Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 09.09.2016

Mit dem Fitnessprofi zum Ziel

Unter dem Motto „Sixpack bis Weihnachten“ hat es sich Personal Fitness Trainer Gerhard Altenburger zum Ziel genommen, unsere Redaktion abspecken zu lassen! Wie er Personal-Trainer wurde und was er mit uns vorhat, erzählt er im Interview ...

Bild Gerhard
Fitness Trainer Gerhard Altenburger (© Machmichfit)

 

Mit Machmichfit hast du dich selbstständig gemacht. Wann war das? Wie kam es zu dem Unternehmen?

Nach meiner Ausbildung im Werkzeugbau habe ich mich 2011 mit meinem Unternehmen selbstständig gemacht. Ich war schon immer sportlich, konnte aber mein Gewicht nur schwer halten und somit ging die Motivation oft verloren. Ich dachte mir, es muss doch eine Lösung geben, wie man sich dauerhaft fit halten kann und keine Essenseinladungen mehr wegen langweiligen Diäten ausschlagen muss – das, was im Internet und Fitnesscenter angeboten wird, ist oft nicht auf mich abgestimmt, sondern ist Massenprogramm. So kaufte ich mir viele Bücher, probierte alles selbst aus und entwickelte mein eigenes Programm. Schon bald arbeitete ich immer weniger Stunden im Werkzeugbau und mehr in der Fitnessbranche – bis ich mein Hobby zum Beruf machte!

 

Mit deinem Training hilfst du Menschen, in 7 Schritten ihre Ziele zu erreichen. Wie sehen diese Schritte aus?

  • Erzeuge Stabilität! Das können eine stabile Ernährung sein, stabile Bewegung, stabile Erholung, aber auch Stabilitätstraining.
  • Finde eine Routine! Auch wenn man im Urlaub ist, kann man weiterhin auf sein Ziel hinarbeiten!
  • Habe Spaß! Dabei sollte man sich selbst fragen, welche Art von Bewegung einem Spaß macht, wie oft man diese machen möchte.
  • Achte auf deine Gesundheit! Hier arbeite ich zusammen mit einem Physiotherapeuten und einer Sportärztin. Wie schaut das Herz-Kreislauf-System aus? Wie geht’s mit Blutdruck und Haltung?
  • Interagiere! Bei diesem Schritt stellt sich die Frage, wie partnerschaftlich und familiär gearbeitet werden und Fitness in den Alltag gebracht werden kann. Dazu gehören Vertrauen, Kraft und Raum: geben und zurückbekommen.
  • Vereine Sport und Beruf! Wie kann ich das Gelernte ins Berufsleben einfließen lassen?
  • Entspanne dich aktiv! Habe ich genug Erholung? Geht’s mir gut?

 

Oft mangelt es den Menschen beim Gedanken an Sport an Zeit und Lust. Wie gehst du damit um? Wie schafft man es, sich selbst zu motivieren?

Motivieren kommt vom französischen „Motivier“, was so viel wie „Bewegung“ bedeutet. Beim Training lege ich wert darauf, dass es sich gut anfühlt. Denn alles, was sich gut anfühlt, macht man öfter. Dabei werden positive Bewegungserinnerungen geschaffen und man hat Lust auf weitere Übungen. Somit schließt sich der Kreis.

 

Nun wirst du uns, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OBERÖSTERREICHERIN, in den nächsten Wochen begleiten. Was hast du mit uns vor?

Zuerst möchte ich wissen, wo ihr steht und wo ihr hinwollt. Welchen Körper wollt ihr haben? Was seid ihr bereit, dafür zu tun? Was nicht? Jeder soll einen Erfolg haben und seine eigenen Ziele erreichen – ich helfe lediglich dabei, das Training anzupassen, ich motiviere und achte auf die richtige Durchführung.

 

 

Bild Sixpack bis Weihnachten (2)
Die Redaktion beim Training (© Mathias Lauringer)

Worauf müssen wir verzichten? Was soll zu unserem täglichen „Ritual“ werden? 

Verzichten müsst ihr auf all das, was ihr nicht haben wollt: Übergewicht, Energielosigkeit, Frustration. Ein Ritual wird sein, dass wir einen Rhythmus zwischen Bewegung, Entspannung und Ernährung, die gut schmeckt, aber trotzdem den Körper formt, finden. Wenn man als Fitnesstrainer zu streng arbeitet, brechen viele Leute weg, die keine Motivation mehr haben. Daher setze ich lieber kleine Ziele und beurteile diese streng. Mit dieser Strenge beim Kleinen kann man das Große schaffen!

 

Was zeichnet dich als Trainer aus?

Ich sehe meine Kunden als Trainingspartner und Sportkollegen, nicht als Nummern, die mir Geld einbringen. Für sie will ich maximale Qualität erreichen, daher betreue ich nur eine begrenzte Anzahl an Kunden und feiere jeden ihrer Erfolge mit.

 

Dein Rat an alle, die ihren inneren Schweinehund noch nicht überlisten konnten?

Auch wenn Sie nur eine Stunde in der Woche Zeit haben: Halten Sie sich fit! Fitness überwiegt jede Krise.

 

Dein Ziel für uns?

Dass wir gemeinsam einen Weg finden, mit Spaß und Freude Schritt für Schritt zu gehen, um eure Ziele zu erreichen und euren Körper so zu formen, wie es euch Spaß macht.

 

Begleitet uns!
Natürlich wollen wir euch nicht vorenthalten, wie es uns bei unserem Fitness- und Ernährungsprogramm geht. Trainingspläne, Rezepte und Einsichten in unseren Trainingsalltag findet ihr im Lauf der nächsten Wochen unter www.dieoberösterreicherin.at auf unserer Facebookseite und auf Instagram.

Trendy beim Sport:
Unsere Outfits von Adidas, Nike, Under Amor & Sketchers sind von INTERSPORT Stöcker in Eferding. 

www.intersport-stoecker.at