Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 08.03.2015

Oster- & Frühlingsdeko

Drei oberösterreichische Expertinnen präsentieren wunderschöne Kreationen für den Oster- und Frühlingstisch. Lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich wertvolle Tipps zum Nachmachen!

Bild Bildschirmfoto 2015-02-25 um 13.28.11.png
Osterdeko in Rosa (© Mathias Lauringer)

Osterdeko in Rosa

by Sonja Haider (Landesinnungsmeisterin der Floristen & Gärtner)

 

Wie würden Sie Ihr Arrangement beschreiben?

Für den Osterstrauch verwende ich eine runde Blumenvase. Hollunderzweige sind die Basis, in diese werden Palmkätzchen, Zweige sowie Bärgras und gefüllte Tulpen eingesteckt. Für die Tischdeko verwende ich einen Stamm von der Korkenzieher-Hasel, in den Steckschwamm kommen Lavendel, Freesien, Ranunkeln und Waxflower. Geschmückt wird mit naturbelassenen Eierschalen und rosa Ziereiern.

 

Haben Sie Do-it-yourself-Tipps für uns?

Beim Osterstrauch ist es wichtig, ein stabiles Grundgerüst aus Zweigen zu gestalten. Es hält besser, wenn man es mit Draht verbindet. Anschließend Freesien oder Ranunkeln dazugeben. Bei einem Tulpenstrauß sollte man nie das Wasser in der Vase wechseln. Anfangs die Tulpen in wenig Wasser geben und dann immer nachgießen. So halten sie länger. 

Bild Bildschirmfoto 2015-02-25 um 13.28.01.png
Frühling am Tisch (© Mathias Lauringer)

Frühling am Tisch

by Margit Lauf (Gartenbau Lederleitner im Schloss Puchenau)

 

Welche Blumen und Dekoelemente sind Ihre Favoriten für Frühling und Ostern?

Schneerosen sind top, sie zeigen das Erwachen der Natur. Dann wird es bunter: Gelb-, Rosa- und Grüntöne dominieren heuer, sowohl in Deko-Elementen als auch bei den  Blumen. Ich empfehle heimische Frühlingsblüher wie grüne Schneeballen, Tulpen, Ranunkeln, Wachsblumen und Märzenbecher. Auch frisches Heidelbeerkraut ist toll zum Dekorieren.

 

Was hat Sie zu dieser Tischdekoration inspiriert?

Ich schaue immer, was zu den Möbeln passt. Weil Grau heuer im Möbelsektor dominiert,  kombiniere ich dazu weißes bzw. unifarbiges Geschirr. Dadurch stechen die farbigen Deko-Elemente und Blumen besser hervor.

Bild Bildschirmfoto 2015-02-25 um 13.27.52.png
Frühling im „Confeti-Style“ (© Mathias Lauringer)

Frühling im „Confeti-Style“

by Felicitas Lehner (Lehner Wolle3 in Waizenkirchen)

 

Was hat Sie zu dieser Tischdekoration inspiriert?

Der Frühling mit seiner wunderbaren Farbenpracht. Zu den Frühlingstrends 2015 hat uns der renommierte, deutsche Designer Jan-Dirk von Hollen inspiriert, der sich für unsere aktuelle Kollektion verantwortlich zeichnet.

 

Haben Sie Do-it-yourself-Tipps für uns?

Mit farbigen Filzschnüren und Dochtfäden lassen sich Pflanzen oder Zweige wunderbar aufpeppen. Meine persönliche Empfehlung lautet: Weniger ist mehr.

 

Wo bekommt man die Dekoelemente?

Im gut sortierten Fachhandel, bei Floristen und in Blumengeschäften.