna Maier inspirieren und probieren Sie deren köstliche Rezepte für die Adventszeit aus.

Bild 2012_O_Kekse-2.jpg
© Helge Kirchberger, Shutterstock

Was wäre der Advent ohne Vanillekipferl, Lebkuchen und anderen süßen Leckereien? Besonders in diesem Jahr haben wir es mehr als verdient, uns die Wartezeit aufs Christkind mit feinen Keksen zu verkürzen. Spitzenköchin Johanna Maier präsentiert in ihrem neuen Buch allerdings nicht nur Rezepte für Kekse und andere Weihnachtsschmankerl, sondern berichtet auch von ihren liebsten Bräuchen im Advent und zeigt Deko-Ideen für ein stimmungsvolles Zuhause. Ein Buch zum Genießen – für eine fröhliche Vorweihnachtszeit!

 

 

Weihnachtliche Schokotorte

Bild 2012_O_Kekse-2.jpg
© Helge Kirchberger, Shutterstock

Zutaten: 

cremige Butter und Brösel für die Form 

Für die Schokomasse: 

120 g Butter 

120 g Zartbitterschokolade 

8 Eiklar 

120 g Kristallzucker 

120 g Mehl, glatt 

1 EL Kakaopulver, gesiebt 

1 TL Zimt 

1 TL Tonkabohne 

1 TL Backpulver 

Für die Schokoglasur:

1 Becher weiße Schokoladenglasur 

ev. einige Tropfen Öl 

 

Zubereitung: 

Backrohr auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Tortenform mit Butter einfetten und mit Brösel ausstreuen. 

Butter und Schokolade in grobe Stücke schneiden und über Wasserbad langsam schmelzen. 

Eiklar mit Zucker in der Küchenmaschine cremig aufschlagen, bis sich Spitzen bilden (Vogelnasen). Butter-Schokomischung vorsichtig unterheben. 

Mehl mit Kakao, Zimt, Tonkabohne und Backpulver versieben, nach und nach locker unter die Schokomasse heben. In die vorbereitete Form füllen und ca. 40 bis 45 Minuten backen. (Nadelprobe machen: Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist die Torte fertig). 

Auskühlen lassen, dann auf eine Platte stürzen. 

Weiße Schokoglasur erwärmen, eventuell ein paar Tropfen Öl hinzufügen und die Torte glasieren. 

 

Tipp:
Für die weihnachtliche Dekoration der Torte zum Beispiel Mürbteigkekse mit Zitronenglasur überziehen

 

Bild 2012_O_Kekse-3.jpg
© Helge Kirchberger, Shutterstock

Schokowürfel mit Pekannüssen

Zutaten: 

200 g Butter, klein geschnitten 

200 g Zartbitterschokolade, grob geschnitten 

180 g Staubzucker 

1 Prise „Süße Küche“ (Anm. d. Red.: spezielle Gewürzmischung von Johanna Maier)

Schale von 1 unbehandelten Zitrone 

4 Eier, zimmerwarm 

2 gehäufte EL glattes Mehl 

Backtrennpapier 

Für die Glasur: 

80 g Zartbitterschokolade, 3 EL Obers, 100 g geröstete Pekannüsse, Staubzucker zum Bestreuen 

 

Zubereitung:

Butter und Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen. Backrohr auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Zucker, Süße Küche und Zitronenschale in die Schokoladen-Butter-Masse mischen. 

Zimmerwarme Eier nach und nach in die Masse einrühren. 

Mehl vorsichtig unterrühren, die Masse sollte leicht glänzend sein. Masse in die mit Backtrennpapier ausgelegte Form füllen und 

ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. 

Für die Glasur die Schokolade grob hacken, im Wasserbad schmelzen und Obers unterrühren. Mit einem Kaffeelöfferl über der 

gebackenen Masse verteilen. Mit Pekannüssen belegen und abkühlen lassen, in Würfel schneiden und mit Staubzucker ausgarnieren. 

 

Kokosbusserl mit Topfen

Zutaten: 

4 Eiklar

150 g Zucker 

60 g Topfen (20 %) 

200 g Kokosflocken 

Backtrennpapier 

 

Zubereitung:

Eiklar mit Zucker schaumig aufschlagen, dann die restlichen Zutaten zugeben und gut verrühren. Teig 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. 

Backrohr auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Mit einem Teelöfferl Busserl aus der Masse formen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Rohr ungefähr 10 bis 15 Minuten backen. 

Die Busserl sind fertig, wenn die Spitzen goldbraun sind. 

 

Schaumrollen

Zutaten:

300 g Butterblätterteig

1 Ei zum Bestreichen 

Für die Fülle: 

4 Eiklar 

220 g Zucker 

1 Spritzer Essig 

1 Msp. Backpulver 

Schaumrollenformen 

Staubzucker zum Bestreuen 

Backtrennpapier 

 

Zubereitung:

Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Den Butterblätterteig in 2,5 cm breite und 20 cm lange Streifen schneiden. Die Streifen überlappend auf die Schaumrollenform aufrollen. 

Mit Ei bestreichen, auf mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Rohr goldbraun backen. Noch heiß von den Formen lösen und auskühlen lassen. 

Für die Fülle Eiklar mit Zucker gut schaumig rühren. Die Masse ist fertig, wenn sie steife Spitzen bildet. Backpulver und Essig zufügen. Noch 1 Minute weiterrühren. Die ausgekühlten Rollen mit der Schaummasse füllen. 

 

Mohnstangerl mit Orangenglasur

Zutaten: 

Für den Mürbteig:

200 g Mehl, glatt 

80 g Staubzucker 

100 g Mohn, gerieben 

1 TL Bourbon-Vanillezucker 

1 Ei, zimmerwarm 

Schale von 1/2 unbehandelten Orange, fein gerieben 

1/2 TL „Süße Küche“ oder Zimt 

150 g Butter 

Mehl zum Ausarbeiten 

Staubzucker zum Bestreuen 

Backtrennpapier 

 

Für die Glasur: 

120 g Staubzucker 

Saft von 1 bis 2 Orangen

 

Zubereitung: 

Für den Mürbteig Mehl mit Staubzucker, Mohn und Vanillezucker vermengen. Ei, Orangenschale und „Süße Küche“ zugeben. 

Butter mit der groben Seite der Küchenreibe darüber reiben und alles rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig mindestens 1 Stunde kaltstellen. 

Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Stangen schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, im Rohr auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen. 

Für die Glasur den Staubzucker mit so viel Orangensaft verrühren, dass die Masse dickflüssig ist. Die abgekühlten Mohnstangerln in die Masse eintauchen, auf ein Gitter zum Trocknen legen.

 

Bild 2012_O_Kekse-1.jpg
Buchtipp: Mein Weihnachten Ein Streifzug durch den Advent. Johanna Maier; Servus Verlag, € 30