Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 29.10.2019

Ein Abend unter Mädels

Egal in welchem Alter: Mädelsabende sind das Beste! Gemütlicher Serien-Abend, entspannender Beauty-Abend oder das Einstimmen auf den Club – mit diesen Tipps und Rezepten gelingt‘s!

Bild 1910_O_Genuss_1432869632.jpg
© Shutterstock

Schon die Vorbereitung auf einen Mädels­abend macht Riesenspaß. Prosecco kalt stellen, Cocktails vorbereiten, Muffins in den Ofen schieben, kuschelige Decken bereitlegen, die Playlist aktualisieren. einen passenden Film aussuchen. Dabei ist es völlig egal, ob es ein gemütlicher Abend auf der Couch wird, mit Beauty-Maske im Gesicht der neueste Tratsch ausgetauscht wird oder man sich auf eine Nacht im Club einstimmt - jeder Mädelsabend ist anders und jeder ist besonders. Im neuen Buch „Girls Night“ (Thorbecke Verlag; € 14) finden sich neben Tipps für unvergessliche Abende deshalb auch zahlreiche Rezepte für köstliche Snacks und Schleckereien. Denn nicht nur Liebe geht durch den Magen – kulinarische Köstlichkeiten, gemeinsam genossen, erhalten auch die Freundschaft.

 

Bild 1910_O_Genuss_1130833667.jpg
© Shutterstock

Wellness & Beauty

Peelings und pflegende Masken lassen sich auch ganz easy selbst machen:

Für ein Zuckerpeeling vermengt man einen Esslöffel Topfen mit je einem Teelöffel Honig und Zucker. Die Masse mit kräftigen Kreisbewegungen auf dem Gesicht verreiben. Durch den Zucker werden abgestorbene Hautschüppchen weggerubbelt, was außerdem die Durchblutung anregt. Zudem verfeinert er vergrößerte Poren. Der Honig wirkt beruhigend und sorgt für geschmeidige Haut.

Anschließend kann man die Haut mit einer Apfel-Gesichtsmaske verwöhnen. Dafür braucht man einen Apfel, 2 Esslöffel Topfen oder Jogurt und einen Esslöffel Honig. Topfen/Jogurt und Honig vermischen, die Paste im Gesicht auftragen und die Apfelscheiben darüber legen. 15 Minuten lang entspannen und danach mit warmem Wasser abwaschen.

Diese Maske hilft bei trockener Haut. Außerdem hilft das im Apfel neben Vitamin A und C enthaltene Zink gegen Pickel und Mitesser.

 

Bild 1910_O_Genuss_Maedelsabend.jpg
BUCHTIPP: „Girls Night – Rezepte und Tipps für den perfekten Mädelsabend“, Thorbecke Verlag, € 14

So wird der Mädelsabend unvergesslich!

* Wie wäre es, die Einladung für den nächsten Mädelsabend nicht – wie sonst immer – in die WhatsApp-Gruppe zu stellen, sondern Einladungskarten mit der Hand zu schreiben? Das ist Überraschung und nette Erinnerung zugleich.

* Keine Lust, schon wieder Pizza zu bestellen oder Sushi beim Japaner um die Ecke zu holen? Überlegen Sie sich zwei bis drei Rezepte, die sich einfach zubereiten lassen und die trotzdem etwas hermachen. Ideal sind Rezepte, die sich gut vorbereiten lassen und am Abend einfach in den Ofen geschoben werden können. Auch frisches Baguette und eine fein angerichtete Käseplatte mit Weintrauben und Feigen kommen gut an.

* Bei den Getränken müssen es auch nicht immer aufwendige Cocktails sein. Prosecco lässt sich ganz einfach mit frischen Beeren, Minzblättern oder Limettenscheiben „pimpen“.

* Wichtig ist, dass man rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnt – dann ist alles fertig, wenn die Mädels ko  mmen, und man kann den Abend vollkommen entspannt genießen!

* Machen Sie aus einem Mädelsabend doch mal eine Kleider-Tauschbörse. Jede nimmt einen Korb mit Klamotten, Accessoires und Taschen mit, die sie schon lange nicht mehr getragen hat. Oft sind Stücke dabei, mit denen die eine oder andere noch Freude hat.

* Weißt du noch ...? Laden Sie Ihre Mädels zu einem Foto-Abend ein. Das ist eine wunderbare Abwechslung in Zeiten von Instagram & Co. Bitten Sie Ihre Freundinnen, ebenfalls Bilder von früher mitzunehmen. Gemeinsam in Erinnerungen schwelgen, Anekdoten austauschen, Lachanfälle und das eine oder andere wehmütige Tränchen verdrücken – gibt es etwas Besseres?

* Es gibt sie – diese Lieder, die einen sofort an einen Menschen oder bestimmte Situationen im Leben erinnern. Erstellen Sie mit Ihren Mädels eine ganz persönliche Freundschafts-Playlist mit allen Lieblingsliedern.

 

Bild 1910_O_Genuss_Maedelsabend_G.jpg
Grissini mit Sesam und Hummus (© S‘Cuiz in/Photocuisine © Jan Thorbecke Verlag)

Zutaten für 4 Mädels (20 Grissini):

Für die Grissini:

10 g frische Hefe

250 g Mehl (plus etwas zum Arbeiten)

1/2 TL Salz

50 ml Olivenöl

1/2 TL Zucker

2 EL Sesam

 

Für den Hummus:

250 g Kichererbsen aus der Dose

1 Handvoll Koriandergrün

1 TL Kreuzkümmel

Salz

50 ml Olivenöl

1 Msp. Cayennepfeffer

 

Zubereitung:

Die Hefe zerbröseln, mit dem Mehl, dem Salz, dem Olivenöl, ca. 100 ml lauwarmem Wasser und dem Zucker in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem
Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, der nicht mehr am Schüsselrand klebt. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten und in ca. 20 Stücke teilen. Diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 20 cm langen Strängen formen, dann leicht platt drücken und einmal längs mittig einfalten. Nebeneinander mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Weitere 15 Minuten gehen lassen, dann mit etwas Wasser bepinseln und mit dem Sesam bestreuen. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Grissini ca. 15 bis 20 Minuten backen. Herausnehmen, vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Kichererbsen abtropfen lassen und in einen Mixer geben. Das Koriandergrün waschen, die Blätter abzupfen, diese grob hacken und zu den Kichererbsen geben. Mit Kreuzkümmel und Salz würzen. Zu einer feinen Paste mixen, dabei das Olivenöl nach und nach einlaufen lassen. Mit Cayennepfeffer abschmecken, in eine Schüssel füllen und mit den Grissini servieren.

 

Bild 1910_O_Genuss_Maedelsabend_S.jpg
Heiße Schokolade mit Marshmallows und Schokotropfen (© Quach/Photocuisine © Jan Thorbecke Verlag)

Zutaten für 4 Mädels:


150 g Zartbitterschokolade

600 ml Milch

300 ml Sahne

1/2 Zimtstange

1 Kardamomkapsel

2 TL Vanillezucker

20 Mini-Marshmallows

2-3 EL Schokotropfen

Kakaopulver zum Besieben

 

Zubereitung:

Die Schokolade klein hacken. Die Milch und 200 ml Sahne in einem Topf mit Zimt und Kardamom aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, die Schokolade hinzufügen und unter Rühren darin schmelzen.

Die Schokolade kurz ziehen lassen. Inzwischen 100 ml Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die heiße Schokolade durch ein Sieb in vier hitzebeständige Gläser gießen. Die Sahne darauf verteilen, mit Marshmallows und Schokotropfen bestreuen und mit Kakaopulver besiebt servieren.