Loading…
Du befindest dich hier: Home | Events

Events | 06.02.2019

Christof Spörk goes Kuba

Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Schließlich ist der Weg das Ziel. Kabarettist Christof Spörk ist am 14. Februar mit seinem fünften Programm „Kuba“ im Veranstaltungszentrum ALFA in Laakirchen zu sehen.

Bild 1902_O_Kultur_ChristofSpörk.jpg
In seinem neuen Programm „Kuba“ begibt sich Christof Spörk auf eine weite Reise. (© Wolfgang Hummer)

Kuba spielt im Leben des Chris­tof Spörk eine äußerst wichtige Rolle. Nicht nur, dass ihn Lateinamerika immer interessiert hat, dort lernte der gebürtige Steirer auch seine Frau Jacqueline kennen, mit der er mittlerweile seit 20 Jahren zusammen ist und vier Kinder hat. Sie studierte damals in Havanna Musikwissenschaft und Klavier, er selbst, ebenso passionierter Musiker, verweilte während und für sein Studium der Politikwissenschaft im Inselstaat in der Karibik. Mittlerweile ist Christof Spörk promoviert und lebt gemeinsam mit Jacqueline, Pianistin und Musikschulpädagogin, im Burgenland. „Dort, wo die Leidenschaft ist, findet man auch die Partnerin“, sagt der Kabarettist über das Kennenlernen seiner Frau.

Ausgezeichneter Musiker. Chris­tof Spörk war viele Jahre lang Mitglied der Musikkabarett-Gruppe Die Landstreich, mit der er 2003 mit dem „Salzburger Stier“ ausgezeichnet wurde und vier CDs aufnahm. Später gründete er mit Kollegen die international erfolgreiche Band Global Kryner. Die Formation nahm sechs CDs auf und absolvierte Auftritte im In- und Ausland. 2005 erhielten Global Kryner einen Amadeus Award in der Kategorie „Pop/Rock National“, ehe sie sich 2013 auflösten.

Nach einem Ausflug in den Journalismus von 1999 bis 2001 beim Nachrichtenmagazin profil debütierte Spörk 2011 mit seinem ersten Soloprogramm „Lieder der Berge“, das noch im selben Jahr mit dem Österreichischen Kabarettpreis in der Kategorie Förder-/Programmpreis ausgezeichnet wurde, als Musikkabarettist. Spörks neues Programm heißt „Kuba“ und ist sein fünftes. Am 14. Februar ist er damit im Veranstaltungszentrum ALFA in Laakirchen zu sehen.

Bild 1902_O_Kultur_ChristofSpörk2.jpg

Christof Spörk goes Kuba. Gekonnt bissige, böse oder schräge Satire, musikalisch untermalt mit lateinamerikanischen Rhythmen – so könnte Spörks neues Programm kurz beschrieben werden. Mit seiner enormen musikalischen Bandbreite nähert sich der vielseitige Künstler groovend, rockend oder swingend den großen Themen unserer Zeit an. Jedenfalls verspricht Spörk, ganz viel Zucker zu geben: Azúcar! Und in gewohnt Spörk'scher Manier gibt es ganz viel SM wie „selbstgemachte Musik“, KI wie „kabarettistische Intelligenz, EU wie „eloquente Unterhaltung“ und außerdem USA wie „Und Singen auch“. Vielversprechend klingt das allemal!

 

Termin:

Christof Spörk – „Kuba“: am Do., 14. Februar, um 20 Uhr im Veranstaltungszentrum ALFA in Laakirchen

Karten unter www.oeticket.com