Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 24.11.2020

Wunderwaffe Laser

Egal, ob in Sachen Hautverjüngung, Tattoo- und Haarentfernung oder Besenreiser – warum jetzt die optimale Zeit für Laserbehandlungen ist, haben uns Dr. Reingard und Dr. Andreas Hillisch erklärt.

Bild 2011_O_Laser Hillisch.jpg
© Shutterstock

Der Trend geht zur Natürlichkeit. Immer mehr Patientinnen setzen bei der Hautverjüngung auf innovative Lasertechniken und erzielen damit ein frisches und ebenmäßiges Hautbild. Auch in Sachen Entfernung von Tattoos und Permanent Make-up bewirkt der Laser wahre Wunder. Die Ordinationsgemeinschaft von Hautärztin Dr. Reingard Hillisch und dem Plastischen Chirurgen Dr. Andreas Hillisch in Eferding verfügt über ein hochmodernes Laserzentrum. Wir haben nachgefragt, was die  „Wunderwaffe Laser“ alles kann.

 

OBERÖSTERREICHERIN: Was ist der große Vorteil von Laserbehandlungen?

Dr. Andreas Hillisch: Egal, ob Faltenbehandlung, Narbenbehandlung, Hautstraffung oder Hauterneuerung – der Einsatz modernster Laser bringt sensationelle Ergebnisse für eine optimale Hautverjüngung. Wir verwenden in unserer Ordination hochspezialisierte Laser zur sanften Behandlung der Haut und um bestmögliche Resultate zu erzielen. Der Vorteil vom Laser liegt darin, dass die Behandlungen nur ein paar Minuten dauern, die Patienten kein operatives Risiko haben und auch kurz danach wieder gesellschaftsfähig sind. 

Warum ist es jetzt ideal, um mit Laserbehandlungen zu starten?

Dr. Andreas Hillisch: Weil die Sonneneinstrahlung im Herbst und im Winter viel geringer ist. Wenn man zum Beispiel jetzt mit Laserbehandlungen für dauerhafte Haarentfernung beginnt, ist man bis zum Frühling bzw. spätestens Sommer frei von lästigen Härchen an den Beinen. 

Wie viele Behandlungen benötigt man in diesem Fall?

Dr. Reingard Hillisch: Zur Haarentfernung verwenden wir das hocheffiziente Soprano ICE Platinum Lasersystem, mit dem besonders rasch Ergebnisse erzielt werden. Meist reichen – je nach Körperstelle – drei bis vier Sitzungen aus, um unerwünschte Härchen zu entfernen. Das Ergebnis ist eine glatte, haarfreie Haut an Oberlippe, Achseln, Armen bzw. Beinen. Erst nach einigen Monaten ist eine erneute Sitzung nötig, um die Wirkung „aufzufrischen“.

Wo kann der Laser noch eingesetzt werden?  

Dr. Andreas Hillisch: Unsere hochspezialisierten Lasersysteme eignen sich für vielseitige Behandlungsmethoden. Ob sanfte Hautverjüngung oder schonende Hauterneuerung, der Fractional CO2-Laser, PICO-Tattoolaser oder Erbium-­Laser erzielen je nach Einsatzgebiet ausgezeichnete Ergebnisse und bringen unliebsame Hautveränderungen, Dehnungsstreifen, Pigmentierungen und vieles mehr zum Verschwinden. So können Altersflecken, Couperose, Aknenarben, Tattoos, Muttermale etc. entfernt bzw. behandelt werden. Die Haut regeneriert dadurch sichtbar und tiefgreifend von innen heraus. Mit dem FemiLift erzielen wir sehr gute  Erfolge bei Vaginalverjüngung und -straffung sowie bei leichter Inkontinenz.

Dieser Laser eignet sich auch zur Hautverjüngung?

Dr. Andreas Hillisch: Man erhält mit demselben Laser eine leichte Straffung der Hautoberfläche und kann Fältchen reduzieren. Ideal ist eine Lasertherapie auch als Vorbereitung für eine Fillerbehandlung mit Hyaluron oder Botox, da man nach der Laserbehandlung ein sehr feines Hautbild erhält. 

Kann man mit dem Laser auch Muttermale entfernen?

Dr. Reingard Hillisch: Unser Erbium-­Laser eignet sich besonders gut für das kontrollierte, mikrometergenaue und schonende Abtragen dünner Hautschichten wie bei Muttermalen und Altersflecken. 

Auch unschönen Besenreisern wird der Laser her.

Dr. Reingard Hillisch: Ja genau, die Lasertherapie ist eine der mildesten Methoden, den unschönen Gefäßen den Garaus zu machen. Mit der Lichtenergie des Lasers erhitzt man die Blutgefäßwand unter ihrer Haut gezielt und bringt sie so zum „Schrumpfen“.  Eine Sitzung kann bis zu 30 Minuten dauern. Nach ungefähr drei Monaten ist das Endergebnis erreicht. 

Viele Frauen sehen ihre Tattoos von einst als Jugendsünde. Auch beim Permanent Make-up kann es zu viel des Guten sein. Wie kann der Laser hier Abhilfe schaffen?

Dr. Andreas Hillisch: Mit dem
PICO-Tattoolaser können wir problemlos unerwünschte Tattoos, Altersflecken und Permanent Make-up entfernen.  

Wie viele Laserbehandlungen braucht man so im Durchschnitt?

Dr. Andreas Hillisch: Ein Zyklus besteht meistens aus drei bis fünf Behandlungen, das ist individuell je nach Patientin verschieden. 

Ist eine Laserbehandlung schmerzhaft?

Dr. Andreas Hillisch: Natürlich sind  nadelstichartige Impulse spürbar, aber durch das Auftragen einer speziellen Betäubungscreme und den Einsatz der Kaltluftbetäubung (-32 °C) kann die Schmerzempfindlichkeit wesentlich verringert werden.

 

KONTAKT

Dr. Hillisch

Ordinationsgemeinschaft

Haut und Plastische Chirurgie

Unterer Graben 4 

4070 Eferding

Tel.: 07272/76933

E-Mail: [email protected]

www.drhillisch.at