Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.07.2019

Pimp It Up: Gartenideen zum Verlieben

Es braucht nicht immer die General­überholung – mit diesen Gadgets, Möbeln und kreativen Outdoor-Ideen wird dem Garten auch Last-Minute Leben eingehaucht!

Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_0220_VE.jpg
Pavillons sind oft schnell aufgebaut – und versprühen einen ganz außergewöhnlichen Charme! (© Kettal)

Schon Audrey Hepburn hauchte einst: „Seit Tausenden von Jahren drücken wir unsere Liebe zur Natur durch Gärten aus“, während sie durch einen prachtvollen englischen Garten schritt. Garten, Terrasse und Balkon werden in den Sommermonaten für viele zum Lieblingsort, in dem entspannt und sich erholt werden kann. So wie auch im Indoor-Bereich gibt es fürs Freilauft-Living jedes Jahr neue Trends. 2019 wird gefühlt alles etwas „mehr“: mehr Wohnlichkeit, mehr Natur, mehr Technik, mehr Farbe. Und alle, die es heuer noch nicht geschafft haben, den Wohnraum nach draußen zu verlagern, bekommen bei uns schnelle Abhilfe. Denn oft braucht es nicht mehr als ein paar Eyecatcher und Handgriffe, um das Besondere einziehen zu lassen …

 

 

Abendstimmung schaffen.

Windlichter, Laternen und Lichterketten sorgen für gemütliche Stimmung, wenn die Dämmerung einbricht. Glücklicherweise ist das Repertoire mittlerweile enorm: Ob warmweiß, blau, bunt, batterie- oder solarbetrieben, groß, klein, im witzigen Tier- oder romantischen Boho-Design … – für jeden Stil gibt es die passende Outdoor-Beleuchtung. Heuer sieht man besonders oft Lampions von der Decke oder vom Ast hängen, die mit der Kraft der Sonne die Nacht zumindest ein bisschen zum Tag werden lassen.

Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_B.50.01.jpg
Lichtblick. Mit der vielseitig verwendbaren Tischlampe „Battery“ gelang Ferruccio Laviani für Kartell die Kreation eines Kultobjekts mit innovativem Charakter. (© Kartell)

Schöner Schutz.

Früher gab es Sonnenschirme. Heute gibt es Sonnenschirme mit Wow-Effekt! Vorbei sind die Zeiten, als bunte Ungetüme die Blicke der Nachbarn auf sich zogen, viel schöner, cooler, spannender sind Schirme aus Bast, mit Quasten, in XXL-Größe, in Designer-­Optik. Einige der neuen Modelle sind wasserdicht, extraleicht oder sogar mit einem Elektromotor ausgestattet – wenn das kein Luxus ist! Besonders praktisch sind Freiarm-Sonnenschirme, bei denen sich der Mast nicht unter dem Schirm, sondern seitlich daneben befindet. Somit hat man viel Nutzfläche zum Ausbreiten und Entspannen.

Sonnenschutz mit Wow-Effekt!
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_TUUCI_P.jpg
Formschön. Der Designer-Sonnenschirm „Manta“ von TUUCI ist außergewöhnlich. (© Tucci)
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_FATBOY_.jpg
Der klassische Sonnenschirm hat ausgedient. Fatboy zeigt, wie „cool“ die Schattenspender sein können! (© Fatboy)

Die neue Vielfalt.

Individualität ist seit Jahren das Wort der Stunde. Kein Wunder: Wir wollen schon lange mehr, als den üblichen Einheitsbrei und Garten und Terrasse von jenen des Nachbarn abheben lassen. Hier setzen die Möbelhersteller mit witzigen Details an: Liegen und Schaukelstühle mit austauschbaren, farbigen Lamellen für eine wandelbare Sitzgelegenheit, extra leichte Möbel, die mit einem Handgriff auf den Lieblingsplatz getragen werden können, stapelbare Stühle für kleine Outdoor-Bereiche, Materialien, die nach dem plötzlichen Regenguss besonders schnell trocknen … der Einfallsreichtum ist enorm!

 

Runde Sache.

Eine Insel, auf die man sich mitten im stressigen Alltag für ein paar Minuten – oder besser Stunden – zurückziehen kann. In der man die Seele baumeln lassen, sich wie in einen Kokon einkuscheln und den Alltag ausblenden kann. Klingt schön? Ist es auch! 2019 wird nämlich auch in Outdoormöbel-Belangen garantiert rund laufen. Sonneninseln sind aber längst nicht mehr auf dem Boden stehend zu finden, sondern hängen von Decke und Baum, wo sie ein Gefühl der Leichtigkeit erzeugen. Wer nicht den nötigen Platz oder das nötige Kleingeld für Designer-Inseln hat, greift zu Hängesesseln und -Matten, die auch einiges an Komfort versprechen. Immer beliebter werden runde Outdoor-Teppiche, die echtes Wohnzimmerflair an die frische Luft holen.

 

Schnelle Abkühlung.

Wenn man im Sommer schon den Großteil der Freizeit draußen verbringen möchte – wieso dann nicht auch gleich im Garten unter die Dusche springen? Vorbei sind die Zeiten monströser Plastikschläuche, die neuen Outdoor-Duschen sind geradlinig, stylish und stehen den Designerbrausen im Badezimmer in nichts nach. Und wer doch mal ein paar Runden planschen möchte, greift zum aufblasbaren Schwimmbecken, das sich dank innovativer Funktionen und Designs schnell und einfach in den Garten einfügt.

Außergewöhnliche Vielfalt und Individualität
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_1.jpg
Der „Click Rocking Chair“ von Houe kann dank austauschbaren Lamellen beliebig angepasst werden. (© Houe)
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_.jpg_10.jpg
Zum Abhängen. Die „swingrest“-Sonneninsel von DEDON mag man kaum verlassen, bei all der Gemütlichkeit. (© Dedon)
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_DEDON_C.jpg
„CIRQL“ von DEDON ist mit seiner modernen Optik formschön und ästhetisch, komfortabel und gemütlich. (© Dedon)
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_Lampenw.jpg
Die Außenleuchte „Cell“ in moderner Cage-Optik erinnert an aufsteigende Papier­laternen und garantiert eine gemütliche Atmosphäre. (© Lampenwelt.de)
Bild 1907_O_Wohnen_GARTEN_TWIGGY-.jpg
Dusche deluxe. Schöner als mit der Twiggy-­Gartendusche von fontealta kann man sich kaum abspritzen! (© Fontealta)

Weniger ist mehr.

Am liebsten wollen wir bei Sommerbeginn loslegen und alles auf einmal fürs große Gartenglück kaufen, ist es nicht so? Doch oft reichen nur kleine Handgriffe, damit der Außenbereich einen neuen Twist bekommt: So kann man die Sitzgruppe ein paar Meter von der Terrasse hinunter ins Gras schieben – für noch mehr Naturgefühle. Die Feuerschale in einen Miniteich mit schönen Wasserpflanzen umfunktionieren. Den alten Obstbaum mit Solar-Lampions zum Hingucker werden lassen. Oder einfach mal den Rasenmäher im Geräteschuppen absichtlich vergessen und schauen, wie die Natur Einzug ins ganz persönliche Paradies hält.