Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 21.11.2022

Dritter Schmuckstar für Uhren Schmollgruber

Am 24. September wurden in Wien zum vierten Mal die Schmuckstars Awards vergeben. Erneut unter den strahlenden Preisträgern: Wolfgang Salhofer, Inhaber von Uhren Schmollgruber in Ried im Innkreis, der einen Award für das „Shop Design des Jahres“ mit nach Hause nehmen konnte.

Bild SchmuckstarsGala5 2022(C)Stefan Burghart.jpg
© Stefan Burghart

Nach dem „Web-Star 2019“ und dem Titel „Uhrenhändler 2021“ sicherte sich Wolfgang Salhofer heuer bereits den dritten Schmuckstar – diesmal für den Gesamtsieg in der Kategorie „Shop Design des Jahres“ und krönte sich somit zum Seriensieger aus Ried im Innkreis. Im Rahmen der „Schmuckstars – Galanacht der Uhren und Juwelen“ werden alljährlich die renommiertesten Handwerks- und Fachhandelsbetriebe der heimischen Schmuck- und Uhrenbranche vor den Vorhang geholt. Die Betriebe bewerben sich in einer oder mehreren der 14 verschiedenen Kategorien. Uhren Schmollgruber schaffte 2022 erneut den Einzug in die zweite Runde und Wolfgang Salhofer reiste – diesmal in Begleitung seines Schwiegersohnes Joris Bink – als Finalist zur Schmuckstars Gala nach Wien. 

Shop-Design überzeugte Jury

Am Ende entscheidet alljährlich eine hochkarätige Fachjury unter der Leitung der Uhren- und Schmuck-Fachjournalistin Ines B. Kasparek, wer die wichtigsten Trophäen der österreichischen Juwelierszene entgegennehmen darf – darunter Wolfgang Salhofer, dessen Geschäft in der Rieder Rathausgasse letztes Jahr vollkommen umgebaut, erweitert und neu konzeptioniert worden war. „Wir möchten jedem Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten. Dazu gehören neben einem ausgesuchten Sortiment und einer erstklassiger Beratung natürlich auch großzügige Räumlichkeiten und ein stimmiges Ambiente. All das konnten wir durch den Umbau optimieren“, schildert Wolfgang Salhofer. Die Neugestaltung hat die Jury jedenfalls überzeugt. „Wobei es keine leichte Entscheidung war“, erklärt Ines B. Kasparek, „da alle drei Finalisten großartige Interieur-Konzepte vorgelegt hatten. Die besonders engagierte Einreichung, die eindrucksvolle Vorher/Nachher-Dokumentation und die Familienstory dahinter gaben am Ende den Ausschlag für Uhren Schmollgruber.“

 

Familiensache 

Das Grundkonzept entstand de facto im Familienkreis im regen Austausch zwischen den Eltern Wolfgang und Martina Salhofer und ihrer Tochter Susanne, Architektin mit Masterstudium in Innsbruck. Umgesetzt wurde das Projekt dann mit dem Rieder Architektur-Büro Matulik. Das spezielle Lichtkonzept kam von Illumina. „Wir haben nur mit Professionisten aus der Umgebung zusammengearbeitet, um den strengen Zeitplan von vier Wochen einhalten zu können“, betont Wolfgang Salhofer. Das positive Feedback und die steigende Kundenfrequenz freut das Team rund um die Salhofers ebenso wie der dritte „Schmuckstar“. Mittlerweile gilt Uhren Schmollgruber nicht nur als beste Adresse für Liebhaber feiner Zeitmesser, sondern auch als sehenswerter, architektonischer Hotspot in Ried.  

Bild Schmuckstars_Schmollgruber2 2022_(C)Bubu Dujmic.jpg
Ausgezeichneter Umbau. Wolfgang Salhofer, Uhren Schmollgruber (Ried), freute sich gemeinsam mit Schwiegersohn Joris Bink (Mitte) über den Award für das „Shop Design des Jahres“. Hanspeter Prenner, Geschäftsführer von RKP (rechts), gratulierte als Präsentator dieser Kategorie. © Bubu Dujmic