Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 15.11.2021

Mädelsabend für die Ohren

Offen, ehrlich und alles andere als langweilig, so präsentiert sich Sinah Edhofer (29) aus Braunau. In ihrem Podcast „Couchgeflüster“ stehen Liebe, Beziehung und Sex im Mittelpunkt.

Bild 2111_O_Menschen_Sinah2.jpg
© Text: Simone Meyr, Fotos: Couchgeflüster, Leonie-Rachel Soyel, Journalistin Sinah Edhofer (l.) und Health-Influencerin Leonie-Rachel Soyel (r.)

Aller Anfang ist schwer, doch Sinah Edhofer fand in der Vielzahl an Interessen den Schlüssel zum Erfolg. Nun glänzt die gebürtige Oberösterreicherin bereits seit zehn Jahren im Rampenlicht der Medienwelt und fühlt sich sichtlich wohl und angekommen. Ihr jüngstes Projekt ist der gemeinsame Podcast „Couchgeflüster” mit Health-
Influencerin Leonie-Rachel Soyel. Worum es darin geht, verriet sie uns im Interview.

OBERÖSTERREICHERIN: Sinah, du bist erfolgreiche Podcasterin, Journalistin und Instagramerin. Der Weg dahin war bestimmt nicht immer einfach. Was war deine größte Herausforderung?

Sinah Edhofer: Schlecht bezahlte Praktika in Vollzeit neben dem Studium haben mir schlaflose Nächte beschert. Dennoch habe ich in dieser Zeit viel gelernt. Der Schlüssel zum Erfolg  ist die Fähigkeit, über den eigenen Tellerrand blicken zu können, egal in welcher Branche man arbeitet. Ein gutes Netzwerk an InfluencerInnen, Agenturen, Verlagen und Medienhäusern war mir immer wichtig. Dieses Netz aufzubauen war eine der größten Herausforderungen bisher, aber auch eine der spannendsten. Als negative Herausforderung würde ich nach wie vor die klassische „Gläserne Decke“ bezeichnen, dagegen kämpft man als Frau ja immer. Es gibt viel zu wenige Frauen, die Führungspositionen in Medienhäusern bekleiden. Daran sollte sich dringend etwas ändern.

Wie schaffst du es, alles unter einen Hut zu bringen?

Das schaffe ich ehrlich gesagt nicht immer. Die vergangenen zwei Jahre habe ich berufliche Themen oft mit nach Hause genommen. Zum Glück habe ich seit vier Jahren einen Partner, der mich zu hundert Prozent unterstützt und selber sehr engagiert in seinem Job ist. Wir sind ein gutes Team. Ein grundlegendes Interesse an den Ideen, Träumen und Hoffnungen des anderen finde ich essenziell für eine Beziehung.

Der Podcast „Couchgeflüster” ist dein jüngstes Projekt. Wie kam es dazu?

Vor einigen Jahren hat mich die Wiener Influencerin Leonie-Rachel Soyel gefragt, ob wir einen Podcast starten wollen. Wir kannten einander nur via Instagram, wo wir beide über ähnliche Themen wie Sex, Beziehungen, Singledasein und so weiter geschrieben haben. Kurz danach haben wir beschlossen, gemeinsam einen Podcast zu machen. Wir haben einen Themenplan aufgestellt, ich habe mich um die technische Komponente gekümmert und kurz darauf war unsere erste Folge im Kasten.

Kannst du euren Podcast kurz beschreiben?

In unserem Podcast sprechen wir jeden Sonntag über die Themen Sex, Beziehung, Liebe und über alles, was dazu gehört – quasi ein Mädelsabend für die Ohren. Wir sparen kein Thema aus, auch wenn es auf den ersten Blick noch so unangenehm wirkt. Wir versuchen Frauen (und natürlich auch interessierten Männern), einen neuen Zugang zu ihrer eigenen Sexualität zu ermöglichen und ihnen zu zeigen, dass sie mit Themen wie Periodensex, Eifersucht, Lustlosigkeit etc. nicht alleine sind. Wir machen definitiv keinen Podcast, der übertrieben sexy sein will und wir glauben auch nicht, dass man für ein erfülltes Sexualleben 100 Stellungen beherrschen muss. Es geht uns darum, den Dialog zwischen PartnerInnen zu fördern und Menschen zu ermutigen, zu sich und ihren Bedürfnissen zu stehen. Wir wollen Tabus überwinden, weil diese für keine Beziehung förderlich sind. 

Was brennt den Menschen derzeit unter den Nägeln?

Momentan ist „Freundschaft Plus“ ein Riesenthema und generell alles, was Sexualität betrifft. Während der Lockdowns war das Thema Lustlosigkeit bzw. Libidoverlust durch die Pandemie ganz groß, mittlerweile wünschen sich unsere ZuhörerInnen wieder vermehrt Dating-Themen. Wir versuchen, unsere Community stark einzubinden und machen auch regelmäßig Umfragen auf unserem Instagram-Account @couchgeflüster.vienna. Die ZuhörerInnen, die wir liebevoll „Lauschis“ nennen, können uns jederzeit Themenvorschläge zusenden.

Sex ist für viele noch ein Tabuthema – nicht für euch. Kostet es dich Überwindung, über manche Themen zu sprechen?

Natürlich! Es gibt auch Themen, über die ich öffentlich nicht sprechen würde, auch die Privatsphäre in meiner Beziehung versuche ich zu wahren. Bei manchen Themen habe ich erst im Nachhinein bemerkt, wie wichtig es war, öffentlich darüber zu sprechen. Zum Beispiel über das Thema Endometriose.

Wie schwierig ist es, intime Erfahrungen mit den HörerInnen zu teilen?

Das kommt ganz auf das Thema an. Bei Fragen à la „Wie ist das in deiner Beziehung?“ überlege ich schon sehr genau, wieviel ich preisgebe. Aber prinzipiell ist das Setting auch ausschlaggebend dafür, wie viel und was wir erzählen. Wir sitzen ja meistens nur zu zweit bei der Aufnahme und da plaudert man schon mal mehr aus dem Nähkästchen, weil Leonie und ich ja auch miteinander befreundet sind. Jede Aufnahme fühlt sich an wie ein Gespräch mit einer guten Freundin.

Was war das pikanteste Thema, das ihr jemals gebracht habt?

Interessanterweise gingen bei den Themen Periodensex, Intimbehaarung und was uns selbst an Männern gefällt die Wogen hoch. Das waren bisher unsere pikantesten Themen.

Was ist dir in einer Beziehung wichtig?

Vertrauen, Beständigkeit, gegenseitiger Respekt und Humor sind mir sehr wichtig. Und dass man ständig gemeinsam Neues entdecken will. Interesse, Neugier und Offenheit verleihen einer Beziehung erst richtig Würze.

 

Lesen Sie die ganze Story in unserer aktuellen Ausgabe der OBERÖSTERREICHERIN! 

Bild 2111_O_Menschen_Sinah1.jpg
© Leonie-Rachel Soyel, Wissbegierig und Trendbewusst. Sinah beschäftigt sich in ihrer Freizeit auch mit japanischer Kultur, was sich in ihrem Outfit zeigt.