Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.01.2015

Wir bloggen

Täglich werden mehr als zwei Millionen Blog-Artikel im Internet veröffentlicht. Auch hierzulande sind die elektronischen Tagebücher ein Kommunikationstrend, der sich durchgesetzt hat. Text: Ulli Wright, Tina Ornezeder

Fashion-Blogs mutieren zu virtuellen Catwalks, in denen Modebloggerinnen täglich über Trends und Lieblingsoutfits schreiben. Auch an Food-Blogs mangelt es im Netz nicht. Für beinahe jedes Thema gibt es mittlerweile einen Blog. Immer mehr Menschen teilen auf diese Weise ihre Erfahrungen und Meinungen mit, und auch für Unternehmen birgt das virtuelle Tagebuch viel Potential. Wir haben drei Bloggerinnen aus Oberösterreich und eine Expertin von der Online Marketing-Agentur Pulpmedia in Linz über ihre Erfahrungen befragt: Katharina Ratzberger bespielt als Texterin bei der Linzer Agentur Pulpmedia auch mehrere Unternehmensblogs. Im Interview erklärt die Expertin, wie man als Unternehmen erfolgreich bloggen kann. 

undefined

Wann macht es Sinn, als Unternehmen einen Blog zu erstellen?

Ein Blog birgt für Unternehmen viel Potential und ist dann sinnvoll, wenn man ihn regelmäßig mit interessanten Beiträgen füllen kann. Auf der Website stellt man die eigenen Produkte und Dienstleistungen vor, in einem Unternehmensblog hingegen kann man zeigen, dass man Experte in seinem Fachgebiet ist. 

Haben Sie ein Beispiel dazu?

Ja sicher, ein Installationsunternehmen, das im Herbst zum Thema „Starten der Heizung“ einen Blogpost schreibt, zeigt den Kunden, dass es sein Handwerk versteht. Das trägt zur nicht nur zur Kundenbindung bei, sondern schafft auf beiden Seiten eine Win-Win-Situation.

Wie kann man mit einem Blog erfolgreich werden? 

Egal, über welches Thema man bloggt, man sollte nie vergessen, für wen man schreibt. Daher ist es wichtig, dass man sich vor jedem neuen Blogpost die Frage stellt: Interessiert das meine Zielgruppe überhaupt? Des Weiteren sollte man auch einen Plan haben. Die Frage dazu lautet: Wann will ich welches Thema behandeln und veröffentlichen? Bloggen macht dann am meisten Spaß, wenn man viele Menschen mit seinen Texten erreicht. Daher kann ich nur dazu raten, den Blog mit sozialen Plattformen zu verknüpfen. Am besten ist es da natürlich, Share- und Like-Buttons auf seiner Seite zu integrieren, damit jeder Leser den Beitrag auf Facebook und Co. verbreiten kann.

Blogs aus Oberösterreich: Autorinnen berichten
Bild Bildschirmfoto 2015-01-26 um 15.29.25.png
Conny Dürnberger: Redakteurin ORF OÖ, www.connyduernberger.at Seit fünf Monaten lässt uns Conny Dürnberger mit ihren Blogs „Familienleben & Co: Windeln, Spaß und Schokolade“ und „My happy week“ an ihrem Alltag als Ehefrau und Mutter von zwei kleinen Mädchen teilhaben. Mittlerweile ist das Bloggen nach dem Sport das zweitliebste Hobby der ehemaligen Moderatorin eines regionalen TV-Senders. Ihren Blog teilt die Leondingerin über ihre private Facebook-Seite. (Foto: Richard Haidinger)
Bild Bildschirmfoto 2015-01-26 um 15.29.36.png
Ileana Druetta: Fashion-Designerin und Bloggerin „Novelstyle“ nennt sich der Blog der Modedesignerin Ileana Druetta aus Buenos Aires, die seit einigen Jahren in Linz wohnt. Seit 2012 lebt die 23-Jährige ihre Leidenschaft für Mode,
 Lifestyle, Literatur und Reisen auf ihrer Website aus. Dafür wurde sie jetzt sogar ausgezeichnet: Beim „Österreichischen Blog Award“ hat die modeaffine junge Frau den vierten Rang belegt. (Foto: Novelstyle)
Bild Bildschirmfoto 2015-01-26 um 15.29.42.png
Stephanie Hörmann: Hauptverantwortliche „Runtastic”-Blog Beinahe jeder kennt und nutzt die Apps des oberösterreichischen Unternehmens „Runtastic”. Um den Nutzern Tipps zu Work-out, Ernährung, aber auch Wissenswertes zu Technologischem, Business und Start-ups zu vermitteln, führt der Lifestyle-Anbieter seit einigen Jahren einen sehr erfolgreichen Blog. (Foto: Runtastic)