Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 12.02.2020

Kiss me & shut up!

Lippenstift gehört nach der Mascara zu den beliebtesten Beauty-Accessoires. Kein Wunder, denn schöne, volle Lippen sind für die meisten der Inbegriff von Sinnlichkeit. Um einen sexy Schmollmund zu bekommen, muss man jedoch weder Schmerzen erleiden noch Angst haben, dass man nach einer falsch gesetzten Spritze aussieht wie Frankensteins Schwester. Mit Blick in Richtung Valentinstag präsentieren wir Ihnen die besten Tipps, schönsten Trends und neuesten Tricks rund um das Thema Lippen.

PEELING

Vorbereitung ist alles, vor allem wenn man im Winter zwischen Heizung und Frostnase zu trockenen Lippen neigt. Als erstes sollte man die spröden Lippen mit einem sanften Peeling verwöhnen. Das entfernt trockene Hautschüpchen, durchblutet und belebt die Lippen. Sie wirken danach sofort voller und gepflegter. Das Peeling kann man mit Honig, braunem Zucker und Olivenöl sehr einfach selbst herstellen.

 

 

LIPPENMASKE 

Nach den Sheet-Masken Hype kommen jetzt die Lippenmasken. Sie polstern die Lippen instant auf und machen aus schmalen Lippen einen sexy Schmollmund. Und so geht’s: Nach dem Peeling die Maske auf die Lippen legen und für 15 Minuten einwirken lassen. Die darin enthaltene Hyaloronsäure und das Kollagen polstern die Lippen sofort auf. 

 

LIPPENÖL

Lippenöl enthält pflegende Stoffe wie Macadamia, Haselnussöl und Jojoba. Es füllt kleine Risse auf und lässt den Mund voller, gepflegter und glänzender erscheinen. Vor dem Lippenstift als Pflege auftragen oder auch danach als eine Art Lip Gloss. 

 

CONCEALER

 

Der Concealer ist die perfekte Base für den Lippenstift. Er sorgt nämlich dafür, dass der Lipstick länger hält und sich nicht in den Mundwinkeln sammelt. Außerdem bringt er die Lippenstiftfarbe richtig zum Strahlen und lässt die Lippen voller wirken. Dafür muss man den Concealer einfach mit einem feinen Pinsel mittig auf die Lippen auftragen und anschließend sanft verblenden.

 

LIP LINER

 

Damit der Lippenstift nicht verläuft und besser hält, kommt der gleichfarbige  Lipliner zum Einsatz. Der sorgt auch dafür, dass man den Lippenstift später so präzise und symmetrisch wie möglich auftragen kann. Einfach auf dem Amorbogen ein X und unter der Unterlippe einen kleinen, horizontalen Strich zeichnen. So kann man den Rest der Lippen einfach konturieren.

 

LIPPENSTIFT

 

Im letzten Schritt kann man (endlich!) den Lippenstift auftragen – und zwar am besten mit einem Pinsel. Außen anfangen und Patzer mit Wattestäbchen und Make-up-Entferner loswerden. Mit dem Kosmetiktuch die Lippen zusammenpressen, um damit überschüssige Farbe abzutupfen. So vermeidet man Lippenstift auf den Zähnen.

 

Unsere Lieblinge
Bild 2002_O_Beauty_Lippen_0637813.jpg

Lippen Scrub von WUNDERKISS um € 17,95

Bild 2002_O_Beauty_Lippen_bab86.07b-doctor-babor-hydro-cellular-3d-hydro-gel-lip-pad.jpg

Hydro Cellular Lippenmaske von Barbor um € 29 (4 Stück)

Bild 2002_O_Beauty_Lippen_Bildcre.jpg

Organic Honey Lip Balm von eos um € 4,99

Bild 2002_O_Beauty_Lippen_ctma25.02b-manhattan-x-treme-last-lipliner-nr.-44n-love-red.jpg

Manhatten X-Treme Last Lipliner um € 4,99