Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 05.11.2020

Goldene Jahre: Wie Frauen die zweite Lebenshälfte genießen

In der Jugend wurde einem heiß und kalt, wenn man dem süßen Typen aus der Nachbarklasse über den Weg lief. Zwar lassen sich ab Mitte 40 andere Ursachen dafür vermuten, aber trotzdem besteht noch lange kein Grund, sich zum alten Eisen zugehörig zu fühlen. Ganz im Gegenteil: Heutzutage sehen viele Frauen mit 50 nicht nur zehn Jahre jünger aus, sondern fühlen sich auch so. Sie haben Visionen für die kommenden Jahre – für ihren Beruf, ihr soziales Umfeld und ihre Freizeitgestaltung. Und sie haben ein paar wesentliche Vorteile im Gepäck: Lebenserfahrung, Gelassenheit und Mut für Neues, für das bisher keine Zeit war. Viele Lebensthemen sind abgearbeitet, was für eine tiefe Entspannung und für mehr Genuss und Spontanität sorgt.

Bild 20201105 Tena pixabay.com.jpg
Foto: pixabay.com

Körper und Gesundheit

Die meisten Frauen zwischen 40 und 50 sind ohne Krieg und in materieller Sicherheit aufgewachsen. Bei körperlichen Beschwerden profitieren sie vom medizinischen Fortschritt der letzten Jahrzehnte. Beispielsweise können sie Merkmalen der Wechseljahre wie Hitzewallungen auf verschiedene Weisen entgegenwirken, unterstützt beispielweise durch Heilpflanzen, individuell dosierbare Medikamente oder eine Hormonersatztherapie.

Viele Frauen gehen regelmäßig oder bereits bei ersten Beschwerden zum Arzt. Sie bemühen sich um eine gesunde Ernährung und halten sich zugleich mit Yoga, Pilates, Nordic Walking, Schwimmen oder anderen ganzjährig ausübbaren Sportarten fit, beweglich und ausgeglichen. Und auch eine ausgewogene Ernährung mit vielen ballaststoffreichen und pflanzlichen Lebensmitteln ist in jeder Lebensphase wichtig. Das gilt im Besonderen während der Wechseljahre und im nachfolgenden Lebensabschnitt.

Beruf und neue Visionen

Um keine wertvolle Lebenszeit zu verlieren, werden in der dritten Lebensphase oft neue Visionen entwickelt oder alte Träume umgesetzt. Viele Frauen kennen dann ihre Stärken gut und setzen sie gezielt ein, statt an ihren Schwächen zu verzweifeln. Es ist jetzt wichtiger denn je, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und sich von äußeren Umständen zu emanzipieren. Dafür muss man sich eventuell auch über Vorurteile und Erwartungen anderer hinwegsetzen.

Sie haben zwar noch viel Zeit und Energie, Tatendrang und Ideenreichtum, aber auch die Klarheit, dass das Leben jetzt und nicht in einer undefinierten Zukunft stattfindet. Das bringt einen großen Vorteil mit sich: Man sortiert noch genauer und ehrlicher aus, was einen nicht glücklich macht und bewirkt, dass man auf der Stelle tritt. Öffnen Sie sich also für alles, was Ihnen Lebensfreude bringt. Sie brauchen auf nichts mehr zu warten, sondern können das sehen und annehmen, was Sie gerade vom Leben geschenkt bekommen. Die Forschung wartet mit interessanten Erkenntnissen über die neue Psychologie des Alterns auf. Beginnen Sie am besten jetzt mit allem, was Sie schon immer tun wollten.

Selbstverständnis und Wahrnehmung in der Gesellschaft

Wenn man sich von Jugend- und Schlankheitswahn verabschiedet hat, kann man sich getrost auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Dabei mag helfen, dass ältere Models, die beispielsweise für Hautpflegeprodukte werben, aus mehr als Haut und Knochen bestehen dürfen – sie verweisen so auf ein anderes, reiferes Schönheitsideal. Bedenken Sie aber, dass eine attraktive Ausstrahlung vor allem von innen kommen! Ihre fortgeschrittene Lebenserfahrung sollte Ihnen zu Gelassenheit und Souveränität für die weitere Lebensgestaltung verhelfen. Ein positives Selbstbild und die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen können dafür sorgen, dass jetzt das beste Drittel Ihres Lebens beginnt.

Machen Sie sich also auf den Weg und gestalten Sie Ihr Älterwerden aktiv, um die beste Zeit im Leben ganz nach Ihren Vorstellungen zu verbringen.