Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 31.08.2022

Jetzt kommt die Welle!

Modebewusste Männer rocken jetzt mit „Lockerl“ am Kopf. Egal ob große Locken Bewegung ins Haar bringen oder kleine Minilöckchen den Look aufregend machen – den neuen Trend kann man auf viele Arten rocken. Wir haben bei BUNDY nachgefragt und JA, die perfekte Frisur ist auch ohne geborene Naturlocken möglich. Aja, und wer jetzt an Schneckerl Prohaska denkt: Keine Sorge, die Top-Löwenmähne von heute gleicht kein bisschen der ehemaligen und allseits bekannten Frisur des Ex-Profikickers.

Bild BUNDY_(c)_IsabellaAbel_42.jpg
Locken sind In! © Isabella Abel

Je kürzer, desto besser lautete lange Zeit die Devise bei den Männern in Sachen Frisur, aber jetzt ist Zeit für frischen Wind im Haarstyling. Ganz aktuell erobern vor allem Locken die Männerwelt. Jene Herren, die mit Naturlocken gesegnet sind, können jubeln. Aber auch für den (großen) Rest der Herren ist dank Dauerwelle eine unwiderstehliche Locken-Mähne möglich: Wichtig sind dabei der richtige Friseur, die passende Pflege und das ideale Styling. 

 

Comeback Dauerwelle

Je nach Haarlänge hält eine Dauerwelle bis zu vier Monate. Neben der Dauerwelle ist auch die Volumenwelle groß im Trend! Mit dem passenden Schnitt und dem richtigen Styling kommen laut den Styling-Experten von BUNDY die Konturen des Gesichtes perfekt zur Geltung und schöne Lockerl bilden einen idealen Kontrast zu den männlichen Gesichtszügen. Wer sich „noch“ nicht über eine Dauerwelle traut, kann auch auf den Lockenstab oder einfach auf die alt bewährten Papilloten zurückgreifen. Diese Hilfsmittel bieten sich auch super an, wenn man den Look vorher mal ausprobieren möchte, bevor man einen Friseurtermin bucht!

 

Der lässige Stufen-Bob

Wer mit dickem, fülligem Haar gesegnet ist, findet im lässigen Stufen-Bob einen guten Begleiter. Dieser Schnitt kann einerseits das Volumen verstärken und der Frisur Form  geben, anderseits das Gewicht der Haare reduzieren. Das Gute daran, man kann den stufigen Bob in mehreren Varianten tragen: für den heißen Surferlook lässt man die Haare einfach wild ins Gesicht hängen, wenn es etwas vornehmer sein soll, ist die zurückgegelte Lockenfrisur ein guter Kompromiss zwischen schick und lässig.

 

Fringe Cut

Wer sich noch nicht ganz von seinem heiß geliebten Undercut trennen möchte, sollte sich dem sogenannten „Fringe Cut“ widmen. Bei der Trendfrisur sorgen die kurzen Seitenpartien dafür, dass Locken und Volumen noch mehr zur Geltung kommen. Die Frisur lässt runde Gesichtsformen noch etwas länger und schmäler wirken. Also endlich Schluss mit dem niedlichen Babyface. Das perfekte Styling gelingt laut BUNDY am besten, wenn man einfach die Haare der Stirnpartie leicht ins Gesicht fallen lässt. Und schon ist er fertig, der sexy Look mit Wow-Effekt!     

 

Text: Elisabeth Buchegger