Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 01.02.2021 Entgeltliche Einschaltung

Ihr Partner fürs Immunsystem

Weltneuheit: OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 kombiniert 5 Bakterien-Profis + Vitamin D für Ihre Abwehrkraft

Bild (C)InstitutAllergoSan_Top_Story_Bild_1200x700_01.jpg
(C) InstitutAllergoSan/ Die Weltneuheit: OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 kombiniert 5 Bakterien-Profis und Vitamin D für das Immunsystem

Der Darm ist das Zentrum der Immunabwehr – und das mit gutem Grund, denn der Großteil an Krankheitserregern, Schad- und Giftstoffen gelangt über den Mund in den Darm und von hier aus in den gesamten Körper. Durch seine enorme Gesamtoberfläche von 300 – 400 m² weist der Darm unzählige Angriffspunkte auf, an denen Schadstoffe und Erreger in den Organismus eindringen können – und gerade deshalb ist hier ein starkes Abwehrsystem ausschlaggebend, zu dem auch die schlagkräftigen Truppen unserer Darmflora gehören.

Die 3-stufige Darmbarriere bildet den wichtigsten natürlichen Schutzschild gegen Viren und andere Keime: Unsere nützlichen Bakterien, die uns zu Billionen besiedeln, sind die erste Hürde für Krankheitserreger jeglicher Art. Sie wirken über unterschiedlichste und ausgeklügelte Mechanismen auf Pathogene ein (siehe „Infektabwehr“). Die Darmschleimhaut ist die zweite Barriere: Sie besteht aus besonders dicht aneinander stehenden Zellen und ist von einer Schleimschicht bedeckt, welche das Eindringen von unerwünschten Keimen verhindert. Den dritten Teil der Darm-Abwehr bildet das darmassoziierte Immunsystem: In diesem Gewebe unterhalb der Darmschleimhaut befinden sich 70-80 % aller Immunzellen des Körpers.

Bild (C)InstitutAllergoSan_Bild_Artikel_600x800_04.jpg
(C) InstitutAllergoSan/ Die 3 Stufen der Darmbarriere hindern Viren und Keime auf unterschiedliche Art und Weise am Eindringen in den Organismus.

Probiotika: Schlüsselrolle in der Infektabwehr

„Für die Aufrechterhaltung der Darmbarriere spielen probiotische Bakterien die wesentlichste Rolle. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die körpereigenen Immunzellen zu modulieren und manche von ihnen können sogar auf unterschiedlichste Art krankheitserregende Viren und andere Keime verdrängen und vernichten“, erklärt Darmexpertin Mag. Anita Frauwallner (Institut AllergoSan).

  • Der häufigste Mechanismus, mit dem Bakterien Viren inaktivieren, ist das „Trapping“: Ganz bestimmte Bakterienstämme können Viren „fangen“ und an ihre Zelloberfläche binden, sie hier „festhalten“ und unschädlich machen.
  • Wieder andere probiotische Bakterien produzieren antimikrobielle Substanzen (z. B. Wasserstoffperoxid oder Laktat), welche die Vermehrung von Viren einschränken können.
  • Ein besonders ausgeklügelter Mechanismus von probiotischen Bakterien ist die Blockade von Rezeptoren an der Oberfläche von Zellen. So können Viren nicht in die Zelle eindringen und sich hier auch nicht vermehren.
  • Und sogar die Aktivierung von „Fresszellen“ wird von probiotischen Bakterien gesteuert: Diese Fresszellen absorbieren u. a. Viren (verschlucken sie) und bauen diese anschließend ab.
Bild (C)InstitutAllergoSan_www.christianjungwirth.com_Bild_Artikel_600x800_02.jpg
(C) InstitutAllergoSan

Schleimhäute: starke Schutzbarrieren

Die Schleimhäute im Darm, aber auch in Nase und Rachen, bilden eine wichtige Barriere gegen Krankheitserreger. Viren und Keime werden vom dort vorhandenen Schleim gebunden und anschließend ausgeschieden. Doch trockene Luft, wie sie durch Heizung und Klimaanlagen entsteht, trocknet die Schleimhäute regelrecht aus – sie werden rissig und somit durchlässig für Krankheitserreger.

Im lichtarmen Winter kommt ein weiterer Faktor erschwerend hinzu: Es mangelt vermehrt an wichtigen Vitaminen, insbesondere an Vitamin D. Dabei ist gerade dieses „Sonnenvitamin“ von großer Bedeutung für die Schleimhäute und damit auch für das Immunsystem: Die Zellen der Schleimhäute erneuern sich besonders häufig, nämlich alle zwei bis fünf Tage. Damit dieser Prozess reibungslos funktioniert, werden bestimmte Mikronährstoffe benötigt, wie eben speziell Vitamin D.

 

Bild (C)InstitutAllergoSan_Bild_Artikel_600x800_01.jpg
(C) Institut AllergoSan/ Die Weltneuheit: OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 kombiniert 5 Bakterien-Profis und Vitamin D für das Immunsystem

Give me 5 – OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5

Speziell für das Immunsystem herausfordernde Zeiten wurde am Institut AllergoSan in Graz gemeinsam mit anerkannten Experten die Weltneuheit OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 entwickelt: „5 Bakterienstämme, jeder ein absoluter Profi, wurden – basierend auf ihren erstaunlichen und faszinierenden Eigenschaften – ausgewählt und mit Bedacht kombiniert“, erklärt Mag. Anita Frauwallner. 5 Milliarden Keime gelangen bei jeder Einnahme in den Mund, den Rachen und den Darm. Ergänzt werden sie durch Vitamin D für die Aufrechterhaltung einer normalen Funktion des Immunsystems. Das macht OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5 zum starken Partner für die natürliche Abwehrkraft!

 

Packungsgrößen und Preise von OMNi-BiOTiC® Pro-Vi 5:

14 Sachets à 2 g, € 19,50

30 Sachets à 2 g, € 41,50

Erhältlich in der Apotheke oder im Online-Shop des Institut AllergoSan. 

www.omni-biotic.com