Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 01.09.2020

Modetrends 2020

Liebe Herren, aufgepasst! Die kühlere Jahreszeit ist nicht mehr fern und das bedeutet, dass die neuen Trends für Herbst/Winter 2020/21 vor der Tür stehen. Sie sind exzentrisch, aufregend und immer wohldurchdacht. Mit innovativen Materialien sowie neuen Schnitten im Casual-Look zeichnet die Mode der Saison eine optimistische Zukunft. Wir haben uns mit den zwei Experten Gregor Schanda und René Schielin unterhalten und uns die neuen Looks von den Laufstegen der Welt erklären lassen. In unserem Überblick finden Sie die sieben neuen Trends für die neue Saison.

Bild shutterstock_1014457915.jpg
© Shutterstock

VERSTAND UND VERNUNFT IN DER MODE

Die letzte Zeit hat auch die Welt der Mode auf den Kopf gestellt und die Modehändler stehen einer neuen Generation gegenüber, die aus dem Konsumzwang hinaustritt und wieder weniger einkauft. „Verstand und Vernunft kehrt nach dieser herausfordernden Zeit wieder ein und die Kunden kaufen bedarfsorientierter“, erklärt René Schielin vom Modehaus René Schielin in Grieskierchen. Nur des Kaufens wegen einzukaufen ist demnach out. „Und das ist auch gut so. Die letzte Zeit hat uns gelehrt, wieder Befriedigung in anderen Dingen wie der Natur oder bei uns selbst zu finden.“ Mit dieser Bewegung verändert sich auch die Mode. So wie sich die Bewegung auch mit den vorherigen Geisteshaltungen verändert hat. „Trends führen sich jetzt ad absurdum und wir kaufen nicht mehr nur das ein, was uns die Trendgurus erklären. Die Konsumenten werden immer emanzipierter und kaufen nach ihrem persönlichen Stil und Vorlieben ein“, so Schielin.

DIE NEUE LEICHTIGKEIT

Im Herbst setzen wir auch bei den Jacken wieder auf Leichtigkeit. „Der Trend geht Richtung technische Materialien – die zwar hauchdünn sind, aber trotzdem warmhalten. Viele brauchen die Alltagsjacke nur mehr am Weg vom Büro nach Hause und setzen in der Freizeit auf Funktionskleidung“, erklärt Gregor Schanda vom Modehaus Schanda in Kirchdorf, Steyr und Wels. In der Freizeit setzen wir bei den Stoffen auf innovative Materialien. „Dabei gewinnen neue Stoffentwicklungen wie Jerseystoffe an Relevanz und schaffen einen wirklich coolen Look – auch für das Frühjahr“, so Schanda.

TSCHÜSS GLANZ, HALLO STRUKTUR!

„Bei den Stoffen reduzieren sich überall der Glanz und Schimmer – selbst im Anlass“, so Schielin. Der Anteil der strukturierten und gewobenen Stoffe nimmt im Gegensatz zu. Bei den Mustern verteidigt sich Karo nach wie vor gegenüber Streif und kleingemusterte Strukturen gegenüber großen Mustern. Wer sich mit einem warmen Gefährten ausstatten will setzt demnach laut Schielin für die nächsten Winter auf Wollmäntel oder Wollmischungsmäntel. „Wollmäntel sind ein mittelzyklischer Trend – hält also die nächsten vier bis sechs Saisonen an. Experimentierfreudige können sich auch gerne lange Mäntel probieren.“

TRENDFARBE GRÜN

Abgedunkelte Farben sind im Herbst und Winter ja quasi fast Gesetz. „Wir sehen heuer aber ein bisschen hellere Farben für die lichtarme Zeit“, meint Schielin. Wer eine Abwechslung vom Evergreen Blau haben möchte, setzt auf die Trendfarbe Grün. „Vor einigen Jahren war Grün völlig unverkäuflich. Jetzt ist es meiner Meinung nach der Farbe der Saison und in Abwandlungen mit Blau ein wahrer Hingucker.“

Bild shutterstock_1152328829.jpg
© Shutterstock

ANZÜGE WERDEN JETZT BEQUEM!

Da waren sich die Experten einig: Die Antwort der Textilbranche auf den bedarfsorientierten Käufer sind neue und vor allem bequeme Materialien. „Wir nennen diesen neuen Trend die Casualisierung“, erklärt Schanda. „Die neue Mode nimmt den Homeoffice-Look mit ins Büro und stattet uns mit Anzügen und vor allem Hosen aus, die sich wie ein Jogginganzug anfühlen, aber einen eleganten Look verleihen.“ Vor allem in der Männermode nimmt diese entspannte Sportivität zu und die neuen Materialien verleihen einen coolen und trotzdem bequemen Look. „Mein Highlight sind die neuen Formen von Stretchhosen, die zwar eng anliegen, aber trotzdem so elastisch wie Jogginghosen sind. Diese hybride Hose zwischen Anzughose und Jeans ist nicht nur smart, sondern sieht auch cool aus“, meint Schanda.

BLAU IST DAS NEUE SCHWARZ

„Der schwarze Anzug ist tot und wird schon seit einiger Zeit durch Blau ersetzt. Es ist auch die Farbe, die den meisten Männern gut zu Gesicht steht“, erklärt uns Schanda. Dabei bietet die Farbe neben dem typischen Marineblau vielfältige Varianten. „Kräftige Blautöne wie ein cooles Oceanblue sind die absolute Nummer eins und wirken besonders ästhetisch. Dazu passt ein leichter Schal, der gerne auch die Krawatte ersetzt und drinnen getragen werden kann.“

REVIVAL DER KRAWATTE?

„Ich bin ein chronischer Krawattenliebhaber“, gibt René Schielin sofort zu. „Die letzten 40 Jahre wurde die Krawatte immer mit Zwang und Arbeit verbunden und dadurch auch gerne mal schlecht kombiniert. Diese Zeit ist jetzt vorbei!“ Daher prognostiziert der Experte eine Renaissance des Accessoires. Jetzt sind Männer nicht mehr gezwungen eine Krawatte zu tragen und so verwandelt sie sich nach und nach in ein wahres Liebhaberstück. „Die Krawatte trägt zum gepflegten Erscheinungsbild eines Gentlemans bei.“ Wer trotzdem eine Alternative zur Krawatte sucht, ist mit der Retro-Kombi aus Fliege und Hosenträger nach wie vor gut bedient.