Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 19.09.2018

Gemeinsam Leben retten

Mit einem Weltrekordversuch, bei dem 12.000 Menschen gleichzeitig reanimieren sollen, macht die Initiative "Hand aufs Herz" am 22. September in Wels auf die Wichtigkeit von schnellen Wiederbelebungsmaßnahmen aufmerksam.

Jedes Jahr sterben in Österreich rund 12.000 Menschen an einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand. 1.000 von ihnen können pro Jahr gerettet werden, wenn mehr Mitmenschen über die Bedeutung der Laienreanimation informiert sind und sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. Anlässlich der „Retter Notfalltage“ möchte das Klinikum Wels-Grieskirchen am 22. September 2018 auf der Trabrennbahn in Wels möglichst vielen Menschen zeigen, wie Wiederbelebung funktioniert - und ganz nebenbei den Weltrekord im gleichzeitigen Reanimationstraining knacken. Der aktuelle Weltrekord, der 2013 in Münster mit 11.840 Schülern aufgestellt wurde, wird gebrochen, wenn mehr als 12.000 Menschen gleichzeitig an Reanimationspuppen das Wiederbeleben üben.

Egal ob, Kinder, Erwachsene oder Pensionisten – jeder kann am Weltrekordversuch kostenlos teilnehmen! Wer mitmachen möchte, meldet sich am besten gleich an unter www.handaufsherz.co.at

 

Bild Logo_HandaufsHerz.jpg
(© Klinikum Wels-Grieskirchen)