Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 10.10.2022

Schön mit Perücke

Als wäre die Diagnose Krebs nicht schon schlimm genug, folgt gerade für Frauen während der Behandlung der nächste Schockmoment: Haarausfall. Das Linzer Fachinstitut „Headdress“ und Gudrun Leitner vom Friseursalon „LEITNER HAAR & BEAUTY Experten“ in Haid haben es sich deshalb zu Herzensaufgabe gemacht, Krebspatientinnen und -patienten mit wunderschönen Perücken ein Stück Wohlbefinden und Lebensfreude zurückzugeben.

Bild 2210_O_Peruecke_Mensch.jpg
© Shutterstock

Unsere Haare nehmen wir oft Zeit unseres Lebens als selbstverständlich. Wie wichtig sie jedoch für unsere Identität und unser Selbstbewusstsein sind, merken wir erst, wenn wir unsere geliebte Haarpracht verlieren. Zum Beispiel im Zuge von Krebsbehandlungen. 

 „Gerade bei Frauen ist eine Glatze meist immer noch ein Indiz für Krankheit. Was folgt, sind oft mitleidige Blicke auf der Straße. Perücken geben dem Krebspatienten hier einen wichtigen Schutz und ein Stück Normalität zurück“, weiß Natalie Lang vom Zweithaar-Fachinstitut „Headdress“ in Linz. Der richtige Zeitpunkt, sich um die passende Perücke zu kümmern, sei dabei laut Lang direkt nach der Diagnose. „Damit das Umfeld nichts merkt, entscheiden sich die meisten für ihre gewohnte Frisur. Umso schneller die Patienten zu uns kommen, umso besser können wir die Perücke an die Ursprungsfrisur anpassen.“ 

Einmal den Hauptstandort von Headdress in der Linzer Innenstadt betreten, erwartet einem mit einem 5.000 Stück großen Sortiment an Euro-, Echt-, Kunst-, Fiber- und Mischhaar ein echter Perückenhimmel. „Auf Wunsch fertigen wir auch Sonderanfertigungen an“, so die Zweithaar-Expertin. Auf welches Haar die Wahl letztendlich fällt, orientiert sich laut Natalie Lang maßgeblich daran, welche Ansprüche man an seine Haare stellt und welche Stylingvorlieben man hat. „Gerade Kunden, die viel Sport betreiben, rate ich, ein zweites, günstigeres Modell zu nehmen“, so die Expertin. 

Das Perückensortiment, das von den drei größten Herstellern Deutschlands bezogen wird, ist in allen Qualitäten und Preisklassen erhältlich. „Jede Frau, die aus gesundheitlichen Gründen ihr Haar verliert, bekommt außerdem von der Krankenkasse einen finanziellen Zuschuss für eine Perücke.“ Hält man sich an die Pflegehinweise kann man je nach Perückenart mit einer Lebensdauer von bis zu drei Jahren rechnen. 

 

Bild 2110_O_Schönheit_Headdress_.jpg
Gerade bei Frauen ist eine Glatze meist immer noch ein Indiz für Krankheit. Perücken geben den Erkrankten hier ein Stück Normalität und Lebensfreude zurück.“ Natalie Lang, Headdress Linz © Kerstin Poferl

Perücken zum Wohlfühlen. Welche Kraft eine perfekte Perücke in einer so schweren Lebensphase gibt, weiß auch Gudrun Leitner. Die Friseurmeisterin von LEITNER HAAR & BEAUTY Experten in Haid bietet in dritter Generation einen maßgeschneiderten Zweithaarservice an und hat damit schon zahlreichen Kunden ein Stück Wohlbefinden zurückgeschenkt. 

„Wir vertrauen dabei seit jeher auf das hochwertige Perücken-Angebot von Gisela Mayer. Das Sortiment umfasst Echt- oder Kunsthaar und ist in jeglicher Ausführung und Preisklasse erhältlich“, weiß Leitner. „Wir haben uns dabei bewusst gegen eine Mischform aus beiden entschieden.“ Einmal im gemütlichen Salon-Sessel Platz genommen, erwartet die Kunden mit einer erlesenen Auswahl an aktuellen Katalogen die Qual der Wahl. „Gemeinsam mit den Kunden suche ich zwischen fünf und fünfzehn Modelle aus, die ich anschließend zur Anprobe ins Geschäft bestelle. Die Lieferzeit beträgt je nach Lagerbestand zwischen einem Tag und maximal einer Woche“, so die Friseurmeisterin. 

„Grundsätzlich rate ich allen, die schon immer etwas Neues ausprobieren wollten, die Chance zu nutzen und die Frisur ihrer Träume zu wählen.“ Beim anschließenden Anprobe-
termin empfiehlt Gudrun Leitner, den Rat einer Person des Vertrauens hinzuzuziehen. „Die Perücke gehört für die Kunden künftig zu einem wichtigen Bestandteil ihres Alltags. Eine ehrliche Meinung einer nahen Bezugsperson ist hier sehr essenziell.“ 

Ist die perfekte Perücke gefunden, geht es an die Anpassung, die von der Friseurmeisterin höchstpersönlich durchgeführt wird. „Hier werden im Normalfall jedoch nur minimale Schnittänderungen vorgenommen, da eine große Veränderung den Charakter der Perücke zerstören würde. Ich berate meine Kundinnen deshalb immer vorab, was in puncto Schnitt noch möglich ist und was nicht.“ Für maximale Privatsphäre vergibt Leitner auch Termine an ruhigen Randzeiten.

 

Bild 2210_O_Perücke_Gudrun Chefi.jpg
„Beim Anprobetermin empfehle ich immer, eine Person des Vertrauens hinzuzuziehen. Eine ehrliche Meinung bei einer so großen Lebensveränderung ist sehr wichtig.“ Gudrun Leitner, Friseurmeisterin und Geschäftsführerin von LEITNER HAAR & BEAUTY Experten Haid © privat

Haarspende Österreich

Verein Haarfee
www.vereinhaarfee.at

Verein die Haarspender
www.diehaarspender.at