Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.07.2022

Hereinspaziert in der PostStation!

Co-Working, bio-regionale Küche, Veranstaltungsraum und nun auch smarte Apartments auf Zeit: Unter dem neuen Namen PostStation wird der Gasthof zur Post seiner historischen Rolle als Knotenpunkt des Gemeindelebens in Ottensheim auf moderne Weise gerecht. Gemeinsam mit Vertreterinnen der regionalen Politik und Wirtschaft wurde das Ensemble am 4. Juli der Öffentlichkeit präsentiert.

Bild PostHerbergen-PR-03028.jpeg
© PostHerbergen

Bei hochsommerlichen Temperaturen und mit kühlen Getränken in der Hand haben die ersten neugierigen Besucher*innen das neue Angebot der PostStation in Ottensheim erkundet: „Wir haben hier eine stimmige Mischung aus Alt und Neu geschaffen“, sagte Wirt Reinhold Feizlmayr bei der Feierlichkeit mit Repräsentant*innen der regionalen Wirtschaft und Politik. Dabei wurde das Ergebnis der vierjährigen Umbauarbeiten im traditionsreichen Gasthof zur Post vorgestellt.


Willkommen in der PostStation 

Das Haus, dessen Wurzeln ins 14. Jahrhundert reichen und das seit vielen Jahrzehnten ein Knotenpunkt des sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens in der Region ist, vereint nun unter dem Titel PostStation bio-regionale Gastronomie im Gasthof zur Post, den Co-Working-Space PostWerkStatt, den Veranstaltungsraum PostStudio und ab sofort auch vier PostHerbergen unter einem Dach. „Das sind smarte Apartments für Menschen, die auf Zeit in Ottensheim und Umgebung arbeiten, studieren und leben“, erklärte Feizlmayr.

 

Vier Trumpfkarten
Benannt sind die vier Apartments nach Trumpfkarten im Tarock – eine große Leidenschaft von Feizlmayr. Derzeit wird noch der letzte Feinschliff bei den PostHerbergen gemacht. Nach der Sommerpause, genauer ab September, können die ersten Gäste einziehen. „Wir haben die Apartments bewusst größer gestaltet, damit es unterschiedliche Bereiche fürs Wohnen, Arbeiten oder Essen gibt“, erzählte Feizlmayr beim Rundgang. Moderne Einrichtung trifft dabei auf Holztrennwände aus den Dielen des ehemaligen Tanzbodens, zeitgemäße Schalldämmung auf den vielschichtigen Verputz der historischen Ziegelwände. Einzelne Möbelstücke haben schon mehr als hundert Jahre auf dem Buckel. „Ich mag es, wenn es eine Geschichte zu den Gegenständen und Räumen gibt und sie zugleich zeitgemäß sind. Wir haben beim Umbau bewusst auf die Vergangenheit Rücksicht genommen und viele Details sorgsam hervorgehoben, um die Seele des Hauses spürbar zu machen“, sagte Feizlmayr.

Bild PostStation-Haus-IMG_1783.jpeg
© PostHerbergen

Hoher Wohnfaktor bei günstiger Preisgestaltung
Preislich werden die Apartments zwischen einer Mietwohnung und einem Hotelzimmer angesiedelt sein. Denn im Gegensatz zu Mietwohnungen sind die PostHerbergen voll ausgestattet, kurzfristig kündbar und können nach Bedarf für einzelne Wochen oder Monate gebucht werden. Der Vorteil gegenüber Hotels und klassischen Fremdenzimmern ist der hohe Wohnkomfort und die günstigere Preisgestaltung. „Außerdem können die Gäste die gesamte Infrastruktur im Haus nutzen“, sagte Feizlmayr. „Angefangen von Yoga-Kursen im PostStudio über den Seminarraum und die Co-Working-Arbeitsplätze in der PostWerkStatt bis hin zur regionalen, biologischen Küche im Gasthof zur Post. Dafür müssen sie noch nicht mal vor die Haustüre.“ 

Die Gäste zeigten sich von der neuen Infrastruktur der PostStation sehr beeindruckt und ließen bei Speis und Trank den Abend ausklingen.

Bild PostHerbergen-PR-03140.jpeg
© PostHerbergen

Über die PostStation
Ein Haus mit Geschichte und modernster Infrastruktur: Unweit des Ottensheimer Marktplatzes gelegen, vereint die PostStation unter einem Dach bio-regionale Gastronomie im Gasthof zur Post, den Co-Working-Space PostWerkStatt, den Veranstaltungsraum PostStudio sowie vier PostHerbergen – smarte Apartments auf Zeit. Bei den vierjährigen Umbauarbeiten wurde der geschichtsträchtige Bestand sorgsam revitalisiert und bietet nun zeitgemäße Flexibilität und Qualität. So erfüllt das Haus seine historische Rolle als Knotenpunkt des sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens im Ort und in der Region.

 

www.post.ottensheim.at