Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 25.11.2020

Alpiner Chic

Luxus pur in den Kitzbüheler Alpen: Im Kitz Boutique Chalet von Claudia Stürzlinger und ihrem Mann Andreas in Kitzbühel treffen alpin-puristischer Charme auf Service der Extraklasse.

Bild ChaltetNEU_Kitz Boutique.jpg
Daniela Polak

Treffpunkt der High Society, Austragungsort des berühmten Hahnenkammrennens und Stadt mit Geschichte: Kitzbühel ist das Mekka von Sportlern, Persönlichkeiten als auch Life-style-affinen und ein Ort, den man nicht beschreiben kann, sondern erlebt haben muss. Hier, inmitten der Nobel-Skiregion, liegt Kitzbühels derzeit exklusivster Zufluchtsort. Das Kitz Boutique Chalet in Kirchberg bei Kitzbühel präsentiert sich auf 365 maßgeschneiderten Quadratmetern exklusiv, gemütlich sowie geschmackssicher und setzt damit neue Maßstäbe in puncto Fine Alpine Living. Schon beim Betreten des Chalets von Claudia Stürzlinger und ihrem Mann Andreas begrüßt Sie Ihr persönlicher Concierge und sorgt mit einem eisgekühlten Gläschen Champagner dafür, dass der Alltag endgültig der Vergangenheit angehört. Stattdessen ist stilvolles Cocooning mit dem Partner oder Freunden in den hellen und großzügigen Wohnbereichen, im Wellnessbereich oder im kuscheligen Kingsize Bett angesagt. Währenddessen engagiert der Concierge einen eigenen Privatkoch, bucht Beautybehandlungen oder heizt die hauseigene Sauna vor. In puncto Apartment hat man mit drei Chaletapartments die Qual der Wahl. Denn obwohl das gesamte Interieur des Münchner Architekten Stefan Schramm einer Linie entspricht, gleicht keines dem anderen. Wer sich nicht entscheiden kann oder mit einer großen Gruppe anreist, hat aber auch die Möglichkeit, das gesamte Chalet zu buchen. Im Interview verrät uns Claudia Stürzlinger, worin sich die drei Chaletapartments unterscheiden und welcher Service auf die Gäste wartet. 

 

Frau Stürzlinger, seit 2013 vermieten Sie gemeinsam mit Ihrem Mann in Kitzbühel exklusive Chaletapartments. Wie kam es dazu? 

Claudia Stürzlinger: Obwohl ich in Oberösterreich aufgewachsen bin, ist Kitzbühel seit Kindertagen meine zweite Heimat. Als kleines Mädchen habe ich oft meine Tante in ihrem Gasthof am Hahnenkamm besucht und davon geträumt, in einem Hotel zu leben. Schon damals war ich von Kitzbühel und dem Hahnenkamm begeistert. Das führte ein paar Jahre später dazu, dass ich die Skihütte von meiner Tante übernommen und diese zehn Jahre lang erfolgreich mit meinem Mann geführt habe. Als wir schließlich den Architekten Stefan Schramm kennengelernt haben, machte ich meinen Kindheitstraum zum Beruf und eröffnete im Jahr 2013 dieses wunderschöne Chalet. Seither pendle ich regelmäßig zwischen Kitzbühel und meiner Heimat Oberösterreich, wo ich gemeinsam mit meinem Mann das Karlingberger Gut betreibe. 

 

Wodurch unterscheiden sich die Chaletapartments „Holunder“, „Alpenrose“ und „Lavendel“? 

Zunächst unterscheiden sie sich von der Größe her. Das Chaletapartment „Holunder“ hat eine Größe von 124 Quadratmetern, gefolgt von „Alpenrose“ mit 120 Quadratmetern und dem Apartment „Lavendel“ mit 94 Quadratmetern. Sie alle bieten einen einzigartigen Blick auf das Kitzbüheler Horn, hochwertige En-suite-Schlafzimmer mit Kingsize Betten und Flachbild-TV, einen Outdoor-Jacuzzi, Sauna und exklusive Designbäder im Chaletflair. Außerdem sind sie mit großzügigen Wohn-, Ess- und Kochbereichen, einer gut sortierten Küche, einer Bar und einem Weinklimaschrank ausgestattet. Während den Gästen im Chaletapartment „Alpenrose“ und „Holunder“ große Balkone und ein Kamin für gemütliche Stunden zur Verfügung stehen, sorgt das Chaletapartment „Lavendel“ mit eigenem Wellnessbereich und großer Liegefläche für maximale Entspannung. 

Darüber hinaus sorgt in der Ferienwohnung „Lavendel“ eine uneinsehbare Außenterrasse für maximale Privatsphäre. Was das Interieur betrifft, achtete unser Architekt und Interior Designer Stefan Schramm sensibel auf die bestehende Substanz und kombinierte es geschickt mit modernen Akzenten. Die gezielte Auswahl von edlen, natürlichen Materialien sowie maßgefertigten Möbeln runden das Gesamtkunstwerk ab.

 

Welcher Service wird den Gästen bei ihrem Aufenthalt geboten? 

Gemeinsam mit meinem Team lege ich großen Wert darauf, dass in unserem Kitz Boutique Chalet kein Wunsch offenbleibt. Neben täglicher Reinigung, WLAN, Handtüchern und Bettwäsche werden die Gäste darüber hinaus bei ihrer Ankunft mit frischen Blumen und Gastgeschenken begrüßt. In der Küche stehen eisgekühlte Gourmetsäfte und Softdrinks sowie Biotees als auch Kaffeepads zur Verfügung und der Kühlschrank kann auf Wunsch bereits vor der Anreise mit den gewünschten Einkäufen bestückt werden. In der Wintersaison beinhaltet zudem die Servicepauschale einen exklusiven Concierge-
Service. Dieser beinhaltet Restaurant­reservierungen, Organisation von Ski­pässen, Buchung von Privatköchen und Skilehrer bis hin zur Abnahme lästiger Alltagspflichten wie die Erledigung der Einkäufe oder das Gassigehen mit dem Hund. Inkludiert ist auch unser besonderer Frühstücksservice: Hier wird den Gästen morgens still und leise zur gewünschten Zeit ein Frühstückskorb – gefüllt mit duftendem Gebäck, frischem Obst und vielem mehr – vor das Apartment gestellt. Falls es individuelle Wünsche gibt, sind wir zu jeder Zeit bemüht, diese zu erfüllen.   

 

Was erwartet die Gäste in ihrem eigenen Wellnessbereich?

Unser Kitz Boutique Chalet ist so konzipiert, dass jeder Wellnessliebhaber auf seine Kosten kommt. Jedes der drei Apartments verfügt über eine eigene Sauna und einen Outdoor-Jacuzzi.  Zudem stehen den Gästen in den Chaletdesignbädern exklusive Beautyprodukte zur Verfügung. Abgerundet wird das Wellnesserlebnis mit einem Beautytreatment, das auf Wunsch gebucht werden kann. Wem lieber nach einem Wellnesstag außerhalb der eigenen vier Wände ist, den heißen unsere SPA-Partner herzlich willkommen. 

 

 

 

Das Kitz Boutique Chalet
Bild Chalet_2011_O_Freizeit_Holunder_7192.jpg

© Daniela Polak 

Bild Chalet_2011_O_Freizeit_Holunder_7226.jpg

© Daniela Polak 

Bild 2011_O_Freizeit_Holunder_7250#1.jpg

© Daniela Polak 

Bild 2011_O_Freizeit_Alpenrose_7311#1.jpg

© Daniela Polak 

Bild 2011_O_Freizeit_Lavendel Sauna_7471#1.jpg

© Daniela Polak 

Bild ChaltetNEU_IMG_8721_Lavendel.jpg

© Daniela Polak 

Welche Corona-Maßnahmen haben Sie zum Wohle der Gäste in Ihrem Haus gesetzt? 

Unser Servicekonzept ist seit jeher dafür ausgelegt, dass unsere Gäste das Haus nicht verlassen müssen, wenn ihnen nicht danach ist. Stattdessen können sie jeglichen Komfort vom Fünf-­Sterne-Hotel in den eigenen, sicheren vier Wänden genießen. Anstelle von Restaurantbesuchen kann der Concierge auf Wunsch der Gäste einen
privaten Koch buchen oder die Beautybehandlungen direkt ins Haus bestellen. Auf Wunsch kann auch der gesamte Service kontaktlos erfolgen. Für eine sichere Anreise können wir den Gästen jederzeit auch einen Privatjet buchen.

 

Was macht neben dem besonderen Interieur und Service ein Urlaub im Kitz Boutique Chalet besonders?

Nicht nur das Chalet, sondern auch die Region bietet den Gästen so einiges. Gleich gegenüber vom Kitz Boutique Chalet befindet sich die Talstation der Fleckalmbahn, die die Gäste direkt in die Skiarena Kirchberg-Kitzbühel bringt. Dabei kommen Ski- und Snowboardfans in den Genuss von insgesamt 170 Pistenkilometern. Für die Stärkung finden sich zahlreiche Skihütten, die vom traditionellen Kaiserschmarrn bis hin zur Gourmetküche alles bieten, was das Feinschmeckerherz begehrt. Wem lieber nach Aktivitäten abseits der Piste ist, dem werden direkt vor der Chalettür  mit Langlaufloipen, Wanderungen durch die schneebedeckte Landschaft, Skitouren, Schneeschuhwanderungen bis hin zu Spaziergängen zum berühmten Schwarzsee einige Möglichkeiten geboten. 

 

Gibt es einen Ausflugstipp im Winter, den Sie besonders empfehlen können? 

Ein Fixpunkt bei jedem Winteraufenthalt sollte auf jeden Fall ein Besuch im Berggasthof Sonnbühel sein. Er gilt als eine der ältesten Skihütten der Welt und bietet mit seiner exzellenten Küche, der Aussicht und dem besonderen Charme der 1920er-Jahre ein unvergessliches Hüttenerlebnis. Für die „Anfahrt“ empfiehlt es sich, eine der besonderen Nachtgondelfahrten oder bei einem Specialevent am Freitagabend das Ski-doo zu nehmen. 

 

Wie viel kostet eine Woche in Ihren wunderschönen Chaletapartments? 

Der Preis variiert je nach Saison und Zimmerkategorie. In der Wintersaison kommt unser kleines Chalet­apartment „Lavendel“ für eine Woche auf circa 5.200 Euro. Das ganze Chalet hingegen kommt im Winter auf circa 14.500 Euro pro Woche. Die Preise sind exklusive fixer Servicepauschale. Interessenten können uns jederzeit gerne eine unverbindliche Anfrage an unsere E-Mail-Adresse schicken und wir melden uns schnellstmöglich mit einem maßgeschneiderten Angebot. 

 

Durften Sie auch bereits berühmte Gäste in Ihren Chaletapartments begrüßen? 

Ja, natürlich. Aber da bei uns Privatsphäre absolute Priorität hat, werden keine Namen genannt. Soviel sei jedoch verraten: Wir hatten bereits berühmte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Fernsehen, Sport, Politik und Co. bei uns zu Gast. Außerdem wurde unser Chalet schon einige Male für Shootings, Drehs und für hochkarätige Treffen genutzt.

 

Was ist Ihr persönlicher Geheimtipp in Kitzbühel?

Auf jeden Fall der Hahnenkamm, da er meiner Meinung nach mit keinem Ski- oder Wandergebiet der Welt zu vergleichen ist. Bereits in den frühen 1920er-Jahren zog er viele Schauspieler und Künstler an. Einer davon war der berühmte Maler Alfons Walde, der Schöpfer des berühmten Kitzbüheler-­Gams-Wahrzeichens. Wer in Kitzbühel Urlaub macht, sollte unbedingt einen Shoppingtag in der Innenstadt einplanen. Stores wie der berühmte „Frauenschuh“ bieten ein Einkaufs-
erlebnis der Sonderklasse. In puncto Tiroler Kulinarik ist mein persönliches Lieblingsrestaurant „s‘Pfandl“ in Reith. Wer Lust auf japanische Küche hat, sollte unbedingt das Restaurant „ZUMA“ besuchen.