Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 01.07.2021

Ex-Miss macht Mode

Als Model beschreitet Dragana Stankovicc´ die Laufstege dieser Welt, nun ist die ehemalige Miss Austria selbst unter die Designer gegangen und hat im Juni ihre eigene Modelinie gelauncht.

Bild 2107_O_Mode_Dragana_2021_04_.jpg (1)
© Eszter Czenki

Wer kennt es nicht: Man steht in der Umkleidekabine, vor sich ein  Stapel von Hosen, doch keine will so richtig passen. So ist es auch Ex-Miss Austria und Model Dragana Stankovic´ gegangen. „Viele Hosen waren entweder an der Hüfte zu eng oder zu kurz geschnitten“, so die gebürtige Traiskirchnerin. Prompt griff die 25-Jährige selbst zu Schere und Stoff und schneiderte sich ihr eigenes Exemplar. „Danach wurde ich unzählige Male auf die Hose angesprochen und so kam mir die Idee, meine eigene Modelinie zu gründen“, erzählt Stankovic´ über den denkwürdigen Moment. 

Modischer Support. Gesagt, getan. In den folgenden Monaten besuchte sie zahlreiche Produktionsstätten, musterte Stoffe und feilte an Schnittmustern. „Ich wollte Kleidungsstücke kreieren, die einzigartig und angenehm zu tragen, hochwertig und dennoch preiswert sind“, verrät das Model mit serbischen Wurzeln. Große Unterstützung in dieser modischen Mission bekam sie dabei von ihrem Team. „Durch das Modeln habe ich in den letzten Jahren viele tolle Kontakte knüpfen können. Ihnen habe ich es zu verdanken, dass ich die Kollektion in dieser Qualität umsetzen konnte.“ 

 

 

Bild 2107_O_Mode_Draganaimage.jpg
© Eszter Czenki

Wandelbar, stylish & fair. Die  Kollektion kann sich nach eineinhalb Jahren intensiver Schaffensphase mehr als sehen lassen. Geschneidert aus hochwertigen Satin- und Baumwollstoffen besticht die neunteilige Linie unter dem gleichnamigen Label mit zeitlosen Schnitten und raffinierten Details. So können die Outfits variabel gebunden, geschleift oder seitlich gerafft werden. „Die Kollektion ist feminin mit einer Spur von Coolness und spiegelt zu 100 Prozent meinen persönlichen Style wider. Die Teile sind so entworfen, dass man sie sowohl tagsüber als auch abends tragen kann“, erklärt Stankovicc´, die 2016 zur Miss Austria gekürt wurde. Schöne Outfits waren der nun Neo-Designerin aber noch lange nicht genug. „Nachhaltigkeit war mir schon immer sehr wichtig, aus diesem Grund lasse ich die Kleidungsstücke ausschließlich in fair und ökologisch zertifizierten Produktionsstätten in Europa produzieren. Hier werden sie in limitierter Stückzahl handgefertigt.“ 

Wer noch eines der Teile von Draganas Kollektion ergattern möchte, sollte also schnell sein. „Ich wollte bewusst kein Massenprodukt und deshalb wird vorerst nichts nachproduziert. Es soll limitiert und exklusiv bleiben“, so die modeaffine Unternehmerin, deren Kollektion bereits wenige Minuten nach dem Online-Launch zum Teil ausverkauft war. 

 

Weitere Kollektionen geplant. Lange müssen Fashionistas aber nicht auf modischen Nachschub warten „Tatsächlich arbeite ich gerade schon an der nächsten Kollektion. Sie wird ungefähr im gleichen Umfang sein und voraussichtlich im Oktober gelauncht werden. Mehr kann ich aber noch nicht verraten.“ Das Modeln möchte Dragana Stankovic´ aber weiterhin verfolgen. „Auch wenn ich Mode liebe, ist und bleibt Modeln meine Leidenschaft und da beides sehr flexibel ist, lässt es sich super kombinieren.“ 

Zu kaufen gibt es die Kollektion online unter: www.dragana-stankovic.com