Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 01.05.2019

„Ohne Frauen geht es nicht“

Als Dankeschön für die großartige Arbeit vieler ehrenamtlicher Helferinnen veranstalten die Kicker des SV Maschinenbau Hierzer Wilhering am 19. Mai beim Meisterschaftsspiel gegen den UFC Eferding den ersten Ladys Day.

Bild 1905_O_Menschen_Wilhering1.jpg
Freuen sich schon auf den Ladys Day (v.l.): Kantinen-Chefin Christine Hierzer, Sektionsleiter Gerald Plankenauer, Spielermama Sarah Fuchs und Spielerfrau Melanie Schillhuber

Spielermütter, Spielerfrauen, Omas ... – sie alle tragen viel dazu bei, das Vereins­leben auf unseren Fußballplätzen am Laufen zu halten. So auch beim Fußballverein
SV Maschinenbau Hierzer Wilhering, der als großes Dankeschön an die ehrenamtlichen Helferinnen am 19. Mai beim Meisterschaftsspiel gegen den UFC Eferding den ersten Ladys Day veranstalten wird. 

Schon jetzt bietet der rund 100 Kicker zählende Verein ein sehr reges Vereinsleben mit vielen Aktivitäten für die ganze Familie an. Das reicht vom Family Day über gemeinsames Kekserl-Backen bis hin zur Präsenz auf Adventmärkten. „Egal, ob sie in der Kantine helfen, die Kids auf den Fußballplatz begleiten, zu Spielen chauffieren oder Kuchen für Turniere backen – wenn wir die Frauen nicht hätten, könnten wir zusperren“, erzählt Sektionsleiter Gerald Plankenauer.

Stilberatung und Schmuckausstellung. Grund genug für die seit dem Vorjahr bestehende Marktetinggruppe des Vereins, einmal ordentlich zu hirnen, wie man das unverzichtbare Engagement der Frauen besonders würdigen könnte. Und dabei haben die kreativen Herren den ersten Ladys Day geboren, mit einem tollen Programm, das sich sehen lassen kann. Die Kicker werden ihre Ladys nicht nur mit einer Grillerei und prickelndem Prosecco verwöhnen. „Es freut uns sehr, dass wir auch Style-Expertin Martina Rieder-Thurn – die übrigens auch in Wilhering wohnt – gewinnen konnten. Sie wird die Besucherinnen professionell in Sachen Farbe und Stil beraten“, zeigt sich Gerald Plankenauer begeistert. Um auch ein bisschen Funkeln in die Augen der Damen zu zaubern, wird Melanie Wilhelm Schmuckstücke von Luna präsentieren.

Christine schupft die Kantine. „Als ich das erste Mal vom Projekt ‚Ladys Day‘ gehört habe, habe ich mir gedacht: Hilfe, schon wieder jede Menge Arbeit!“, lacht Christine Hierzer, die Chefin der Kantine im SV Maschinenbau Hierzer Wilhering. „Aber als ich erfahren habe, dass ausschließlich die Männer arbeiten werden, war ich freudig überrascht“, schildert die 37-Jährige, deren Mann übrigens der Hauptsponsor vom Verein ist. Sie hat die Kantine im Jahr 2010 von ihrer Schwester übernommen, teilt die ehrenamtlichen Helferinnen ein, organisiert den Einkauf und steht selber auch immer wieder hinter dem Tresen. Auch ihre Töchter (sechs und acht Jahre alt) helfen bereits eifrig mit. „Bei einem Heimspiel kommen zwischen 150 und 250 Zuschauer, da arbeiten wir meistens zu viert in der Kantine und haben alle Hände voll zu tun. Aber auch bei Nachwuchsturnieren und beim Training der Kampfmannschaft wollen Hunger und Durst gestillt werden“, weiß Christine. Sektionsleiter Gerald Plankenauer freut‘s, denn: „Die Kantine ist für uns ein ganz wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Der Gewinn kommt auf das Vereinskonto und beträgt immerhin ein Drittel vom Budget.“

Ladys Day Expertinnen
Bild 1905_O_Menschen_Wilhering4.jpg
Style-Expertin Martina Rieder-Thurn
Bild 1905_O_Menschen_Wilhering0.jpg
Melanie Wilhelm von Luna Schmuck

Spielermama mit Herz. Wie wertvoll auch die Unterstützung durch die Spielermamas ist, beweist Sarah Fuchs. Ihre beiden Söhne Benedikt (6) und Leopold (8) sind von klein auf begeisterte Kicker im SV Wilhering. „Benedikt war drei Jahre alt, als er bei den Bambinis mit dem Fußballspielen angefangen hat. Er kickt heute in der U7 und Leopold in der U8“, erzählt Sarah Fuchs. Zweimal die Woche bringt sie ihre Jungs zum Training und sorgt dafür, dass Schienbeinschützer, Schuhe und Trikots auch dort sind, wo sie hingehören. Und auch mit selbst gebackenem Kuchen oder Keksen ist sie stets zur Stelle. An den Wochenenden geht es zu Turnieren, wo meistens der Papa als Chauffeur herhalten muss. „Bevor meine Jungs kickten, hatte ich mit Fußball nichts am Hut, heute fiebere ich bei jedem Spiel der beiden mit“, lacht Sarah. Sie freut sich, dass die Buben Spaß an ihrem Sport haben und genießt den Kontakt zu den anderen Eltern am Fußballplatz.

Nicht nur optisch ein Aufputz. Dass Spielerfrauen nicht nur ein optischer Aufputz am Spielfeldrand sind, beweist Melanie Schillhuber. Die fesche 21-Jährige aus Bad Hall unterstützt das Hobby ihres Liebsten, dem Kampfmannschaft-Spieler Stefan Hinterhölzl, voll und ganz und macht sich auch im Verein gerne nützlich. Dreimal die Woche muss Stefan zum Training. Während der Saison steht jedes Wochenende ein Spiel am Programm, und Melanie ist immer live dabei. „Bevor ich Stefan kennengelernt habe, hatte ich mit Fußball überhaupt nichts zu tun. Aber natürlich stehe ich hinter seinem Hobby, und das Gesellschaftliche am Fußballplatz und auch das Helfen in der Kantine machen mir großen Spaß“, erzählt Melanie. 

Alle drei Frauen freuen sich schon sehr auf den Ladys Day und finden die Idee hervorragend. „Uns ist es wichtig, dass sich die Damen wohlfühlen, gut unterhalten und informieren können. Wir Männer werden auf jeden Fall unser Bestes geben“, verspricht Gerald Plankenauer.

 


1. Ladys Day – das Programm

Beim Meisterschaftsspiel vom SV Maschinenbau Hierzer Wilhering gegen den UFC Eferding am 19. Mai 2019 findet am Fußballplatz in Wilhering in der Schulstraße 7b der erste Ladys Day statt. Neben einer Grillerei und prickelndem Sekt, serviert von den Herren, gibt es für die Damen folgendes Programm.

Stilberatung:

Style-Expertin Martina Rieder-Thurn wird die Besucherinnen zum Thema „Farbe & Stil“ informieren. In Kurz-Kompakt-Beratungen erfahren die Ladys Details, welche Farben, Schnitte, Materialien und Muster ihren Typ am besten zur Geltung bringen und natürlich auch, wie kleine Nachteile zu kaschieren und Vorzüge ins rechte Licht zu rücken sind. (www.image-consulting.at)

Bling Bling!

Die mobile Juwelierin Melanie Wilhelm wird mit einer Ausstellung von Luna-Schmuckstücken für Funkeln und Glitzern sorgen. (www. luna.at)

Gewinnspiel:

Bei einem Gewinnspiel können die Ladys mit etwas Glück tolle Preise gewinnen.