Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.01.2019

Naturjoghurt: Köstlich, gesund – ein echtes Multitalent!

Ob als Zutat in Mehlspeisen, als Grundlage für Dips und Dressings oder einfach löffelweise pur.

Bild banner_ooein_v2.png
© Gmundner Milch

Ob als Zutat in Mehlspeisen, als Grundlage für Dips und Dressings oder einfach löffelweise pur genossen – Naturjoghurt gehört zu den vielseitigsten Lebensmitteln. Vielleicht gerade, weil er so einfach und simpel ist, gehört er zu den ältesten Lebensmitteln aus Milch unserer Geschichte.

Auch wenn der geschichtliche Ursprung unserer Sauermilchprodukte nicht zu 100 % geklärt ist, so haben sie in vielen Kulturen eine lange Tradition. Bereits im 7. Jahrhundert haben Völker im eurasischen Raum entdeckt, dass Milch durch die Fermentierung länger haltbar bleibt. Zudem wird bei dieser Fermentation der Milchzucker, die Laktose, zu einem gewissen Anteil abgebaut. Deshalb wird Joghurt von laktoseintoleranten Menschen besser vertragen als frische Milch.

Gut und gesund!

Auch eine Vielzahl heilender und gesundheitsfördernder Wirkungen wird Joghurt nachgesagt. Der hohe Anteil von Kalzium ist wichtig für den Körper, um Haare, Zähne und Knochen stark zu halten und Muskeln aufzubauen. Zudem unterstützen die Inhaltsstoffe im Joghurt dabei auf natürliche Weise Entzündungen zu lindern. Eine Joghurtmaske hilft so zum Beispiel, Hautrötungen zu lindern.

Bei einer Halsentzündung einfach Joghurt mit Honig löffeln: Das kühlt angenehm und lindert das schmerzhafte Kratzen. Und das Immunsystem wird durch Milchsäurebakterien im Joghurt unterstützt gegen Infekte. Aber auch bei Darmerkrankungen zeigt Joghurt immer wieder positive Wirkung: Die Bakterien machen zu dem die Darmoberfläche widerstandsfähiger.

Mehr über unser Naturjoghurt und Rezepte zum Nachkochen finden Sie auch online: www.gmundner-milch.at

 

 

Unser Rezept-Tipp: Joghurt-Topfentorte

Bild Unbenannt.png (1)
© Gmundner Milch