Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 27.03.2020

Mundmasken statt Dessous!

Bodywearspezialist Mey produziert Mund- und Nasenmasken.

Bild Mey.png
(© Mey)

Der Bodywearspezialist Mey aus Albstadt startet mit der Produktion von Mund- und Nasenmasken. Aufgrund der enormen Nachfrage nach medizinischen Produkten hat Mey seine auf hochwertigste Wäsche- und Dessousstoffe ausgelegte Fertigung in Teilbereichen auf die Produktion von Mund- und Nasenmasken umgestellt.

Beitrag im Kampf gegen Corona
„Die Anfragen von medizinischen Einrichtungen haben sich derart gehäuft, dass wir uns dazu entschlossen haben, in die Fertigung einer Mund- und Nasenmaske einzusteigen. Bei unserer Maske handelt es sich um ein Hygieneprodukt, welches in der Kürze der Zeit weder medizinisch getestet noch zertifiziert werden kann. Unsere Masken stellen wir ausschließlich institutionellen Einrichtungen, wie beispielsweise Krankenhäuser, Pflegedienste, etc. zur Verfügung und weisen diese auf die Funktionalität unserer Produkte hin. Unsere Masken sind kein Ersatz für Masken nach FFP2- oder FFP3-Standard, welche noch dringender im direkten Kontakt mit COVID-19-Patienten benötigt werden. Wir hoffen mit dieser Maßnahme einen kleinen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus leisten zu können", erklärt Matthias Mey, Managing Partner Mey Unternehmensgruppe.

Dessous und Bodywear sind übrigens im Online-Shop erhältlich unter: www.mey.com