Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 10.05.2016

Außen hui, innen hui

Der Sommer naht in Riesenschritten und wir sind motiviert, unsere Räume innen wie außen neu- bzw. umzugestalten. Inspiration haben wir Ihnen von der Mailänder Möbelmesse & EuroCucina mitgebracht, die Mitte April über die Bühne ging.

Bild 6.jpg
Tapeten sind wieder modern und erobern die Wohnräume zurück. (© Komar)

Möbel- und Designjunkies kommen besonders in den ersten Monaten des Jahres auf ihre Kosten: Da werden die Daten der imm cologne in Köln und der Wohnen & Interieur in Wien fett mit Rotstift im Kalender markiert. Zu den wichtigsten Terminen der Branche und somit zu den internationalen Hotspots zählt die Mailänder Möbelmesse „Salone del Mobile“,  die auch heuer Mitte April wieder ihre Pforten öffnete – zum bereits 55. Mal! Mehr als 2.400 junge, aufstrebende sowie etablierte Designer aus aller Welt präsentierten sich und ihre Marken auf rund 200.000 Quadratmetern. Wir haben ein paar Trends für Sie zusammengetragen.

Kleiner Platz, große Ideen. Viele junge Designer begegnen dem Problem der steigenden Mieten und kleinen Wohnungen mit schönen und bezahlbaren variablen Möbeln. So können verschiedene Lebensbereiche auf wenigen Quadratmetern vereint und genutzt werden – ohne lästiges Auf-die-Füße-Treten. Die Möbel der Zukunft sind faltbar, stapelbar, wandelbar. Dadurch wird eine Kompaktküche nach Gebrauch ein Sideboard, der kleine Side-Table wird zum Esstisch für sechs Personen, Raumteiler haben eine Regalfunktion und in Bänken verstecken sich Schubladen. 

Urlaub für zwischendurch. Noch immer können sich Wind und Wetter nicht ganz entscheiden, ob sie uns mit Sonnenstrahlen glücklich machen oder Regen auf uns niederprasseln lassen sollen. Um den Garten mit Sicherheit bei jedem Wetter nutzen zu können, bietet sich ein Winter- oder Sommergarten an, der zum grünen Wohnzimmer avanciert. Dieser ist wie ein kleiner Ruhepol in den eigenen vier Wänden. Bewegliche Lamellendächer können die Sonne reinlassen und den Regen draußen halten, große Schiebefenster und -Türen lassen Wohnraum und Garten noch nahtloser miteinander verschmelzen. 

Bild 5.jpg (1)
Die Kücheninsel "Pure" von Steininger. (© Steininger Designers)

Nachhaltiges Design. Der Trend zu neuen, leichten Kunststoff-Materialien und 3D-Prints geht auch am Möbel-Design nicht vorbei. Immerhin ist Kunststoff „das Material der tausend Möglichkeiten“ und hat viele Vorteile: Überraschend vielfältig und innovativ verschönern Kunststoffmöbel unsere Wohnzimmer, Küchen und Büros. Neue Verfahren zur Wiederverwertung von Kunststoffen und biologisch abbaubare Produkten wurden schon so weit entwickelt, dass Kunststoff durchaus im ökologischen Möbelbereich genutzt wird.

Die neue Transparenz. Wir haben nichts zu verbergen! Und das ist auch gut so. Denn transparente Möbel geben selbst kleinen Wohnungen Raum, ganz ungeachtet der wunderbaren Symbiose, die sie mit der Sonne eingehen.  Sie passen in jeden Haushalt, zu jedem Design, sind stabil, widerstandsfähig, kratz- und wetterfest, also auch ideal im Freien zu gebrauchen. In den Garten oder auf die Terrasse gestellt, verschmelzen sie mit dem Umfeld und werden nahezu unsichtbar. 

Tapetenwechsel. Lange galten Tapeten als altbacken und spießig. Das hat sich radikal geändert: Mit spannendem Aufdruck, modernen Oberflächen und peppigen Farben erobert die Wandverkleidung die Wohnräume zurück. Durch die nahezu unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten durch digitale Druckverfahren ist jede noch so ausgefallene Dekoridee umsetzbar: Da wird das Bad zum Dschungel, das Wohnzimmer zur Safari und im Büro sprießt ein zweidimensionale Blütenmeer. So schnell konnte man sich noch nie Urlaubs-Feeling nach Hause holen!  

News von der EuroCucina. Parallel zur „Salone del Mobile“ fand auf 23.000 Quadratmetern mit rund 120 Ausstellern die EuroCucina mit Innovationen rund um die Küchen- und Lifestyle-Trends der Zukunft statt. 

Bild 1.jpg (1)
Große Glasfronten lassen den Innen- und Außenbereich verschmelzen. (© Wittmann)