Loading…
Du befindest dich hier: Home | Fashion

Fashion | 06.08.2018

Dessous

Mit diesen Trends werden Sie Aufsehen erregen

Bild model-984216_1920.jpg
© pixabay.com

Dessous: Mit diesen Trends werden Sie Aufsehen erregen

Dessous sind mehr als Wäsche für drunter. Mit heißen BHs und Höschen kann Frau ganz schön Eindruck machen. Der Nachteil: Mitunter können Dessous alles andere als bequem sein. Aber das ändert sich in diesem Jahr.

 

Man darf nicht nur, man muss sogar: Baumwolle

Kaum zu glauben: Was vor einigen Jahren noch undenkbar war und was wir gerne ganz hinten in unserer Wäscheschublade versteckt haben, liegt dieses Jahr voll im Trend: Unterwäsche aus Baumwolle. Jawohl! Die heben wir uns jetzt nicht mehr nur für die Tage auf, an denen wir garantiert keinen Männerbesuch erwarten, sondern Unterwäsche aus Baumwolle darf in diesem Jahr immer dann zum Einsatz kommen, wenn uns danach ist. Und das ist wirklich großartig, denn Unterwäsche auch noch die Körpertemperatur. Das bedeutet, dass wir sie auch in heißen Nächten ohne Probleme super tragen können.

Bild jon-ly-546498-unsplash.jpg
© unsplash.com

Die Klassiker: Spitze und Transparenz

Keine Frage, es gibt einfach ein paar Dinge, die nie aus der Mode kommen. In Sachen Dessous sind das Spitze und ein transparenter Look. Das tolle an Spitze ist, dass sie sich mit nahezu allen Dessous-Varianten kombinieren lässt. Finden können sie solch tolle Stück auf www.lascana.at. Spitze in Kombination mit Seide zählt wohl zu den verführerischsten Dessous, die man tragen kann. Spitze lässt sich aber auch toll mit anderen Materialien kombinieren und pimpt sie damit ganz schön auf. Haben Sie schon einmal einen hauchzarten, transparenten BH aus Spitze unter einem groben Stickpulli hervorlugen lassen? Falls nicht, sollten Sie das unbedingt einmal ausprobieren. Denn Aufmerksamkeit ist mit diesem Look garantiert.

Ein weiterer Klassiker, der allerdings in den letzten Jahren etwas in der Versenkung verschwunden war, erlebt dieses Jahr ein fulminantes Comeback: Der Body. Ganz mutige Frauen tragen ihn sogar als Oberteil zu einem Rock oder eine Highways Jeans und kombinieren den Look lediglich mit einem Cardigan.

Wem das dann doch etwas too much ist, der kann den Body aber auch ganz klassisch als Dessous tragen. Denn fündig werden Sie bestimmt, die Auswahl ist nämlich riesig: Angefangen bei Bodys komplett aus Spitze, über Bodys mit einem transparenten Oberteil und blickdichten Höschen-Teil bis hin zu Bodys komplett aus Samt. Zugegeben, die sind wohl erst wieder etwas für den Herbst, aber wir können uns ja schon einmal rüsten.

 

Bralettes bleiben angesagt

Bralettes sind uns schon im letzten Jahr häufiger begegnet und bleiben glücklicherweise auch dieses Jahr weiter im Trend. Damit passen sie so toll zu dem Baumwoll-Trend, denn auch Bralettes sind einfach herrlich zu tragen. Ganz ohne Bügel oder Push-up-Funktion sind sie ebenfalls so herrlich bequem. Fast so, als würden wir gar keine Unterwäsche tragen. Dass wir das aber doch tun merken wir spätestens bei einem Blick in den Spiegel, denn der haut uns beinahe um. Bralettes sind die optimalen Dessous für Frauen, die ihre Reize ausspielen wollen. Sie wirken so unschuldig und verspielt, dass wir sie gerne auch zeigen. Denn Bralettes verblüffen uns oft mit außergewöhnlichen Trägern und Schnitten. Was natürlich auch nicht fehlen darf, ist jede Menge Spitze. Gerade im Sommer sind diese Modelle daher ganz besonders angesagt, weil sie so bequem und hübsch anzusehen sind.

Ein kleines Manko gibt es aber: Bralettes sind nicht für alle Frauen gleichermaßen geeignet. Frauen, die eine große Oberweite haben, werden wohl nicht ganz so gut mit dem bügellosen BH auskommen, denn hier fehlt die Stützfunktion. Frauen mit einem kleinen Busen kommen aber bestens mit dieser BH-Variante zurecht und freuen sich meist auch darüber, dass sie keinen Bügel hat.

Bild george-gvasalia-554878-unsplash.jpg
© unsplash.com

Weich, weicher, samt

Bleiben wir bei dem bequemen Look und wenden uns einem Material zu, das ebenfalls bereits im Jahr 2017 angesagt war – allerdings eher für drüber: Samt. Dass wir das weiche Material nun direkt auf unserer Haut tragen können, freut uns natürlich, denn es schmiegt sich so toll an! Einziger Knackpunkt: Für den aktuell mega heißen Sommer ist Samt nicht unbedingt die beste Alternative. Ist aber nicht weiter schlimm, denn Samt hat einen Begleiter, der während der Sommermonate zum Einsatz kommt, Seide. Seide ist ein Material, das ebenfalls nicht nur unglaublich verführerisch aussieht und sich auch so anfühlt, sondern sich gerade im Sommer schön kühl auf unserer Haut anfühlt.

Und für Samt-Fans heißt es: Keine Angst, es wird garantiert bald auch wieder Winter!

 

…und es geht noch sexier

Ob es etwas mit der Fortsetzung von „Fifty Shades of Grey“ zu tun hat, können wir nicht sagen. Was wir jedoch sagen können ist, dass dieser Trend wirklich mega sexy ist. Die Rede ist von dem sogenannten Bondage-Look. Dabei kommen Schnüre und Riemchen vermehrt dort zum Einsatz, wo man sie bisher nur selten gesehen hat: Bei eine BH starten sie beispielsweise häufig unter der Brust und werden bis in die Taille geschnürt. Und auch bei den Höschen wird auf den heißen Look nicht verzichtet.

Keine Frage, das sieht unglaublich sexy aus, ist aber eher etwas für schöne Stunde zu zweit. Um Büro ist dieser Bondage-Look dann doch etwas zu viel. Denn alltagstauglich ist leider etwas anderes…