Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 02.03.2015

Augen auf, Baby!

Schönheit liegt nicht nur im Auge des Betrachters, Schönheit liegt in den Augen. Vorausgesetzt der Blick ist offen und strahlend. Erschlaffte Oberlider können hier richtig dazwischenfunken. Die effektivste Lösung: eine Lidkorrektur.

Bild Bildschirmfoto 2015-02-23 um 13.14.57.png
Eine Korrektur ist bei erschlafften Oberlidern möglich. (© Shutterstock)

„Wenn das Auge nicht überzeugen kann, überredet auch der Mund nicht“, wusste schon der österreichische Nationaldichter Franz Grillparzer. Als „Spiegel der Seele“ sind die Augen das Körperteil, das dem Großteil der Menschen beim Gegenüber als Erstes ins Auge sticht. Die Art und Weise, wie jemand blickt, hat einen großen Einfluss darauf, wie er seinen Mitmenschen erscheint und wie wir über ihn denken. Schlupflider, wie die schlaffen Oberlider auch genannt werden, führen zu einem traurigen und müden Gesichtsausdruck, selbst wenn man bester Laune und ausgeschlafen ist.

 

Angeboren oder Alterserscheinung?

Schlupflidersind manchmal schlicht und einfach angeboren, eine fiese Laune der Natur. Manchmal treten sie erst mit zunehmendem Alter auf, da im Laufe des Lebens Spannkraft und Elastizität der Haut zurückgehen. „Das Hauptalter ist 50 plus, es kommen aber durchaus auch jüngere Frauen mit dem Wunsch nach einer Lidkorrektur in meine Praxis“, verrät Dr. Andreas Hillisch, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Eferding. Fast immer werden Schlupflider als störend empfunden – als Schönheitsfehler, der deutlich schwieriger wegzumogeln ist als etwa kleine Fettröllchen an Bauch und Hüften. Hängende Oberlider können aber auch ein lästiges Gefühl mit sich bringen und die überschüssige Haut kann das Gesichtsfeld stark einengen. In solchen Fällen gibt es eine medizinische Indikation und eine operative Lidstraffung ist die einzige Möglichkeit, die hängenden Augenlider wiederherzustellen.

 

Die Schlupflider-OP

Operiert wird ambulant unter Lokalanästhesie, und zwar mit Laser oder Skalpell, wobei Dr. Hillisch Letzteres vorzieht. Denn der Laser rufe eine thermische Schädigung hervor und die Narbenbildung nach einem Schnitt mit dem Skalpell sei besser.

Wer beschlossen hat, sich einer Oberlidkorrektur zu unterziehen, geht zumeist kein großes Risiko ein. Unterschiedlich stark ausgeprägte Begleiterscheinungen sind leichte Schmerzen, Schwellungen und Verfärbungen im Augenbereich. „Die Schmerzen nach der OP sind sehr gering, wir empfehlen dennoch die Einnahme von schmerzstillenden Medikamenten, die gleichzeitig abschwellend wirken“, so Hillisch. Sieben bis acht Tage danach ist man wieder einsatzfähig. Die Nähte bleiben eine Woche drinnen, Narben sind kaum sichtbar. „Man sollte nach dem Ziehen der Nähte nur noch ein paar Tage warten, bis sich die Narbe ganz beruhigt hat. Dann ist man wieder voll einsatzfähig und kann sich auch wieder schminken.“

 

Kosten einer Oberlidkorrektur

„Die Kosten für eine Oberlidkorrektur belaufen sich auf ab 1300 Euro aufwärts und hängen immer davon ab, was im konkreten Fall zu machen ist, ob etwa auch Fettdepots korrigiert werden müssen“, so Schönheitschirurg Dr. Hillisch. „Wenn das Problem mit hängenden Oberlidern sehr starke Ausmaße annimmt, das heißt, wenn das Gesichtsfeld stark beeinträchtigt ist, beteiligt sich die Krankenkasse zumeist an den Kosten der OP.“

 

Schlaffe Lider – kein weibliches Problem

Auch Männer können von den lästigen hängenden Oberlidern betroffen sein und wagen deshalb schon mal den Schritt zum Schönheits-Doc. „Gerade bei der Lidkorrektur kommen viele Männer, das Verhältnis Frau/Mann ist in etwa 60/40“, verrät Dr. Hillisch. Berühmtestes Beispiel ist Hugh Grant, dessen Dackelblick unter anderem auf seine charakteristischen Schlupflider zurückzuführen ist.

 

Stars und ihre Schlupflider

Schlupflider sind nicht grundsätzlich ein Makel. Das beweisen Beautys wie Claudia Schiffer oder Catherine Zeta Jones, deren leicht hängende Lider ihrer Schönheit keinerlei Abbruch tun. Auch René Zellweger leidet unter Schlupflidern – oder besser litt, denn sie hat sich bereits einer Lidstraffung unterzogen. Eine ebenso bekannte Vertreterin von Schlupflidern ist die ehemalige Magermodelikone Kate Moss. Keiner dieser Berühmtheiten hat ihre Augenlidform karrieretechnisch geschadet – im Gegenteil.

Stars und ihre Schlupflider
Bild shutterstock_183457439.jpg
Renée Zellweger: Ihre Schlupflider sind ihr Markenzeichen. (© Shutterstock)
Bild shutterstock_94182847.jpg
Schlupflider werden auf Englisch auch "Bedroom Eyes" genannt. Selbst Kate Moss hat sie. (© Shutterstock)
Bild shutterstock_52120432.jpg
Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Claudia Schiffer Schlupflider hat? Nein? Auch kein Wunder – ihre Augen werden gekonnt geschminkt. (© Shutterstock)
Bild shutterstock_187218968.jpg
Tja und selbst Hugh Grant ist nicht gefeit. Seine Schlupflider machen ihn sogar richtig sympathisch! (© Shutterstock)