Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 29.10.2019

Fotos für die Ewigkeit

In der Flut an Fotos, die uns Smartphones heute bescheren, macht das Foto-Studio eris-portrait in Linz/Urfahr einen radikalen Schritt: einzigartige Fotos mit der Technik der 1860er-Jahre mit ihrem unverwechselbaren Charme.

Bild 1910_O_Kultur_Eric_E-1.jpg
Dr. Erik Diewald mit seiner Kamera (© Andreas Wenter)

Zehn Sekunden still sitzen heißt es, wenn Erik Diewald behutsam die Messingkappe seines 160 Jahre alten Original-Objektivs abnimmt, um anschließend rasch in der Dunkelkammer zu verschwinden. Ab dann beginnt das Erlebnis für den Fotografen wie den Kunden gleichermaßen – gespannt können beide zusehen, wie das Foto langsam wie magisch auf der Glasplatte erscheint.

Perfekte Bildkompositionen. „Eins wird schon dabei sein“ zählt hier nicht. Bei dieser entschleunigten Art der Fotografie erarbeiten Kunde, Fotograf und Stylistin gemeinsam in Ruhe eine perfekte Bildkomposition. Wer möchte, kann sich dazu im angeschlossenen Beauty-Salon eris-beauty vorher auch passend schminken lassen.

Unsterbliche Bilder. Die „Ambrotypie“ – wörtlich übersetzt „unsterbliches Bild“ – wird am Schluss noch mit wohlriechendem Lavendel-Lack geschützt, um dieses einzigartige Unikat für die nächsten 160 Jahre perfekt zu konservieren.

Die Kollodium-Porträts sind zudem ein exquisites Geschenk, entweder als Porträt auf Glasplatte oder Gutschein für ein Shooting.

www.eris-portrait.at/kollodium

 

Fotos für die Ewigkeit
Bild 1910_O_Kultur_Diewald_neu1.jpg

Robert Ewinger

Bild 1910_O_Kultur_Diewald_neu2.jpg

Isak Sunday

Bild 1910_O_Kultur_Eric_E-60.jpg

Iris Hagen beim Styling

Bild 1910_O_Kultur_Eric_wetplate_.jpg

Auch Kindern macht das Posen Spaß.