Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.06.2017

Outdoor Living

Je wärmer es wird, desto länger halten wir uns in unseren paradiesischen Gärten, auf den Terrassen und Balkonen auf. Wir haben die Outdoor-Trends des Jahres für Sie!

Bild 1706_O_OutdoorLiving_.jpg
SOMMERFEELING. Armstuhl „Merill“ und Tisch „Kay“ von Lederleitner Modern Select.

Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern, die Blumen blühen, die ersten Tomaten entwickeln langsam, aber sicher ihre ersten Früchte... Und wir wollen nur noch eines: raus! Egal ob auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten, das Leben wird bei dieser Juni-Hitze nicht nur tagsüber nach draußen verlagert, sondern auch an (noch) kühlen Abenden in Decken gekuschelt genossen. Der Begriff „Outdoor-Living“ oder „Outdoor-Homing“ hat sich in den letzten Jahren bei Gartencentern und Gartenmöbelherstellern immer mehr durchgesetzt und be­schreibt den Trend, den Außenbereich genauso wohnlich und gemütlich herzurichten wie den Innenbereich. Dafür kreieren sich Outdoor-Fans ganz individuelle Außenberei­che: Der Essplatz wird in die Nähe der Küche verlagert, eine Hängematte lädt an schattigen Orten zum Lesen ein, auf der Liegewiese kann man sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Lesen Sie die schönsten Trends im Outdoor-Bereich!

 

Das Wohnzimmer im Garten. Eine Revolution des Gartenmöbeldesigns macht die Terrasse 2017 zum wahren Outdoor-Wohnzimmer: Gartenmöbel, Accessoires und Textilien sind nur noch schwer von den Möbelstücken aus dem Indoor-Sektor zu unter­scheiden. Robuste Materialien, die feuchtigkeitsabweisend, witterungsbeständig und im besten Fall aus heimi­schen Produkten gemacht sind, sind kaum mehr mit den klassischen Gartenmöbeln von gestern zu vergleichen. Eine wichtige Rolle im Garten und auf Terrasse und Balkon spielen Loungemöbel. Als das „Sofa“ für draußen symbolisieren sie die Erweiterung des inneren Wohnraumes. In Kombination mit Accessoires wie Vasen, Outdoorteppiche, Windlichter und wetterfeste Stehlampen erstrahlen Garten, Terrasse und Balkon in ganz neuem
Licht.

Bild 1706_O_Wohnen_OutdoorLiving_.jpg
KITCHEN-STORIES. Die Outdoorküche von Holzmanufaktur Horner lässt sich bei Gebrauch aufschieben.

Flexible Lösungen für mehr Komfort. Besonders angesagt im Gartenmöbel-Jahr 2017 ist Flexibilität, wandelbare Möbelstücke bestimmen die Kataloge der großen Hersteller. Besonders beliebt sind Tische, die sich mit wenigen Handgriffen ausziehen lassen und so zu Tafeln im Grünen für die ganze Nach­barschaft werden. Doch auch ins Vertikale wird investiert: Mit hydraulischer Höhenverstellung lassen sich sogenannte „Lift-Tische“ an verschiedene Sitzhöhen anpassen – so wird der niedrige Couch­tisch schnell zum mittelhohen Kaffee­tisch und zum hohen Esstisch. Drei Variationen – in einem Möbelstück! In diesem Sommer dominiert auch das Loungesofa die Flexi­bilität. Einzelne Elemente lassen die Sitz- und Liegewiese dem eigenen Outdoor-Paradies anpassen und jedes Jahr aufs Neue frischen Wind in Garten und Co. bringen.

Im Materialrausch. Grob oder fein – gewebte Materialien und Textilien gehören zu den heurigen Gartentrends schlechthin. Geflochtenes Material bringt organische Textur in die Möbelstücke und schafft spielend leicht die Verbindung von Möbeln und Natur. Rattanmöbel sind seit langer Zeit die absoluten Renner im Innenraum, mit dem wasserbeständigen und robusteren Polyrattan schaffte das Flechtwerk den Sprung in den Outdoor-Bereich. Neben klassischen Polyrattangeflechten finden auch vermehrt andere grobe Geflechte den Weg ins Sortiment: Vom Rauten-Geflecht aus Stoff bis zum großmaschigen Geflecht in Fischernetz-Optik ist die Vielfalt riesig. Auch altbekannte Materia­lien wie Teakholz, Edelstahl und Beton werden 2017 unerwartet miteinander kombiniert und schaffen interessante Kontraste.

Bild 1706_OutdoorLiving_.jpg
Blumen Lehner macht Outdoor-Träume wahr.

Open-Air-Küchen. Das Herz des Hauses schlägt jetzt doppelt, denn der neueste Wohntrend hat die Küche dupliziert und in den Garten ziehen lassen. Jetzt wird nicht mehr nur gegrillt, sondern sogar ein ganzes Menü gezaubert! Die neuen Outdoor-Küchen können aber nicht nur zum Genuss für die ganze Familie beitragen, sondern dabei auch noch schick aussehen und Wind und Wetter standhalten. Härte-erprobtes Material wie Edelstahl, Granit und Beton, aber auch innovative Materialien wie thermisch behandelte Esche oder Teakholz sorgen dafür, dass die Küche das ganze Jahr über im Freien stehen bleiben kann. Neben der Outdoor-Küche ziehen auch weitere Grillstellen in die österreichischen Gärten ein: Bei Tischen mit integrierter Grillfläche braucht es keinen Grillmeister mehr, da alle ganz entspannt ihre eigenen Mahlzeiten zubereiten und auf den Punkt genau brutzeln können. Voll im Trend liegen außerdem Outdoor-Kamine und Feuerkörbe, die auch kühlere Sommerabende im Freien gemütlich werden lassen.

Der ideale Sonnenschutz. Sommer, Sonne, Sonnenschein – und davon bitte jede Menge! Brennt die gelbe Kugel allerdings um die Mittagsstunden zu stark herunter, ist ein Sonnenschutz unerlässlich und die beste Lösung, um gar nicht erst einen schmerzenden Sonnenbrand zu bekommen. Die Alleskönner unter den Sonnenschutz-Systemen schützen mit der modernen Technik aber nicht nur gegen UV-Strahlen, sondern auch vor Wind und Wetter. Trotz der großen Farbpalette sind heuer unifarbene Tücher in zurückhaltenden Farben wie Grau, Weiß und Beige angesagt.

Lichtspiele im Garten. Die Verlegung des Wohnbereiches unter den freien Himmel setzt sich mit der Beleuchtung fort. So kann besonders nach dem Sonnenuntergang ein mystisches kleines Reich geschaffen werden, in das man sich immer gerne zurückzieht. Der Garten verschwindet nicht im Dunkeln, sondern bietet spannende Effekte und Schatten. Besonders Solarleuchten, die sich tagsüber mit Sonnenenergie auf­laden und diese abends in Form von Licht abgeben, schaffen ein stimmungsvolles Ambiente und weisen den Weg zu lau­schigen Sitzplätzen. Der Sommer kann kommen!