Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.03.2015

Frühling auf dem Brot

Frisches Brot und köstliche Aufstriche – ein unschlagbares Duo. Wir haben Rezepte für Sie ausgesucht, die schon so richtig nach Frühling schmecken. Viel Vergnügen beim Nachkochen und Verkosten!

Wenn einem der Duft von frisch gebackenem Brot in die Nase steigt, lässt der Appetit nicht lange auf sich warten. Und mit frischen Frühlingsaufstrichen schmeckt es gleich doppelt so köstlich!

Bild 2572.jpg
Buchtipp: „Richtig gute Aufstriche: Die besten Rezepte zum Selbermachen“ von Eva Maria Lipp. Erschienen im Löwenzahn Verlag, ISBN 978-3-7066-2572-2; 24,95 Euro

Die Steirerin Eva Maria Lipp hat ihre besten Aufstrich-Rezepte nun in einem Buch gebündelt und zeigt, wie aus Aufstrichen dank ausgewählter Zutaten wahre Küchengeheimnisse werden können. Außerdem sind sie meist rasch zubereitet und lassen sich perfekt je nach Saison variieren. Und das Beste daran: Aufstriche passen immer und überall – als ganze Mahlzeit, Appetizer, Jause oder als Buffet für Gäste.

Zum Nachkochen
Bild Kräuteraufstrich mit Hüttenkäse.jpg
Kräuteraufstrich mit Hüttenkäse Zutaten: 20 g frische Kräuter (Thymian, Majoran, Oregano, Bohnenkraut, Estragon, Koriander etc.) 50 g gelber oder oranger Paprika 50 g roter Paprika 300 g Hüttenkäse 2 EL Crème fraîche Kräuter- oder Chilisalz Bunter Pfeffer aus der Mühle Zubereitung: Bei der Auswahl der Kräuter ist es wichtig, den jeweiligen Eigengeschmack zu bedenken (z. B. bei Koriander). Die Mischung sollte harmonisch sein. Die ausgewählten bzw. vorhandenen Kräuter fein schneiden. Die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden. Hüttenkäse und Crème fraîche mit den Gewürzen gut verrühren. Kräuter und Paprikawürfel beifügen und untermengen. Aufstrich je nach verwendeten Kräutern passend abschmecken und nett anrichten. Tipp: Anstelle von Gartenkräutern können für diesen Aufstrich auch Wildkräuter, wie Gundelrebe, Brennnessel, Giersch, Schafgarbe, Vogelmiere usw., verwendet werden!
Bild Thymiantopfen mit Sonnenblumenkernen.jpg
Thymiantopfen mit Sonnenblumenkernen Zutaten: 100 g Sonnenblumenkerne 1-2 Zweige frischer Thymian 250 g Magertopfen 3 EL Sauerrahm 2 Knoblauchzehen Salz Pfeffer aus der Mühle Thymian zum Garnieren Zubereitung: Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze trocken rösten, bis sie goldgelb sind. Gut auskühlen lassen.Den Thymian waschen, trocken schwenken, die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.Topfen mit dem Sauerrahm gut verrühren. Die Sonnenblumenkerne hacken und mit den Thymianblättchen unterrühren. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Knoblauch mit Salz und Pfeffer zum Aufstrich geben, unterrühren und pikant abschmecken. Den Aufstrich mit Thymian bestreut servieren. Tipp: Sonnenblumenkerne können auch durch Kürbiskerne ersetzt werden.
Bild Wildkräuter-Nuss-Aufstrich.jpg
Wildkräuter-Nuss-Aufstrich Zutaten: 100 g Rahmfrischkäse 100 g Rahm-Brie 80 g gehackte Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Cashewnüsse) Salz Weißer Pfeffer Wildkräuter (Brennnessel, Giersch, Schafgarbe, Spitzwegerich etc.) Zubereitung: Rahmfrischkäse und Rahm-Brie in den Cutter geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Nüsse und Gewürze dazugeben und nicht zu fein faschieren. Die Nussstücke sollen noch spürbar sein. Die Wildkräuter fein schneiden und unter den Aufstrich mengen. Gut abschmecken und anrichten. Tipp: Zur besonderen Geschmacksabrundung einen kleinen Esslöffel Erdbeermarmelade dazugeben.
Bild Camembert-Sesam-Aufstrich.jpg
Camembert-Sesam-Aufstrich Zutaten: 1 kleine Zwiebel 10 g Petersilie 100 g Butter 1/2 TL Paprikapulver Salz Pfeffer aus der Mühle 200 g Camembert 20 g Sesam einige Tropfen Balsamicoessig Zubereitung: Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden. Petersilie hacken. Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Die Gewürze zugeben und unterrühren. Camembert mit der Gabel zerdrücken und gleichmäßig unter die Buttermasse heben. Fein gehackte Zwiebel, Balsamicoessig und Petersilie beifügen. Sesam ohne Fett in der Pfanne rösten und noch warm unter die Masse mengen oder den Aufstrich damit bestreuen. Aufstrich gut abschmecken und anrichten.