Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 20.07.2017

Augen auf: Stylishe Sonnenbrillen mit UV-Schutz

Die Nerd-Brille war gestern – zumindest, wenn wir uns an den Sonnenbrillen-Trends für 2017 orientieren. Demnach greifen wir in diesem Sommer eher nach leichten, runden und verspielten Modellen in Pastellfarben als zu eckigen Kastengestellen mit dicken, dunklen Rahmen. Ein Klassiker aus der letzten Saison ist uns aber erhalten geblieben: die Pilotenbrille. Die stylishen Nasenfahrräder sollen aber nicht nur gut aussehen, sondern uns vor allem vor den gefährlichen UVA- und UVB-Strahlen schützen.

Bild Bild Online 2.jpg
© Flickr Marché de Saint-Sauveur, île d'Yeu Guillaume Galdrat CC BY-SA 2.0

Im Sommer den Durchblick behalten


Während UVB-Strahlen einen Sonnenbrand auslösen können, altert die Haut durch UVA-Strahlung vorzeitig. Es liegt also ganz in unserem Interesse, auch die Partie rund um die Augen vor der Sonne zu schützen, um keine Falten zu bekommen und unser Sehorgan nicht zu schädigen. Wer sich dauerhaft ohne Sonnenhut, -creme und -brille der Sonne aussetzt, riskiert nämlich ernsthafte Erkrankungen wie eine Bindehautentzündung und im schlimmsten Fall sogar Grauen Star oder Schneeblindheit. Optimalen Schutz bieten Medizinern zufolge Sonnenbrillen mit dem CE-Zeichen und UV-Schutz 400. Bei den meisten Modellen sind die Kennzeichnungen entweder auf dem Etikett oder auf der Innenseite des Bügels vermerkt.

 

Piloten und Katzen: Die Trends 2017


In diesem Sommer kann es gar nicht auffällig genug sein: Der Trend geht hin zu großen, runden und bunten, verspiegelten Gläsern sowie zu spitz zulaufenden oder geschwungenen Cateye-Fassungen in zartem Flieder. Mit dabei ist wie bereits in der letzten Saison der legendäre Kassenschlager unter den Ray-Ban-Modellen, die Aviator-Brille. Bei den Materialien setzen die Designer auf Nachhaltigkeit: Hersteller wie Enzo und Kerbholz verwandeln beispielsweise Holz, Bambus, Pappe oder Stein in stylishe Hingucker.

 

Sonnenbrillen für jede Gesichtsform


Genauso wie normale Brillen mit Sehstärke nicht jeder Gesichtsform schmeicheln, stehen die unterschiedlichen Sonnenbrillenfarben und -formen manchen Oberösterreicherinnen besser als anderen. Je nach Typ und Gesichtsform empfehlen Stilberater bestimmte Modelle. So tragen Fashionistas mit einer eckigen Gesichtsform am besten Gläser im John-Lennon-Style, eine Cateye-Sonnenbrille ist in einem runden Gesicht ein toller Blickfang. Wer sich nicht sicher ist, welches Gestell und welche Gläsertönung am besten zur eigenen Gesichtsform und dem individuellen Kleidungsstil passt, kann die neuesten Kreationen von Designern wie Jimmy Choo oder Marc Jacobs – letzterer hat den Rahmen dieses Modells mit filigranen Goldelementen verziert –, auch im Netz ordern und in Ruhe zu Hause vor dem Spiegel anprobieren. Wer dann noch darauf achtet, dass sein neues Accessoire keine UV-Strahlen durchlässt, der behält nicht nur in puncto Mode den Durchblick.