Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 04.02.2020

Style-Report 2020

2020 ist ein aufregendes Jahr in Sachen Mode: Was kommt, was bleibt und was schnell aus dem Kleiderschrank verschwinden muss? Jetzt im Style-Report.

Bild shutterstock_1189783441.jpg
© Shutterstock

Fashion | 04.02.2020

Business Trends

Im Business Bereich ziehen Veränderungen nur langsam in die Mode ein. Trendsetter sind dabei ganz klar unsere italienischen Nachbarn, die es beherrschen den Anzug immer wieder neu zu interpretieren und Strömungen aus der Straße in den Business Bereich zu transportieren. Solch einen Stil vertritt auch René Schielin in seinem Modehaus in Grieskirchen und ist dabei der perfekte Ansprechpartner für die Trends von der Krawatte bis zur Anzughose.

Bild shutterstock_717960340.jpg
© Shutterstock

1 ROLLKRAGEN

„In Italien sieht man es schon: Business Männer tragen den Anzug jetzt auch mit Rollkragen-Pullover“, erklärt Schielin begeistert. Das ist besonders für den Beginn des Jahres, ein warmer und eleganter Look. Wichtig ist bei diesem Trend vor allem der Gri zum richtigen Rolli. „Damit es nicht zu heiß unter dem Sakko wird und der Rolli nicht an Qualität beim Waschen verliert, empfehle ich einen hochwertigen Pullover aus dünner Wolle wie Merino Extrafein.“

 

2 SNEAKER ZUM ANZUG?

Der Sneaker zum Anzug ist keine Neuheit mehr und auch bei uns in Österreich schon im Alltag angekommen. „Wichtig ist dabei, dass man wirklich gep egte Sneaker wie zum Beispiel Lederchucks mit Lammfell trägt, die immer sauber sind“, rät der Experte. Dabei sollte manvor allem bei Schuhen mit weißer Sohle darauf achten, dass sie auch wirklich weiß bleiben.

 

3 ENGER UND KÜRZER.

Dass das Sakko schön tailliert ist, ist keine Neuigkeit. Auch die Anzughose trägt man(n) gerne skinny. „Hosen werden immer kürzer, schmaler und unten sehr eng. Mein Tipp: Enge Hosen sollten immer einen Stretch- bzw. Elastan-Anteil haben, dass man sich auch gut darin bewegen kann und nicht schon beim Sitzen an seine akrobatischen Grenzen stößt“, meint Schielin. Die kürzere Hosenlänge hat aber auch vor allem mit einem anderen, modischen Trend zu tun: den bunten Socken à la Happy Socks, die das Business Outfit spielerisch verfeinern.

 

4 WEINROT, GRÜN UND KARO.

Dunkelgrau, Mittelgrau und Royalblau – seit 30 Jahren ist die Farbpallette bei den Anzügen sehr begrenzt. „Aber vor einiger Zeit hat sich Weinrot dazugesellt“, so der Modeexperte. „Was ich außerdem an der Akzeptanz der Kunden bemerke, ist der vermehrte Grünanteil. Im Trend sind businesstaugliche Anzüge, die nicht quietschend grün sind, sondern mit einem gedeckten Mattgrün sehr edel wirken.“ Auch Karo haben früher nur Trendsetter gekauft. Der Trend hat sich jetzt bis zu uns durchgeschlagen und wirkt am Mann besonders cool.

 

5 FLANELL BIS IN DEN SOMMER.

„Den Webern ist aufgrund neuster Technologien jetzt ein Coup gelungen und wir können Flanell bis in den Sommer hineintragen“, erzählt Schielin. Das griffig, coole Material war immer für die Herbst/Winter Saison reserviert. Jetzt gibt es das Material aber auch in luftig und leicht. „Der neue Flanell ist mit Cashmir vergleichbar und greift sich habtisch, angenehm an, aber eben in der Sommergewichtsklasse.“ Wir freuen uns darauf, diese Innovation bald am Mann zu sehen. 

Fashion | 04.02.2020

Casual Trends

Im Casual-Bereich ist man(n) mutiger, farbenfroher und trendbewusster, aber vor allem funktionaler als in der Business-Mode. Hier kommen die Strömungen aus aller Welt. „Florenz, Mailand, Berlin, Düsseldorf, München, Salzburg –Casual Mode ist überall repräsentativ und zeigt mittlerweile einen  fließenden Übergang zur Business Mode“, meint Trend-Experte Mag. Gregor Schanda aus dem Modehaus Schanda und begeistert uns für die neusten Trends für einen modischen Alltag.

Bild shutterstock_1019250394.jpg
© Shutterstock

1 FUNKTIONALITÄT & SPORTLICHKEIT

„Die Vermischung von Mode und Funktionalität ist ein Thema, dass meiner Meinung nach nicht genug vorangetrieben werden kann. Es gibt jetzt wirklich edle Mode mit technischer Funktionalität die es in dieser Form noch nie gegeben hat“, meint Gregor Schanda. Dazu zählen auch stretchige Anzüge und Sakkos, die sowohl im Alltag als auch im Büro seinen Platz  finden. Vorangetrieben wurde dieser Trend auf den Laufstegen von Louis Vuitton und Co., wo Sportlichkeit diese Saison vor allem durch aufgenähte Taschen mehr Präsenz zeigte, als je zuvor.

 

2 MATERIALMIX

Der neue Mode-Trend heißt Material-Mix: 2020 darf gemixt werden, was das Herz begehrt. Vor allem gegensätzliche Materialien erzeugen einen spannenden Kontrast. „Materialmix  endet sich nicht nur auf mehreren Modellen wieder. Auch ein einziges Kleidungsstück wie ein Pullover kann mit technischen Qualitäten und Wollmix ausgestattet sein. Clean gemacht, ist das ein Trend, den es auf jeden Fall hervorzuheben gilt“, erklärt uns Modeexperte Schanda.

 

3 BEANIE

Mit einem Beanie verleihen Sie Ihrem Look eine Extraportion Lässigkeit. Außerdem eine gute Möglichkeit, um farbliche Akzente zu setzen. Findet auch unser Experte: „Beanies finden wir jetzt in allen Farben und Formen. Eine tolle Möglichkeit schlichten Looks mehr Lockerheit und Coolness zu vermitteln.“ Unser Favorit: Ein pinker Cashmere-Beanie.

 

4 LACHS & ROYALBLAU

„Gewisse Themen funktionieren mittlerweile parallel. Dadurch können Farben jederzeit typgerecht eingekauft werden“, so der Experte. Daher existieren viele Farben glechzeitig und man kann ganz nach seinen Vorlieben kombinieren. Trends lassen sich trotzdem feststellen: „Lachs, Eisblau kombiniert mit Beigetönen oder Royalblau – diese Farben haben definitiv Schwerpunkte in der Casual-Mode und wirken gekonnt italienisch.“ Farbtöne wie diese sind zwar prädestiniert für Frühjahr und Sommer, lassen sich aber auch im Winter vielseitig kombinieren – gerne mit kräftigen Tönen derselben Farbfamilie.

 

5 DENIM

Ob im Alltag, im Büro oder auf schicken Events – Jeans sind All-time-Basics, die einfach immer gehen. Seit Levi Strauss im Jahre 1873 das erste Patent für den robusten Stoff anmeldete, erfindet sich der Denim-Klassiker ständig neu. „Denim wird dank der neuen, technischen Stretchqualität immer leichter, sommerlicher und angenehmer. Bleibt aber dabei extrem stylisch und perfekt kombinierbar“, erklärt Gregor Schanda. Heißt für den Mann vor allem, dass er sich nicht mehr zwischen stylisch oder bequem entscheiden muss.