Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 29.03.2016

Anti-Aging im Gesicht

Gerade das Gesicht, das Gebiet um die Augen und die Lippen sind eine visuell sehr bedeutende Zone. Im Interview erklärt der Eferdinger Schönheitschirurg Dr. Andreas Hillisch, was es bei Lidkorrektur, Facelift und Lippenmodellierung zu beachten gilt.

Bild shutterstock_174103211 Kopie.jpg
© Shutterstock

Herr Dr. Hillisch, ab wann ist eine Lidkorrektur notwendig?

Grundsätzlich richtet sich die Notwendigkeit nach dem jeweiligen Empfinden des Patienten. Natürlich gibt es aber auch objektive Kriterien: Wenn z.B. durch überschüssige Haut am Oberlid das Gesichtsfeld eingeschränkt ist, dann ist es in jedem Fall sinnvoll, eine Lidkorrektur durchzuführen. Aber man operiert auch, wenn die Lider als optisch störend empfunden werden und beispielsweise der Blick müde erscheint oder Tränensäcke vorhanden sind. 

 

Was genau wird bei einer Lidkorrektur gemacht?

Bei einer Lidkorrektur wird überschüssige Haut entfernt und erschlafftes Muskelgewebe gestrafft sowie überschüssiges Fettgewebe reduziert. Die Schnittführung verläuft in der natürlichen Umschlagfalte des Oberlides und direkt unterhalb der Wimpern des Unterlides. Die Wundränder werden fein vernäht, sodass eine Narbenbildung an sich nicht zu sehen ist. 

 

Wann ist man nach einer Lidkorrektur wieder einsatzfähig? 

Mit getönter Brille ist man nach zwei Tagen wieder einsatzfähig. Ohne getönte Brille nach einer Woche. 

 

Wann raten Sie zu einer Lidkorrektur mittels Laser?

Das, was man mit dem Skalpell machen kann, kann man natürlich auch mit dem Laser machen. Mit dem Laser arbeitet man eher im Unterlidbereich und wenn der Hautüberschuss noch nicht zu weit fortgeschritten ist. Eine Behandlung mittels Laser kommt aber nie an die Ergebnisse einer Behandlung mittels Skalpell heran. 

 

Mit welchen Kosten muss man bei einer Lidkorrektur rechnen und wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Wenn eine eindeutige Gesichtsfeldeinschränkung besteht, dann übernimmt die Krankenkasse teilweise die Kosten, allerdings nur für das Oberlid. Die Kos­ten für eine Lidkorrektur belaufen sich von 1000 Euro bis hin zu 4000 Euro. Es kommt darauf an, ob beide Augen und ob Ober- und Unterlider betroffen sind.

 

Bild _MD46922.jpg
Dr. Andreas Hillisch vor dem Eingriff (© Mathias Lauringer)

Die Augenbrauen werden gerne als der Rahmen des Gesichtes bezeichnet. Was wird bei einem Augenbrauenlifting gemacht?

Bei einem Augenbrauenlifting wird die Augenbraue entweder im Rahmen eines Stirnliftings gehoben – in diesem Fall wird der Schnitt im Haaransatz an der Stirn gemacht –, man kann aber auch die Augenbraue über den Schnitt während einer Lidkorrektur des Oberlides heben. 

 

Wann ist es sinnvoll, sich einem Facelift zu unterziehen?

Wenn der Hautüberschuss so stark ist und wenn sich das Unterhautgewebe stark abgesenkt hat, ist es vernünftig, ein Facelift mittels Operation zu machen. Ein Facelift ist nichts anderes als die „Rekonstruktion des jugendlicheren Gesichtes“. Eine Hautverjüngung mit Hyaluronsäure, Eigenfett oder Botox dagegen ist weniger aufwändig für den Patienten. Man wendet Tricks an, um mit einfachen Mitteln den Alterungsprozess im Gesicht auszugleichen. 

 

Welche Partien im Gesicht kann man mittels Ästhetischer Chirurgie straffen?

Durch eine Straffung der Haut und vor allem des Unterhautgewebes können ganz gezielt der Hals oder das Mittelgesicht gestrafft werden. Auch störende Fettpolster am Kinn können in einer Operation abgesaugt werden. Man kann aber auch nur die Stirn liften. Dies alles kann man durch feine, kaum sichtbare Schnitte an der Vorderseite des Ohres und im Haar oder am Haaransatz verlaufend erreichen. 

 

Wie lange dauert es, bis man nach einem Facelift wieder gesellschaftsfähig ist?

Das hängt immer von der  jeweiligen Patientin ab. Je nachdem, wie stark die Schwellung ist, muss man mit einer oder zwei Wochen rechnen. 

 

Wie sieht es hier mit den Kosten aus?

Je nach Art des Liftings muss man 3.000 bis 10.000 Euro dafür aufwenden. 

 

Wie effektiv ist eine Gesichtsverjüngung mittels Laser?

Wenn das Gesicht älter wird, wird die Porenstruktur gröber und die Pigmentation wird unregelmäßig. Da kann man sehr schön mit dem fraktionalen Laser arbeiten, der die Haut wieder feiner und regelmäßiger macht. Die Laserbehandlung ist für den Patienten kein großer Aufwand. Man benötigt mehrere Behandlungen und die einzelnen Sitzungen dauern nur sehr kurz. Wenn das Absinken der Haut noch nicht zu stark ist, würde ich zum Laser greifen. 

 

Ein Thema ist auch immer wieder das Unterspritzen der Lippen. Welche Methode wenden Sie hier an?

Es gibt unterschiedliche Methoden. Ich produziere jedenfalls keine Entenschnäbel, die aufgespritzt aussehen. Grundsätzlich gilt: Die Unterlippe muss immer ein bisschen größer sein als die Oberlippe. Hierbei wird bei uns mit ganz hochwertiger Hyaluronsäure und feinen Nadeln unterspritzt. Nur so erhält man keine unerwünschten Schwellungen. 

 

Wie lange hält das Ergebnis?

Mit unseren Produkten erzielen wir eine durchschnittliche Haltbarkeit von einem Dreivierteljahr bis zu einem Jahr. 

 

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Eine Ampulle Hyaluron kostet abhängig von der Festigkeit ab 250 Euro.