Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.10.2022

Some like it hot …

Manche mögen’s nicht nur heiß, sondern auch elegant. In diese Kategorie fällt das BMW 4er Gran Coupé, das mit sportlichem Antritt und edlem Auftritt beeindruckt.

Bild BMW_m440_Heck.jpg
© Oberösterreicherin/DK

SUV sind bei den Zulassungen seit einigen Jahren immer top gereiht, doch nicht jeder will einen Wagen dieser Dimension. Wer es lieber ein bissl eleganter, aber nicht weniger sportlich möchte, für den hat BMW seine Gran Coupé-Reihe entwickelt. 

Wir durften im Sommer das 4er Gran Coupé in der PS-stärksten M-Version testen und obwohl ich privat selbst überzeugte SUV-Fahrerin bin, hat mich der schöne Bayer umgehauen. Der 6-Zylinder Motor ist ein echter Oberösterreicher, weil er im Werk in Steyr produziert wird. Mit 374 PS liefert er einen satten Antritt und sprintet in 4,7 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Dazu kommt eine elektrische Unterstützung von 8 kW/11 PS, was zum einen für zusätzliche Power und auf der anderen Seite auch für mehr Effizienz sorgt – durch Rückgewinnung und Speicherung der Bremsenergie. Mit ein bissl Gefühl fürs Gaspedal lässt sich damit der Verbrauch sogar auf unter acht Liter drücken. Das schadet nie – und in Zeiten wie diesen schon gar nicht.

Leider gibt es ein großes Aber: Denn es ist äußerst verlockend, das 4er Gran Coupé seine Muskeln zeigen zu lassen. Der Durchschnittsverbrauch von acht bis 8,5 Litern auf 100 Kilometer, den der bayerische Hersteller angibt, ist in diesem Fahrmodus aber bei weitem nicht zu schaffen. Vielmehr steigt der Verbrauch dann auf zehn Liter und mehr.

Das BMW M440i Gran Coupé
Bild BMW_m440_Front.jpg

(c) Oberösterreicherin/DK

Bild BMW_m440_Seite.jpg

(c) Oberösterreicherin/DK

Bild BMW_m440i-xdrive-innen.jpg

(c) BMW

Auch optisch macht das 4er Gran Coupé richtig was her. An der Karosserie, übrigens die dritte Variante der neuen 4er-Reihe, wurde an allen Seiten nachgeschärft. Das Ergebnis: Der Wagen ist eine wunderbar gelungene Kombination aus Sportlichkeit und Eleganz. Das klingt schon irgendwie abgedroschen, entspricht in diesem Fall allerdings absolut der Realität. Im Gegensatz zum Vorgängermodell ist er auch deutlich gewachsen: So ist das neue 4er Gran Coupé zum Beispiel um ganze 14 Zentimeter länger und auch einige Zentimeter höher und breiter. Das sorgt für ein angenehmes Raumgefühl für Passagiere vorne wie hinten, ohne dass das typische Coupé-Design dabei verloren geht.

Das Testmodell ist zudem mit einem exklusiven M Carbon Exterieurpaket und den M spezifischen Spoiler ausgestattet, die den Performance-Look komplettieren. Die Frontansicht prägt in gewohnter Manier die markante, BMW typische Niere. Nur die darin angebrachte Nummerntafel scheidet noch immer die Geister. Während die einen finden, dass diese Front die gesamte Optik des Wagens beeinträchtigt, stört es die anderen wieder gar nicht. Ich zähle eindeutig zu letzteren, weil ich das Coupé in seiner Gesamtheit einfach zu schön finde.

 

Der Innenraum ist BMW typisch, also edel, hochwertig und bestens verarbeitet. Man findet sich intuitiv zurecht und auch die Sprachsteuerung funktioniert während der Testzeit – bis auf Kleinigkeiten – einwandfrei. Was mich besonders freut: dass der Dreh-Drückregler in diesem Modell erhalten geblieben ist. Der ist superpraktisch im Handling, weshalb ihn so viele BMW-Fahrer auch lieben und nicht missen möchten.

 

Daten & Fakten:

BMW M440i xDrive Gran Coupé, 275 kW/374 PS, Kraftstoffverbrauch (Hersteller): 8,5 – 8,0 l/100 km, durchschnittlicher Testverbrauch: 8,6 l/100 km; Preis Testmodell: 101.702 Euro (ab 75.900 Euro).

Das Diesel-Modell mit 190 PS gibt es ab 51.750 Euro, den Benziner ab 50.700 Euro.