Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 18.02.2020

30 Jahre Gottfried

Zum 30-jährigen Firmenjubiläum lässt der Linzer Modeschöpfer Gottfried Birklbauer mit traumhaft schönen Modellen aufhorchen. Die glamourösen Kleider, Jumpsuits und Businessteile wurden im Hotel Imperial in Wien gekonnt in Szene gesetzt.

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried_ne.jpg (3)
© Atelier Gottfried

Ob das junge Mädchen beim Debütantenball, die erfolgreiche Geschäftsfrau beim Firmenjubiläum  oder die Braut am schönsten Tag ihres Lebens: Seit 30 Jahren macht der Linzer Modeschöpfer Gottfried Birklbauer Frauen mit seinen Kreationen glücklich. Aufgewachsen mit drei Brüdern im Mühlviertel, hat Gottfried schon als kleiner Bub seiner Mama beim Nähen über die Schulter geschaut und einen besonderen Sinn für alles Schöne gehabt. Sein Hunger nach Kreativität und Ästhetik wurde in der Modeschule HBLA Lentia in Linz gestillt. Nach der Meisterklasse und Lehrjahren bei einem Designer in Rom eröffnete Gottfried im Alter von nur 22 Jahren in einer Altbauwohung in der Waltherstraße in Linz sein erstes Atelier. „Ich habe eine Schneiderin angestellt und damals noch vieles selbst genäht. In der Wohnung habe ich gearbeitet und gelebt“, erinnert sich der Modeschöpfer an seine Anfänge.

 

ATELIER GOTTFRIED
Bild 2002_O_Shooting_Gottfried2.jpg (1)

Traum in Rot

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried4.jpg (1)

Jumpsuit mit Wow-Effekt

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried7.jpg (1)

Traumkleid aus Samt

Durchbruch mit Naomi Campell. Sein großer Durchbruch fand vor 20 Jahren statt. „Damals durfte ich Supermodel Naomi Campell für eine große Kampagne der Lenzing AG einkleiden und die Medienwelt wurde auf mich aufmerksam.  Von da an ging es richtig los“, erzählt Gottfried. Heute beschäftigt er sechs Mitarbeiterinnen, bildet immer wieder Lehrlinge aus und sein wunderschönes Atelier in der Herrenstraße, das seit 18 Jahren seine Kreativwerkstätte ist, hat sich als beliebter Treffpunkt modeaffiner Frauen etabliert.

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried_ne.jpg (1)
Modeschöpfer Gottfried Birklbauer mit den Models beim Shooting in Wien (© Atelier Gottfried)

Aber was hat sich in diesen 30 Jahren verändert? „Das Modebusiness ist extrem schnelllebig geworden, dennoch merke ich seit ein paar Jahren, dass die Menschen Handwerk und Wertigkeit wieder schätzen. Oft kommen Kundinnen zu mir und wollen, dass ich Kleider, die ich für sie gemacht habe, adaptiere. Diese Form der Nachhaltigkeit ist mir wichtig“, schildert Gottfried. Er selbst sieht sich als Klassiker, der sehr wohl Trends aufspürt, aber immer unter der Prämisse, Frauen schöner zu machen. „Das ist mein Auftrag“, sagt Gottfried, der Beständigkeit liebt und weiß, was wahre Elegenaz bedeutet. Nicht umsonst halten ihm viele seiner Kundinnen seit 30 Jahren die Treue, einige davon sind mittlerweile auch zu Freundinnen gworden. „Meine Kundinnen sind es auch, die mich immer wieder aufs Neue inspirieren.“ Herausforderungen gab es in den letzten 30 Jahren viele. Ein Meilenstein in seiner Karriere war mit Sicherheit die Hochzeit von Prinz Sayn-Wittgenstein mit einer österreichischen Aristokratin. „Die Braut trug einen Schleier aus dem 19. Jahrhundert und ich durfte dazu das Brautkleid entwerfen. Bei der Hochzeit war ich extrem nervös, aber es hat alles bestens geklappt“, schildert Gottfried.

 

Gottfried Kollektion
Bild 2002_O_Shooting_Gottfried8.jpg (1)

Stylish in Hahnentritt

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried5.jpg (1)

High Fashion in Seide

Bild 2002_O_Shooting_Gottfried3.jpg (1)

Spitzenmäßig in Schwarz

Beruf als große Leidenschaft. In seiner Freizeit konzentriert sich alles auf Familie und Freunde. „Meine Nichten und Neffen stehen absolut im Mittelpunkt und ich versuche, viel Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich gehe viel Wandern und bin überhaupt gerne in der Natur unterwegs.“ Der Zukunft blickt Gottfried positiv entgegen.  „So Gott will, möchte ich auch die nächsten 30 Jahre noch arbeiten, denn mein Beruf ist meine große Leidenschaft“, erzählt der Modeschöpfer. Die Damenwelt kann also aufatmen :-)