Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 31.05.2021

„Ich freue mich auf die Madame“

Die gebürtige Hartkirchnerin Maria Lohn (40) spielt von 9. Juli bis 7. August 2021 die Hauptrolle der Madame Jourdain beim „Theater im Hof“ in Enns.

Bild 2105_O_Kultur_Lohn.jpg
© Lalo Jodlbauer

Nach der langen Zwangspause freut sich Maria Lohn endlich wieder vor Publikum spielen zu dürfen. Die 40-jährige Schauspielerin wird von 9. Juli bis 7. August im Stück „Madame Jourdain und ihre höchst wundersame Reise in die gute Gesellschaft“ im Innenhof im Florianer Freihaus in Enns die Hauptrolle spielen. Wir haben mit der gebürtigen Hartkirchnerin, die in Wien lebt, über Corona, die Madame und ihre Liebe zu Oberösterreich gesprochen. 

 

OBERÖSTERREICHERIN: Wie geht es Ihnen Frau Lohn? Wie haben Sie die Coronakrise im letzten Jahr erlebt?

Maria Lohn: Jetzt geht es mir wieder gut, denn nun kommen die Engagements explosionsartig herein! Das vergangene Jahr war von einem kompletten Stillstand geprägt: Das „Theater im Hof“ wurde verschoben, alle Auditions und Castings abgesagt, Theaterprojekte verlegt und Dreharbeiten eingestellt. Ich erkrankte im November 2020 an Corona und erst jetzt, sechs Monate später, geht es mir wieder besser. Ich hatte wirklich lange Zeit körperlich damit zu kämpfen. Als Einstieg zurück in den Beruf habe ich einen Monat lang einen amerikanischen Horror-Western-Film gedreht, in dem ich die weibliche Hauptrolle spielen durfte. Jetzt freue ich mich auf die Proben für das „Theater am Hof“, die bald beginnen. Ich bin schon fleißig am Text lernen (lacht). 

Freuen Sie sich wieder aufs Spielen vor Publikum? 

Ich kann es kaum erwarten! Mir fehlen fast die Worte. Nach dieser langen Zeit ist das ein richtiges Geschenk! 

Wer ist Madame Jourdain? Was gefällt Ihnen an der Rolle?

Madame Jourdain ist wunderschön, selbstverliebt und  glaubt, dass sie einfach alles kann. Im Endeffekt merkt sie aber, dass sie untalentiert ist und leistet sich sich viele Beraterinnen, die ihr den Weg in die gute Gesellschaft ebnen sollen. Ich liebe es, exzentrische Rollen zu spielen, deshalb freue ich mich umso mehr auf die Rolle der Madame. 

Worauf darf sich das Publikum beim Theatersommer in Enns freuen?

Die Musik wird ganz sicher ein Highlight. Das Publikum kann sich auf  französische Livemusik freuen, wir haben einen wunderbaren musikalischen Leiter und auch unsere Schauspielerinnen und Schauspieler spielen Instrumente. Das wird ganz besonders! 

Sie sind Oberösterreicherin und leben seit mittlerweile 20 Jahren in Wien. Wo sind Sie aufgewachsen? Kommen Sie noch oft in die Heimat? 

Ich bin in Hartkirchen, im Bezirk Eferding, aufgewachsen. Nachdem ich in Linz am Gymnasium maturiert habe, ging ich nach Wien, um zu studieren. Meine Mutter wohnt immer noch in Hartkirchen und ich besuche sie sehr oft. Seit mein Sohn auf der Welt ist, fahren wir regelmäßig nach Oberösterreich in die Natur und zur Oma. Das ist für mich als Wienerin ein großartiger Luxus!

 

INFOS & TICKETS 

„Madame Jourdain und ihre höchst wundersame Reise in die gute Gesellschaft“

9. Juli – 7. August 2021

Theater im Hof

Florianer Freihaus in Enns

www.theater-im-hof.at