Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.12.2020

Regional kaufen

Durch den zweiten Lockdown und den damit verbundenen Geschäftsschließungen ist es besonders wichtig, regionale Betriebe zu unterstützen. Wir zeigen, wie einfach das geht!

Bild 2012_O_RegionalKaufen.jpg
© Shutterstock

Der erneute Lockdown stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Doch Konsumenten können sie unterstützen, indem sie Weihnachtsgeschenke und Gutscheine zum Beispiel nicht bei Internetriesen bestellen, sondern sich gezielt auf regionalen Onlineplattformen umschauen. Denn viele Betriebe haben schon im Frühjahr beim ersten Lockdown ihre Produkte im Internet angeboten – und tun das auch jetzt wieder. Zudem bieten viele Gastronomiebetriebe Liefer- oder Abholservice an. 

 

Regionale Online-Plattformen:

www.lieferserviceregional.at

Auf dieser Seite ist übersichtlich nach Bezirken zusammengefasst, wo Konsumenten trotz Lockdown verschiedenste Produkte und Gutscheine kaufen und somit regionale Unternehmen unterstützen können. Alle Betriebe sind mit Kontaktdaten angeführt, sodass man sie ganz leicht kontaktieren kann.

 

www.kauftregional.at

Die Suchplattform listet knapp 3.000 Unternehmen in ganz Österreich, 636 davon sind in Oberösterreich. Die Kategorien umfassen Händler, Produzenten, Dienstleister und Gastronomiebetriebe. Hier kann man direkt über die Homepage unverbindliche Anfragen senden oder auch einen Blick in den Onlineshop, sofern vorhanden, werfen.

 

www.restaurant.info

Viele Gastronomiebetriebe haben schon während des ersten Lockdowns Liefer- und Abholservices eingerichtet. Diese Möglichkeit gibt es auch jetzt wieder. Oder man kauft einen Gutschein, den man nach dem Lockdown in Ruhe einlösen kann. Auf diesem Portal sind rund 6.000 Gastrobetriebe aus ganz Österreich vertreten – von Hausmannskost bis zur asiatischen Küche.