Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 29.03.2022

Familienfreundlich & generationsübergreifend

Die Vorteile eines eigenen Unternehmens mit der Sicherheit einer Festanstellung verbinden: Der Direktvertrieb macht es möglich und bietet Menschen in jedem Alter und allen Lebenslagen einen familienfreundlichen und generationsübergreifenden Schritt in die Selbstständigkeit.

Bild 2203_O_Direktvertrieb.jpg
© Shutterstock

Ob jung oder Junggebliebene: Der Wunsch, sich mit seinem Traumjob selbstständig zu machen, kennt kein Alter, ist aber oftmals mit großen Hürden verbunden. Der Direktvertrieb bietet hier risikofreie und familienfreundliche Möglichkeiten mit Aussicht auf eine generationsübergreifende Übergabe. Drei Menschen, die im Direktvertrieb arbeiten, haben uns ihre Erfolgsgeschichte erzählt. 

Network-Marketing in zweiter Generation. Den ersten Kontakt mit Network-Marketing hatte Christine Empacher in den 90er-Jahren und fand sofort Gefallen daran. Doch erst mit dem Unternehmen „PM-International“ fand die Subenerin im Jahr 2000 ihren wahren Heimathafen. „Die wirksamen Produkte, aber auch das Marketingkonzept und die Solidarität des Partnerunternehmens überzeugten mich auf Anhieb“, sagt die 69-Jährige. Mit Beharrlichkeit, Fleiß und Begeisterung konnte sich Empacher mit ihrem Unternehmen „Team-Pro-Fit“ schnell ein Dauereinkommen aufbauen und feierte mit ihrem Team schon bald internationale Erfolge. Dabei immer an ihrer Seite: Tochter Stephanie Furthner, die von klein auf den Geschäftsaufbau miterlebte. Mit 18 Jahren entschied sie, es ihrer Mama gleichzutun und gründete ihr eigenes Unternehmen. „Drei Jahre später war ich ebenfalls im Topmanagement angekommen“, erzählt Stephanie Furthner stolz. Christine Empacher entschied sich wiederum
2016, sich aus dem operativen Geschäft von „Team-Pro-Fit“ zurückzuziehen. Die Geschicke ihres Unternehmens leitet seither Tochter Stephanie. „Team-Pro-Fit besteht mittlerweile aus zahllosen Führungskräften und mehr als 20.000 Partnern weltweit“, so Furthner. Die Erwirtschaftung eines großen Passiveinkommens ermöglichte der frischgebackenen Mutter zudem viele Freiheiten: „Ich bin vergangenen Oktober Mama geworden und liebe es, mein Leben nun entspannt genießen zu können. Gleichzeitig schätze ich es sehr, meiner Leidenschaft weiter nachgehen zu können. Denn für mich und meine Mama gibt es nichts Schöneres, als anderen Menschen ebenfalls zu finanzieller und zeitlicher Freiheit zu verhelfen.“ 

Gesunde Ernährung als neues Steckenpferd. Dass man gebotene Chancen jedoch oft erst auf den zweiten Blick erkennt, weiß Wolfgang Apfler nur allzu gut. Der frühere Prokurist war zunächst nicht auf der Suche nach einem zweiten Standbein. „Meine Frau hingegen war begeistert von der Idee und gründete ganz gegen meinen Willen ihr eigenes Unternehmen“, erinnert sich Apfler. Im Zuge dessen kam auch der Oberbairinger mit den Produkten von AMWAY in Kontakt und war auf Anhieb begeistert: „Von dem Zeitpunkt an setzte ich mich intensiv mit unserem Direktvertriebsunternehmen auseinander und stieg selbst ein.“ Neben pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln und veganer Kosmetik hat es Apfler vor allem das Ernährungs-programm von AMWAY angetan. „Mit dem Programm konnte ich bereits vielen Menschen zum gesunden Idealgewicht verhelfen. Und genau darum geht es! Erst wenn du anderen hilfst, erfolgreich zu
werden, dann wirst du es auch selbst“, so der 78-jährige Unternehmer, der seit dem Tod seiner Frau das Unternehmen alleine führt. „Auch ich bin jetzt in
einem Alter, wo man über die Nachfolge
nachdenkt und es ist für mich ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich mein Geschäft an die nächste Generation weitergeben kann. Ich kann nur jedem empfehlen, es mir gleichzutun und mit dem Direktvertrieb den erfolgreichen Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.“ 

Mit dem Direktvertrieb zum risikofreien und selbstbestimmten Erfolg. „Es war mir im ersten Moment nicht klar, welche Chance ich gerade wahrgenommen hatte“, sagt Johanna Machacek rückblickend über jenen Moment, als sie den Partnerantrag von Ringana unterschrieb. Alles begann 2001, als die Linzerin zur Ringana-Akademie nach Hartberg eingeladen wurde. „Schon am ersten Morgen erzählte uns Gründer Andreas Wilfinger von seiner Vision, Chemie aus dem Badezimmer zu verbannen. Ich war von dem Konzept begeistert, nicht zuletzt, weil ich zu diesem Zeitpunkt selbst unter Hautproblemen litt und traf eine spontane Bauchentscheidung“, erinnert sich die Unternehmerin. Eine Entscheidung, die sie nie bereuen sollte! Zurück zu Hause lernte sie schnell die Vorzüge des Direktvertriebs kennen. „Durch unser Familienunternehmen wusste ich, welche monatlichen Fixkosten bei einer Unternehmensgründung anfallen. Beim Direktvertrieb war das ganz anders. Ich konnte ohne weiteren Aufwand mein Unternehmen starten und bekam in weiterer Folge die Möglichkeit, es ungebunden von Ort und Zeit frei nach meinen Vorstellungen aufzubauen.“ Schnell hatte sich die Unternehmerin einen zufriedenen Kundenstamm aufgebaut und schon bald neue Teampartner im Boot. „Mittlerweile ist mein Sohn Andreas als Partner eingestiegen. Meine Tochter Regina ist seit Kurzem sogar hauptberuflich bei Ringana tätig“, erzählt Machacek sichtlich stolz. Ans Aufhören denkt die 73-Jährige noch lange nicht: „Ich bin mitten drin und es macht mir nach wie vor großen Spaß!“

Bild 2203_O_Wirtschaft_1_Foto Emp.jpg
„Team-Pro-Fit besteht mittlerweile aus zahllosen Führungskräften und über 20.000 Partnern weltweit.“ © privat

Christine Empacher & Stephanie Furthner 

Team-Pro-Fit

www.follow-steffi.com

Bild 2203_O_Wirtschaft_2_Foto Wol.jpg
„Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich mein Unternehmen an die nächste Generation weitergeben kann.“ © privat

Wolfgang Apfler 

[email protected]

Tel.: 0676/5393053

Bild 2203_O_Wirtschaft_3_Foto Mac.jpg
„Mit dem Direktvertrieb bekommt jeder die Möglichkeit, sein Unternehmen frei von Ort und Zeit und nach seinen Vorstellungen aufzubauen.“ © privat

Johanna Machacek www.frischeprodukte.at

Regina Barac (Machacek) www.sofrisch.at

 

WKO Wirtschaftskammer Oberösterreich

Das Landesgremium Oberösterreich des Direktvertriebes bietet einen WIFI-Lehrgang „Direktvertrieb – Chance für die Zukunft“ an.

Sicherheit und Vertrauen bringt auch die „Golden Card“ des Direktvertriebes.