Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 21.07.2015

Gastgärten im Check

Die Gastgartensaison ist eröffnet: In diesen vier Betrieben können die Oberösterreicher bei Speis und Trank gemütlich zusammensitzen und laue Abende genießen ...

Themen:
Bild pianino3368.jpg
Gastgarten im Linzer Pianino (© Pianino)

Gastgarten mitten in Linz:

Bar Restaurant Pianino

Mit der gemütlichen Terrasse und dem herrlichen Gastgarten wird das Restaurant Pianino mit seinem Blumenmeer zur Wohlfühloase im Herzen von Linz. „Unser Gastgarten ist eine Kultstätte für Aktive und Kreative, er ist ein Ort zum Krafttanken“, erzählt Inhaber Harald Katzmayr. Gastfreundschaft in Kombination mit Dienstleistung und Speisen aus saisonalen und regionalen Lebensmitteln machen das Pianino auf der Linzer Landstraße für viele zum Geheimtipp. „Man muss sich nicht immer verabreden, wenn man Freunde treffen will – denn irgendjemand, den man kennt, ist im Pianino immer da.“

 

Daumen hoch: Wenn es abends kühl wird, werden im Gastgarten des Pianino Decken gereicht.

Bild 10403859_1435964960013531_4834874801421743508_o.jpg
Toskana-Flair by preslmayer (© Restaurant by preslmayer)

Toskana-Flair in der Linzer Altstadt:

Restaurant by preslmayer

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Das dachte sich auch Restaurant-Besitzer Bernhard Preslmayer und gründete kurzerhand sein Restaurant in Linz: „Unser Gastgarten liegt in einer der schönsten Altstadtgassen. Hier ist das Flair am Abend ähnlich wie in der Toskana“, ist Preslmayer überzeugt. Ob klassisch, vegetarisch oder vegan: Hier setzt man auf österreichische und mediterrane Speisen, zubereitet aus regionalen Lebensmitteln.

 

Top: Kulturmenü, Wein-Verkostungen oder der Besuch von Gastköchen – immer wieder werden Events veranstaltet, die für Abwechslung sorgen.

Bild P6100024.JPG
... auf ein Glaserl Most in intakter Natur. (© Frellerhof)

Eine Rast im Schatten:

Frellerhof

Wer ein Glaserl Most in intakter Natur genießen will, besucht am besten den Frellerhof in Mauthausen: Die großzügige Terrasse wird als Gastgarten genutzt und bietet die optimale Gelegenheit, um im Schatten eine Rast einzulegen und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Wer bodenständige Schmankerl und warme Bauernkost schätzt, ist hier goldrichtig. Auch Edelbrände können verkostet werden: „Wir nutzen die Früchte unserer Gärten, um Most und Edelbrände in unserer Schaubrennerei selbst herzustellen“, erzählt Frellerhof-Inhaber Peter Spindler.

 

Punktet ... nicht nur mit Hausmannskost, sondern präsentiert sich seit der Renovierung im vergangenen Jahr auch in neuem Kleid.

Bild Flugaufnahme Lokal_Bearbeitet.jpeg
Urlaubsfeeling: Thalhammers am Badesee Feldkirchen (© Thalhammers)

Wohlfühlen am Badesee Feldkirchen:

Thalhammers – Café | Restaurant | Bar

Was den Gastgarten von Thalhammers am Badeesee in Feldkirchen so besonders macht? „An erster Stelle natürlich unsere riesengroße Terrasse mit direktem Blick am See“, lacht Inhaberin Michi Thalhammer. „Wir sind aber auch extrem wind- und wettergeschützt, da wir zwei große Schirme haben, die mit Wärmestrahler ausgestattet sind“, ergänzt Ehemann Robert. Zusammen hat das Paar einen einfachen Badekiosk in den vergangenen Jahren in ein Restaurant verwandelt. Ab neun Uhr gibt es hier Frühstück: Auf der Terrasse kann man dann die Morgensonne genießen. Aber auch abends wird es traumhaft. „Zum Beispiel, wenn sich der Mond im See spiegelt ...“, schwärmt Michi Thalhammer.

 

Gastgartentipp: An lauen Sommerabenden kann man donnerstags mit Livemusik in den Feierabend starten.