Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 23.06.2015

3 Stresskiller fürs Büro

Awai Cheung, der Experte für Business Qigong, hat exklusiv für die OBERÖSTERREICHERIN drei Übungen zusammengestellt, die den Arbeitsalltag erleichtern. Dass diese ganz einfach zu praktizieren sind und auch wirklich helfen, zeigt er gemeinsam mit Silvia Schachermayer, Chefin der Miss Austria Corporation. Nachahmungstäter erwünscht!

Bild 003.jpg
Power-Woman Silvia holt sich Erste Hilfe-Tipps gegen Stress beim führenden Experten für Business Qigong und Gesundheitscoach Awai Cheung. (© Andreas Röbl)

Der Terminkalender quillt über, das Smartphone ist im Dauereinsatz, ein Meeting jagt das nächste, beinahe allabendlich ein Event, immer ein offenes Ohr für die Kunden und das Team, selbstverständlich jederzeit umwerfend aussehen und ein gewinnendes Lächeln auf den Lippen haben. Silvia Schachermayer (32) liebt ihren Job als Geschäftsführerin der Miss Austria Corporation über alles, aber in manchen Momenten weiß sie nicht, wo ihr der Kopf steht. Morgens und abends fordert dazu ihr süßes Töchterchen Sophia (21 Monate) zu Recht die uneingeschränkte Aufmerksamkeit ein. „Mein ganzes Herzblut fließt in meine Arbeit, ich bin gerne organisiert und habe auch einen gewissen Hang zum Perfektionismus, was es nicht immer einfacher macht“, verrät die Missen-Macherin. Die Vorbereitungen zur Wahl der nächsten Miss Austria am 2. Juli laufen gerade auf Hochtouren. Zuvor ist die Miss Austria Akademie in Geinberg für Ende Mai zu organisieren, bei der alle Finalistinnen zu einem intensiven Coaching eingeladen sind. 50 Wochenstunden und mehr sind für die Miss Austria 2004 keine Seltenheit. Die „Denkarbeit“ verlegt sie meist auf das Wochenende, wenn es etwas ruhiger ist, gibt die schöne Linzerin zu. Vielen Menschen geht es so wie Silvia Schachermayer: Sie gehen am Arbeitsplatz an ihre Grenzen, fühlen sich oft gestresst und ausgepowert. Ein Burn-out schleicht sich auf leisen Sohlen heran – auch auf High Heels.

„In der Ruhe liegt die Führungs-Kraft ..."
Bild 005.jpg
Übung: Der Zen-Bogen Wirkung: Den Tag zielorientiert beginnen, Kräftigung der Beinmuskulatur, Stärkung des Herz-Kreislaufsystems So geht’s: Das linke Bein zieht langsam hinter dem rechten Bein vorbei und beide Beine überkreuzen sich. Gleichzeitig spannen wir mit den Armen einen Bogen, indem wir kraftvoll die Arme mit der Einatmung wie folgt auseinander ziehen. Den linken Arm austrecken und der Daumen und Zeigefinger der linken Hand bilden ein stehendes „L“, die übrigen Finger sind angewinkelt. Die rechte Hand ist zur Faust geballt und endet am äußeren, unteren Ende des Schlüsselbeins. Der Kopf ist nach links gedreht. Dabei den Gedankenfokus auf ein gewünschtes Ziel lenken. Wir kehren in die Ausgangsposition zurück und wechseln dann die Richtung. Zeitaufwand: ab 2 Minuten
Bild 009.jpg
Übung: Umarme einen kraftvollen Baum Wirkung: Steigerung der Konzentrationsfähigkeit, wieder klare Gedanken bekommen So geht’s: Stehen Sie in lockerer, aufrechter Haltung, die Knie sind leicht gebeugt. Heben Sie die Arme in Brusthöhe und umarmen Sie mental einen Baum. Schließen Sie die Augen und atmen Sie ruhig. Zeitaufwand: am Anfang bis zu 60 Sekunden, dann steigern
Bild 010.jpg
Übung: Power Wo(man) Wirkung: Löst Verspannungen im Schulterbereich, lindert Rückenschmerzen, stärkt die Wirbelsäule, kräftigt die Oberschenkel. Energiekick pur! So geht’s: Wir sitzen im „Reitersitz“ und überkreuzen die Arme, wobei die rechte Hand auf dem linken Knie und die linke Hand auf dem rechten Knie aufliegt. Dann strecken wir den rechten Arm von vorne nach oben Richtung Himmel. Die Handinnenfläche zeigt dabei nach oben, als würden Sie den Himmel stützen. Dann führen Sie die Hand zurück an das linke Knie und führen den linken Arm gen Himmel. Anschließend kehren Sie in die stehende Ausgangsposition zurück. Zeitaufwand: mindestens 2 Minuten